Ariana Grande holt den Beatles-Single-Rekord ein

February 22, 2019
in Category: Popkultur



Ariana Grande holt den Beatles-Single-Rekord ein

Ariana Grande holt den Beatles-Single-Rekord ein

Das haben bisher nur die Beatles hinbekommen: Die frisch gebackene Brit-Award Gewinnerin Ariana Grande räumt grade mächtig ab und hat etwas geschafft, das seit 55 Jahren niemand mehr zustande gebracht hat. Mit ihren Singles 7 Rings, Break Up With Your Girlfriend, I’m Bored und Thank U, Next belegt die 25-Jährige grade die ersten drei Plätze der Billboard-Singlecharts gleichzeitig und knackt damit den Rekord der Beatles – einen Beatles-Rekord jedenfalls.

von Timo Diers

Das letzte Mal, als die ersten drei Plätze der wichtigen Billboard Hot 100 Charts von nur einem Act besetzt wurden, war als John, Paul, Ringo und George im März 1964 mit Can’t Buy Me Love, Twist And Shout und Do You Want To Know A Secret den Höhepunkt von Beatlemania in den USA einläuteten. Doch die vier setzten noch einen drauf und schafften es am 4. April 1964 die fünf ersten Plätze der Billboard Hot 100 für sich zu beanspruchen. Damals landete She Loves You auf Platz 3 und I Want To Hold Your Hand und Please Please Me auf den Plätzen 4 und 5.


Hört hier in die besten Songs der frühen Beatles rein und lest weiter:

Klickt auf "Listen" für das volle Programm.


Dennoch, Ariana Grandes Erfolg ist mehr als beachtlich. Als sie von ihren Platzierungen erfuhr, konnte sie es anscheinend selbst kaum glauben: „Das erste Mal seit den Beatles. Das ist verrückt! Als ich das gesehen habe, dachte ich erst, das ist ein Scherz“, schrieb sie in einem Instagram-Post.

Mit Thank U, Next, dem Album ihrer Top 3 Singles, legte sie nach dem tragischen Tod ihres Freundes Mac Miller innerhalb von nur knapp sechs Monaten seit dem Vorgängeralbum Sweetener die bisher erfolgreichste Platte ihrer Karriere vor. Ariana Grande schrieb Thank U, Next innerhalb von nur zwei Wochen mit der Hilfe von Savan Kotecha, Max Martin und Victoria Monét und verkaufte beeindruckende 360.000 Exemplare allein in der ersten Woche nach dem Release – gemessen an den Verkaufszahlen die besten sieben Tage ihrer Karriere. Und noch einen Rekord konnte Grande mit ihrem Erfolgsalbum aufstellen: Sie ist die erste Künstlerin mit insgesamt elf Songs in den Top 40 der Billboard Hot 100. Das hat vor ihr noch niemand geschafft.


Das könnte euch auch gefallen:

„Bohemian Rhapsody“ ist der am häufigsten gestreamte Song des 20. Jahrhunderts

Zeitsprung: Am 23.10.1995 spielen Def Leppard an einem Tag auf drei Kontinenten.

Zeitsprung: Am 14.5.2016 landet Beyoncé mit jedem Song von „Lemonade“ in den Top 100.



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *