Historische Monoaufnahmen der Rolling Stones erscheinen als Boxset

September 9, 2016
in Category: Platten



Historische Monoaufnahmen der Rolling Stones erscheinen als Boxset

Historische Monoaufnahmen der Rolling Stones erscheinen als Boxset

 Mit dem Boxset The Rolling Stones in Mono kann man sich auf 16 LPs mit 186 Tracks direkt in den Proberaum einer der bedeutendsten Bands aller Zeiten katapultieren.

Lange bevor Stereoqualität bei Tonaufnahmen gang und gäbe waren, wurde in Mono aufgenommen. Auch wenn Stereoaufnahmen vielleicht eine bessere Klangqualität haben, haftet den alten Monoaufnahmen ein gewisser akustischer Charme an, der den Hörer auf Zeitreise in den Probenraum mitnimmt. Und so kann man ab Ende September jetzt fühlen, wie es sich damals im Studio der Rolling Stones angefühlt haben muss.


Rolling Stones Mono Boxset


Via ABKCO Records werden nämlich die 14 Studioalben, die die Rolling Stones zwischen 1963 bis 1969 aufgenommen haben, veröffentlicht. 16 LPs und 15 CDs enthält das Boxset „The Rolling Stones in Mono“, das neben Alben auch mit „Stray Cats“ - einer neue Kollektion von A- und B-Seiten - daherkommt. Gemastert wurden die Aufnahmen von Bob Ludwig – der u.a. für „Beyoncé“ (2015) und „Random Access Memories“ (Daft Punk, 2014) einen Grammy erhalten hat – bei Gateway Mastering. In den legendären Abby Road Studios in London wurden die Acetatplatten von Alex Watson und Sean Magee geschnitten. Gepresst wurde die Musik auf 180 g Vinyl, die 16 Platten sind allesamt mit Nummerierung versehen. Als besonderes Feature ist dem Boxset ein 48-Seiten-starkes Booklet beigelegt,  das rare Fotografien von Terry O'Neill beinhaltet. Als Teil des Booklets ist auch ein 5000-Worte-starker Essay von David Fricke – dem Chefredakteur des amerikanischen Rolling Stone – beigelegt.


RS We love you Dandelion


Im Essay äußert er sich unter anderem über die Bedeutung der Monoaufnahmen für die heutige Popkultur:„The Rolling Stones in Mono“ ist eine komplette Bestandsaufnahme dieses ersten chaotischen und geschichtsträchtigen Jahrzehnts – neu gemastert mit unvergleichlicher Genauigkeit und Detailtreue“. Rolling Stones Gitarrist Keith Richards äußerte sich in seiner im Jahr 2010 erschienenen Biografie „Life“ zur damaligen Aufnahmetechnik: „Man hatte das Gefühl, alles im Studio mitzuerleben, ohne Schnickschnack“. Zwischen 1964 und 1966 war der Techniker Dave Hassinger für die Mono-Produktion der Stones-Aufnahmen verantwortlich. Auch er äußerte sich zu der Technik: „Sie spielten immer gleichzeitig, jeder seinen Part, nahmen noch ein paar letzte Änderungen vor und begannen dann mit der Aufnahme.“


RS Street Fighting


Wer dieses musikalische Zeitdokument besitzen will, sollte sich den 30. September rot im Kalender markieren: Dann erscheint „The Rolling Stones In Mono“ via AKBCO Records als Boxset auf Vinyl und CD, als Download, sowie auf True HD. Insgesamt umfasst das Boxset über 186 Tracks, von denen 56 seit der Digitalisierung noch überhaupt nicht in Mono-Qualität angehört werden konnten.



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

1 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *