5 Wahrheiten über Nirvana

July 6, 2018
in Category: Popkultur



5 Wahrheiten über Nirvana

5 Wahrheiten über Nirvana

Für alle Insider, jahrzehntelangen Fans, Neugierigen und Einsteiger: Hier nehmen wir uns mal ein paar Minuten Zeit und präsentieren euch 5 Geschichten, Anekdoten oder Fun Facts zu einem Genre, einer Band oder einem/r Künstler/in. Einfach, weil das Leben witzigere, unglaublichere und interessantere Geschichten schreibt, als es ein Autor jemals könnte.

1987 von Sänger und Gitarrist Kurt Cobain und Bassist Krist Novoselic gegründet, zählten Nirvana bereits wenig später zu den bekanntesten Bands des Grunge-Genres. 1990 stieß Schlagzeuger Dave Grohl dazu, ein gutes Jahr später feierte die Band mit ihrem ersten Album Nevermind und der Single Smells Like Teen Spirit weltweit Erfolge, ehe Kurt Cobain 1994 Selbstmord beging, was auch das Ende von Nirvanas bedeutete.


1. Das Nevermind-Baby

Kaum ein Plattencover dürfte sich so sehr im Gedächtnis der Allgemeinheit eingebrannt haben wie das zum Nirvana-Album Nevermind, auf dem ein kleines nacktes Baby nach einem auf einem Angelhaken befestigten Dollarschein greift. Die Idee stammt laut Cobain von ihm selbst und kam ihm, als er gemeinsam mit Dave Grohl eine Dokumentation über Wassergeburten schaute. Der Plattenfirma waren die Aufnahmen, die Art Director Robert Fisher von diesen Prozedere auftrieb etwas zu deutlich – außerdem wollte die Firma die die Rechte an den Aufnahmen hielt pro Jahr 7.500 Dollar für die Nutzung. Also schickte Fisher, einen Fotografen in ein Baby-Schwimmbad, der dort Aufnahmen von Spencer Elden, dem vier Monate alten Sohn von einem befreundeten Paar, machte.


2. Smells Like Teen Spirit und die olfaktorische Inspiration dahinter

Nach einem nächtlichen Trinkgelage bekamen Kurt Cobain und sein damaliger Mitbewohner Dave Grohl Besuch von Bikini-Kill-Sängerin Kathleen Hanna und Tobi Vail, der Schlagzeugerin der Band. Während in den Morgenstunden weitergefeiert wurde, sprühte Hanna „Kurt smells like teen spirit“ an die Wand – ein Verweis auf das Deodorant von Vail, die zu der Zeit die Freundin von Kurt Cobain war. Der mochte die Umschreibung und schrieb den Song, erfuhr aber erst nach den Aufnahmen vom Deodorant.


3. Fünf Drummer vor Dave Grohl

Kurt Cobain und Krist Novoselic waren immer Mitglieder von Nirvana – einen festen Drummer für die Band zu finden, war allerdings keine so leichte Aufgabe. Der erste Schlagzeuger, Aaron Burckhard, zog den Hass von Cobain auf sich, weil dessen Auto beschlagnahmt wurde, nach dem Burckhard sich mit einem Polizisten geprügelt hatte. Sein Nachfolger wurde der Melvins-Drummer Dale Crover, der aber nach San Francisco zog und durch Dave Foster ersetzt wurde. Foster wurde festgenommen, weil er de Sohn des Bürgermeisters von Cosmopolis angegriffen hatte. Sein Nachfolger wurde Chad Channing, der nach zwei Jahren von Cobain und Novoselic rausgeschmissen wurde. Als die beiden bei einem Gig in Washington erneut von Dale Crover begleitet wurden, stellte der Melvins-Sänger Buzz Osbourne den beiden Dave Grohl vor, dessen Band Scream sich gerade aufgelöst hatte.


4. Nachbarschaftskonzerte

Die ersten Nirvana-Konzerte fanden im Wohnzimmer von Kurt Cobain statt. Eigentlich waren es nur Proben, bei denen billiges Bier getrunken und schlechtes Hasch geraucht wurde und ab und an mal jemand vorbei kam, um der Band beim Üben zuzuschauen. Die erste richtige Show fand schließlich 1987 bei einer Hausparty auf der Nussbaum Road in Washington statt. Aaron Burckhard, der damalige Drummer, erinnert sich gegenüber der Huffington Post noch gut an den Gig: „Alle hatten Angst vor uns und versteckten sich in der Küche. Wir spielten und Krist Novoselic hatte irgendwo Vampir-Blut gefunden und sich von oben bis unten damit übergossen. Außerdem war er sehr betrunken und sprang durch das Wohnzimmerfenster nach draußen, um dann durch die Küche wieder in das Haus zu kommen. Dann fingen die Freundinnen von Novoselic und Cobain an sich zu küssen und die Leute sind ausgerastet. Das hat Spaß gemacht."


5. Der reichste Tote

Auch wenn Kurt Cobain leider schon seit 1994 nicht mehr unter uns weilt, wächst sein Vermögen immer noch stetig und wird mittlerweile auf über 100 Millionen Dollar geschätzt. Verwaltet werden die Rechte am Nachlass durch seine Witwe Courtney Love und seine Tochter Frances Bean, aber auch von Dave Grohl und Krist Novoselic. Ende 2005 verkaufte Courtney Love ein Viertel ihrer Rechte für 70 Millionen Pfund Sterling an die Fernsehköchin Martha Stewart. Auch deshalb führt Kurt Cobain laut einer Liste des Forbes-Magazin die Liste der „am besten verdienenden Toten“ an.


Das könnte dir auch gefallen:

Die musikalische DNA von Nirvana

10 Songs, die jeder Nirvana-Fan kennen muss

Grunge is (almost) dead: Vor 24 Jahren spielten Nirvana in München ihr letztes Konzert überhaupt



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *