Zeitsprung: Am 4.4.1964 belegen die Beatles die Top 5 – und zwar komplett.

April 3, 2018
in Category: Popkultur



Zeitsprung: Am 4.4.1964 belegen die Beatles die Top 5 – und zwar komplett.

Zeitsprung: Am 4.4.1964 belegen die Beatles die Top 5 – und zwar komplett.

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 4.4.1964.

von Christof Leim

Nicht wenige Musikliebhaber bezeichnen die Beatles als die wichtigste Band der Pop- und Rockmusik. Das kann durchaus zutreffen, schließlich haben die fünf Jungs aus Liverpool fortwährend Regeln neu definiert und Neuland erschlossen. So war es es Anfang der Sechziger eher selten, dass eine Gruppe ihr eigenes Material schreibt, aufführt und aufnimmt – und dabei das Studio als Kreativwerkzeug benutzt. Generell gibt es in der Geschichte der populären Musik außerdem kaum Künstler, die sich in dermaßen rasanter Geschwindigkeit fortwährend neu erfunden und dabei eine solche Menge an Hits produziert haben.



Wie sehr die Beatles die Sechziger dominierten, ließ sich mehr als deutlich am 4. April 1964 erkennen: An diesem Tag besetzen die „Fab Four“ die Top 5 der amerikanischen Billboard-Charts, und zwar komplett. Neun weitere Singles tummeln sich in den obersten 100 Plätzen. Das macht sage und schreibe 14 Singles in der Hitparade. Vorher und nachher hat das niemand sonst je geschafft.



An diesem Tag nämlich macht die Single Can’t Buy Me Love in ihrer zweiten Veröffentlichungswoche einen Satz von Platz 27 auf die Pole Position und folgt damit sowohl I Want to Hold Your Hand als auch She Loves You. Im Zuge dessen streichen die Beatles als einziger Act in der Geschichte der Billboard Hot100 eine dritte Nummer Eins in Folge ein. Die die Platzierung der Woche sieht so aus:

US-Billboard-Charts am 4. April 164

1. The Beatles – Can’t Buy Me Love

2. The Beatles – Twist and Shout

3. The Beatles – She Loves You

4. The Beatles – I Want to Hold Your Hand

5. The Beatles – Please Please Me


Am nächsten an diesen sagenhaften Erfolg kam bisher der Rapper 50 Cent, der am 12. und 19. März 2005 drei Stücke in den oberen Fünf platzieren konnte (Candy Shop, How We Do, Disco InferNr). Der Sprung von Can’t Buy Me Love um 26 Plätze markierte 1964 ebenfalls einen Rekord, der bis 2002 hielt, als A Moment Like This von Kelly Clarkson von 52 bis nach ganz oben hüpfte.

Eine solche Dominanz der Charts, wie die Beatles es im April 1964 geschafft hatten, konnte jedoch noch niemand nachmachen. Und wir haben so unsere Zweifel daran, dass das nochmal passieren wird…


Das könnte dir auch gefallen:

5 Wahrheiten über The Beatles

Der historische Verriss: ‘Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band’ von The Beatles

Die musikalische DNA von Paul McCartney



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *