Die Geschichte des legendären Queen Logos

October 5, 2018
in Category: Popkultur



Die Geschichte des legendären Queen Logos

Die Geschichte des legendären Queen Logos

Zu jeder legendären Band gehört auch ein legendäres Logo. Und Queen haben sich in der Hinsicht sicherlich nicht lumpen lassen. Das beinahe im wahrsten Sinne des Wortes majestätische Wappen mit dem großen Q, Krone, feuerspeiendem Phönix und allerlei Schnickschnack sollte nicht erst seit dem Cover von A Night At The Opera bekannt sein – da schmückte das opulente Design nämlich das erste Mal die Frontseite des Artworks eines Queen Albums. Das Logo gibt es aber schon länger und hat tatsächlich eine nicht unwesentliche Bedeutung für die Band!

von Timo Diers

Genau genommen gab es das Queen Logo schon, bevor Queen überhaupt den ersten Ton als Band veröffentlicht hat. Freddie Mercury entwarf das Logo-Design für ihr Debüt Album, das 1973 in der Musikgeschichte einschlug. Auf der Rückseite des Albums tauchte das reich verzierte Q dann zum ersten Mal auf. Damals noch als einfache Umriss-Zeichnung.


Hört hier in den Soundtrack zu Bohemian Rhapsody rein:

Für die ganze Playlist klickt auf das Spotify-Logo.

Freddie, seines Zeichens diplomierter Graphikdesigner vom Ealing College of Art, entwarf die ausladende Malerei selbst und brannte diesen gewissen Vibe des britischen Adels schon von Anfang an in die Identität der Band – eben auch durch diese nicht von der Hand zu weisende Ähnlichkeit des Logos zum Wappen der British Coat of Arms, das Abzeichen der Britischen Monarchie. Aber es steckt mehr hinter dem Design als nur Kronjuwelen: Es kombiniert die Sternzeichen der Queen-Mitglieder!

Die beiden Löwen rechts und links des Qs stehen für John Deacon und Roger Taylor. Hier gleich ein Fun-Fact am Rande: Schaut euch mal das Logo von A Night At The Opera genau an. Der eine Löwe ist ganz deutlich etwas blonder als der andere – genau wie Roger Taylor! Das unscheinbare Schalentier in der Mitte des Wappens symbolisiert das Sternzeichen Krebs, stellvertretend für Brian May. Und die beiden Feen am unteren Rand repräsentieren Freddie Mercury – der ist mit seinem Geburtstag am 5. September nämlich Jungfrau als Sternzeichen.



Bleiben noch der Phönix und die Krone. Der übergroße Feuervogel kann für vieles stehen – an erster Linie wohl für die Unsterblichkeit. Kein ganz unpassender Begriff für die Songs der legendären Band, wenn ihr uns fragt. Darüber hinaus passt der Phönix programmatisch auch sehr gut in die Hardrock-Ära der frühen 70er Jahre.

Die Krone repräsentiert allen Anschein nach Britannien und die Monarchie. Aber hey, vor allem ist es ein Zeichen von Opulenz und fetten musikalischen Gesten. Und die bringen das Image von Queen und Freddie Mercury doch ziemlich gut auf den Punkt!


Das könnte euch auch gefallen:

Dreh von „Bohemian Rhapsody“ – wie Hauptdarsteller Rami Malek das Chaos bezwang

Die musikalische DNA von Queen

Verschlafenes Familienporträt mit Katze – Fotos der letzten Jahre von Freddie Mercury und seinem Partner Jim Hutton



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *