10 Songs, die die 90er wieder aufleben lassen

February 10, 2017
in Category: Platten, Popkultur



10 Songs, die die 90er wieder aufleben lassen

10 Songs, die die 90er wieder aufleben lassen

Ist es wirklich schon so lange her? Mancher wird sich wundern, wie schnell die Zeit vergangen ist, dass die 90er-Jahre mittlerweile schon wieder ein Revival feiern dürfen. Aber so ist es – in der Mode sowieso und in der Musik erst recht. Wir haben zehn Songs zusammengestellt, die auf sehr unterschiedliche Weise an dieses Jahrzehnt erinnern.


Hört euch hier alle 10 Songs in einer Playlist an und lest weiter:


1. Beginner - Es war einmal…

Jaja, die Beginner. Ihr Comeback-Album Advanced Chemistry war eine ziemlich runde Sache, aber – und das wissen die Beginner ja selbst – die Trends setzen heute andere. Gottseidank fällt das Trio nicht in die nostalgische Früher-war-alles-besser-Falle, aber man darf doch trotzdem mal zurückschauen auf die frühen Tage. Genau das machen sie in Es war einmal…, wo sie entspannt wie immer nacherzählen, wie das so war damals Anfang der 90er in Hamburg Ciddy, als Hip-Hop seine große Zeit noch vor sich hatte. Dass sie Deutschrap die erste Nummer Eins beschert haben, muss natürlich erwähnt werden.


2. Katy B - So Far Away

Katy B ist prinzipiell eine R&B-Sängerin, aber in der britischen Clubmusik ist sie auch eine der beliebtesten Stimmen für House-, Dubstep- oder UK-Garage-Tracks. Auf diesem Song von ihrem letzten Track singt sie über – hallo 90er! – über einen Drum ’n’ Bass-Beat. So etwas hört man nur noch selten, wenn man nicht gerade großer Fan ist von D&B oder Jungle, der etwas härteren Variante. Ein Genre, dass definitiv seine große Zeit hinter sich hat. Ob es noch mal so richtig zurückkommt?


 3. Hannah Diamond - Hi

Die 90er waren natürlich auch ein ganz spezielles Pop-Jahrzehnt. Man denke an Eurodance, Girl- und Boy-Bands und ganz viele andere fürchterliche Verbrechen am guten Geschmack. Wir legen einmal den Finger in die Wunde und präsentieren Hannah Diamond, mit deren total überzuckertem Plastik-Pop der letzten Jahre nicht mal Barbie Girl von Aqua mithalten kann. Ja, das meint sie ernst, und es steckt natürlich auch ein ästhetisches Konzept dahinter. Viele finden das nicht nur sehr schlau, sondern lieben auch die Musik, ganz unironisch.


4. Korn - A Different World (feat. Corey Taylor)

Kommen wir zur „handgemachten“ Musik und starten eine kleine Serie: Rockbands von damals, die auch heute noch ihr Ding durchziehen. Erstaunlicherweise gab es noch keine wirklich großen Revivals von vielen maßgeblichen 90er-Genres. Klassischen Alternative und Indie-Rock hört man immer wieder, aber Nu Metal zum Beispiel? Da müssen schon die Originale ran. Korn haben gerade wieder ein neues Album veröffentlicht, und es klingt fast genau so stark wie früher, finden Fans. Hier brüllt sogar noch Corey Taylor von Slipknot mit.


5. Blink-182 - Bored to Death

Auch Blink haben vor kurzem wieder an ihren alten Sound angeknüpft. Zwar nicht in Originalbesetzung, aber es fühlt sich schon ein bisschen an, als hätte jemand die Zeit zurückgedreht.


6. Weezer - Cleopatra

Im Fall von Blink-182 gibt es vielleicht verschiedene Meinungen, aber bei Weezer ist die Sache doch klar: Die dürfen gerne noch zehn weitere Platten machen, die wie das Blaue Album oder Pinkerton klingen. Da stimmt einfach alles.


7. Green Day - Bang Bang

Die Experten sind sich einig: Das neue Album von Green Day ist eines ihrer besten seit langer Zeit. Es fühlt sich vielleicht ein wenig anachronistisch, dass die schon ein bisschen betagten Herren wieder aus allen Anarcho-Skate-Punk-Rohren feuern, aber das macht die Musik kein bisschen schlechter. Deshalb: So lange die Helden von damals es noch so gut hinbekommen, brauchen wir weder ein Nu Metal- noch ein Punk-Revival.


8. Yuck - Coconut Bible

Bei Grunge sieht es ein wenig anders aus. Immer wieder wird Alternative-Bands ein Grunge-Revival unterstellt, Yuck zum Beispiel. Man hört natürlich sofort, dass hier auch noch ganz andere Sachen im Spiel sind. Coconut Bible weißt Spuren von Pavement, den Pixies oder den Smashing Pumpkins auf und klingt dadurch schon 90er-mäßig genug. Mit oder ohne Grunge.


9. Courtney Barnett - Pedestrian at Best

Auch der Sound von Singer-Songwriterin Courtney Barnett ist den 90ern geschuldet. Nirvana nennt sie als großen Einfluss und auch an Bands wie Hole muss man denken, selbst wenn sie mal einen Folk-Abstecher macht. Barnett ist hier wohl das beste Beispiel, wie man Einflüsse von früher in relevante Musik von heute verwandelt.


10. Efdemin - Parallaxis (Traumprinz’s Over 2 the End Version)


Das wirkliche 90er-Revival findet sowieso seit vielen Jahren in der Clubmusik statt. Egal ob im House oder Techno, es wird gerade ein alter Klassiker nach dem anderen ausgegraben oder gerne auch direkt fast eins zu eins kopiert. Sogar Trance ist in bestimmten Dosen wieder absolut legitim geworden. Bei den Tracks von Traumprinz weiß man manchmal nicht, ob es sich vielleicht nicht doch um einen alten Moby-Song handelt. Original und Kopie verschwimmen. Genau die Genres, die immer für die Musik der Zukunft zuständig waren, werden zur Zeit heftig nostalgisch. Man erinnert sich gern zurück. Aber wie soll dann eigentlich die Musik von morgen klingen, wenn sogar Techno schon von gestern träumt?


Das könnte dir auch gefallen:

10 Songs, die das Jahr 2016 perfekt zusammenfassen

Def Jam: Jay Z und 90er Hip Hop

10 Songs, die jeder Beginner Fan kennen muss



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *