Zeitsprung: Am 11.12.2015 spielt Lemmy Kilmister sein letztes Motörhead-Konzert

December 8, 2017
in Category: Popkultur



Zeitsprung: Am 11.12.2015 spielt Lemmy Kilmister sein letztes Motörhead-Konzert

Zeitsprung: Am 11.12.2015 spielt Lemmy Kilmister sein letztes Motörhead-Konzert

MarkMarek at the English language Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 11.12.2015.

von Christof Leim

Born to lose, live to win, und Rock’n’Roll bis zum Schluss: Am 11. Dezember 2015 stand Lemmy Kilmister zum letzten Mal auf der Bühne. Zweieinhalb Wochen später verstarb der Motörhead-Boss, nur wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag.


Hört euch hier die größten Kracher von Motörhead an und lest weiter:


Mit der Show in der Max-Schmeling-Halle in Berlin heute vor zwei Jahren beendete die Band den Europa-Ableger ihrer 40th Anniversary Tour. Ursprünglich sollte der Gig bereits am 27. November stattfinden, musste aber wegen einer Erkrankung von Gitarrist Phil Campbell verschoben werden. 16 Songs standen auf der Setlist, darunter beinharte Klassiker wie Bomber, Stay Clean und natürlich Ace Of Spades, aber auch brandneue Songs wie When The Sky Comes Looking For You. Der letzte Song, den Lemmy jemals live gespielt hat, war Overkill. Einen durchschlagenderen Schlussakkord kann man sich kaum vorstellen.

Bereits damals wirkte Lemmy gesundheitlich deutlich angeschlagen. Er litt an Diabetes und Herzrhythmusstörungen, trug einen Herzschrittmacher und hatte seine Angewohnheiten in Sachen Zigaretten und Whiskey massiv eingeschränkt. Im Laufe des Jahres mussten einige Konzerte abgebrochen oder abgesagt werden, in Berlin zog der Chef die Show eisenhart durch. Drummer Mikkey Dee kommentierte später in der schwedischen Zeitung Expressen: „Er sah fürchterlich hager aus. Beim Konzert hat er alles an Energie aufgeboten, was er hatte, danach war er sehr, sehr müde. Es ist unglaublich, dass er überhaupt spielen und die Europa-Tour beenden konnte.“ Die Weihnachtspause sollte allerdings nur von kurzer Dauer sein, schon Ende Januar standen die nächsten Termine in Großbritannien an.

Am 26. Dezember 2015 jedoch, zwei Tage nach Lemmys 70. Geburtstag, wurde bei ihm ein äußerst aggressiver Tumor diagnostiziert. Am 28. Dezember starb der lauteste und coolste Rock’n’Roller der Musikgeschichte – „zu Hause vor seinem liebsten Videospiel, umgeben von seiner Familie“, wie es in einem offiziellen Statement hieß. Damit waren Motörhead Geschichte.



Im Netz finden sich einige Aufnahmen von dieser letzten Show in Berlin. Man sieht und hört, dass es Lemmy nicht gut geht. Wir wollen ihn so in Erinnerung behalten, wie wir ihn lieben – mit Vollgas. Hier ist deshalb eine Aufnahme von Overkill live aus Wacken von 2009. Laut machen!



Das könnte dir auch gefallen:

Dave Grohl covert mit Metallegenden Motörheads „Ace of Spades“

Die musikalische DNA von Guns N'Roses

 



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *