Zeitsprung: Am 22.4.1978 treten die Blues Brothers zum ersten Mal auf.

April 20, 2018
in Category: Popkultur



Zeitsprung: Am 22.4.1978 treten die Blues Brothers zum ersten Mal auf.

Zeitsprung: Am 22.4.1978 treten die Blues Brothers zum ersten Mal auf.

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 22.4.1978.

von Christof Leim

„Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben ein Auto, einen vollen Tank, eine halbvolle Schachtel Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen. Fahren wir!“ Sprüche wie diese sind Klassiker. Sie stammen aus dem Film The Blues Brothers, der auf einer Band basiert, die beiden Komiker Dan Aykroyd und John Belushi ins Leben gerufen haben. Mit dieser Band nahmen sie sogar Platten auf und gingen auf Tour. Dabei sollte das alles anfangs nur ein Sketch für Saturday Night Live sein.


Hört hier in den Soundtrack zum Film rein:

Klickt auf „Listen“ für das ganze Album.

Die Blues Brothers treten zum ersten Mal auf am 22. April 1978 in einer Episode der einflussreichen Comedy-Show Saturday Night Live. Komiker und Autor Dan Aykroyd gibt dabei den Mundharmonika spielenden Elwood, sein Kollege und Freund John Belushi den Sänger Jake. Das ist nicht das erste Mal, dass sie in der Sendung zusammen Musik machen: Bereits am 17. Januar 1976 hatten sie vor der Kamera mit Howard Shore & His All-Bee Band den Slim Harpo-Song I’m A King Bee gespielt – und dazu Bienenkostüme getragen.



Beim Debüt als Blues Brothers dürfen sie glücklicherweise in Anzügen, mit Hüten und schwarzen Sonnenbrillen auftreten. Zudem werden sie begleitet von der Saturday Night Live-Hausband und einigen hochkarätigen Rhythm & Blues-Musikern der Zeit, etwa Matt Murphy aus der Mannschaft von Howlin’ Wolf sowie Steve Cropper und Donald Dunn von Booker T & the M.G.’s. Komiker Paul Shaffer sagt die Band an und erzählt die Geschichte, die Jungs seien bereits 1969 entdeckt worden, mittlerweile aber nicht mehr authentische Blueser, sondern völlig kommerziell. Die Band spielt schließlich mitreißende Versionen der Genreklassiker Hey Bartender und I Don’t Know. Gute Videos des Debüts sind nicht weit verbreitet, zumindest nicht in kostenloser Version.



Dieses Debüt kommt so gut an, dass die Band sogar über die Show hinaus aktiv wird. Im November 1978 erscheint ein ganzes Album namens Briefcase Full Of Blues, zudem spielt die Truppe an Silvester 1978 mit Grateful Dead in der Winterland Arena in San Francisco.



Bei Saturday Night Live treten die Blues Brothers ebenfalls nochmal auf, dabei entsteht dieser schöne Mitschnitt von Soul Man:



Die größte Aufmerksamkeit erhält jedoch 1980 der Film The Blues Brothers, für den Aykroyd zusammen mit Regisseur John Landis die Charaktere von Jake und Elwood weiter ausbaut und das Drehbuch schreibt. Der Streifen kann weltweit Erfolge einfahren, in den USA verkauft in der Erscheinungswoche nur The Empire Strikes Back mehr Kinokarten. Das dazugehörige Album The Blues Brothers: Original Soundtrack Recording läuft ebenfalls gut.

Das Filmplakat von 1980.

Leider stirbt John Belushi am 5. März 1982 an einer Überdosis aus Kokain und Heroin. Die Band spielt fortan in wechselnder Besetzung weiter, reformiert sich 1988 für eine Welttour und 1998 für einen weiteren Film namens Blues Brothers 2000.


Das könnte dir auch gefallen:

10 Highlights des Record Store Days 2018

Junge Künstler, die den Blues mit neuem Leben füllen

Highway 61: Ein Roadtrip entlang der Entstehungsgeschichte des Blues



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *