Join us

Popkultur

Fette Überraschung: Ozzy Osbourne trifft Parodie-Band Mac Sabbath

Published on

Tatsache: Es gibt eine kalifornische Band, die in gruseligen McDonalds-Outfits Songs von Black Sabbath covert und die originalen Texte mit Fast Food-Jargon anreichert. Wusstet ihr nicht? Wir auch nicht. Und Ozzy schon gar nicht. Deshalb hatte sich sein Sohn Jack eine kleine Überraschung ausgedacht: In ihrer gemeinsamen TV-Show „Ozzy & Jack’s World Detour“, in der sie im Wohnmobil quer durch die USA reisen, wurde ein exklusiver Privatgig für Ozzy organisiert.

von Timo Diers

„Ich mag keine Überraschungen“, sagt der „Prince of Darkness“ auf dem Weg zwar noch ganz nüchtern. Doch es gab kein Entkommen. Auf dem Menü stand Frying Pan, die fettige Variante von Iron Man. Leadsänger Ronald Osbourne kommt dementsprechend angsteinflößend mit brennender Bratpfanne auf die Bühne. Zu Beginn des Spektakels wirkt Ozzy noch einigermaßen verstört, kann sich aber bald vor Lachen kaum halten. Seht selbst:



Dem Herrn sei es gedankt: Ozzy gibt der Clownerei von Mac Sabbath seinen Segen, respektiert aber auch ihre Message. Der teuflische Ronald fasst diese in folgende Worte: „Ozzy hat in seinen Songs die Welt vor dem Bösen gewarnt. Wir warnen die Welt vor dem bösen Fast Food.“ Und einen Schenkelklopfer hat er auch noch auf Lager: „Auch wenn ihr es nicht glaubt, aber ohne Black Sabbath würde es uns heute nicht geben.“ Nice one!

Seid ihr auf den Geschmack von Mac Sabbath gekommen? Probiert doch mal ihre anderen Schmankerl wie Pair-a-Buns (Paranoid), Sweet Beef (Sweet Leaf) oder More Ribs (War Pigs). Technisch haben die Kollegen ja einiges drauf. Und als offizielle Begründer des „Drive Thru Metal“ spielen sie sowie in ihrer eigenen Liga. Oder war es „Fatty Metal“? Na, Hauptsache es schmeckt.



Das könnte euch auch gefallen:

10 Songs, die jeder Black Sabbath-Fan kennen muss

Die musikalische DNA von Black Sabbath

5 Wahrheiten über Black Sabbath

Latest Music News

Don't Miss