Zeitsprung: Am 8.12.2013 spielen Metallica in der Antarktis.

December 7, 2018
in Category: Popkultur



Zeitsprung: Am 8.12.2013 spielen Metallica in der Antarktis.

Zeitsprung: Am 8.12.2013 spielen Metallica in der Antarktis.

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 8.12.2013.

von Christof Leim

Rekorde haben Metallica ja viele aufgestellt, aber einer sticht doch heraus: Am 8. Dezember 2013 spielen sie ein Konzert in der Antarktis – und sind damit die erste Band, die innerhalb von zwölf Monaten auf allen sieben Kontinenten aufgetreten ist. Bei der Setlist unterläuft ihnen allerdings ein Fehler…


Hört hier in die besten Metallica-Songs rein:

Klickt auf „Listen“ für das volle Programm.

Der Gig findet statt auf einer argentinischen Forschungsstation namens Carlini Base – „für ein paar Dutzend Freunde, Fans und Pinguine“, wie die Band schreibt. 120 Leute drängen sich dabei in einer durchsichtigen Kuppel, darunter Wissenschaftler aus mehreren Ländern und, noch cooler, Gewinner einer von Coca-Cola gesponserten Verlosungsaktion in Lateinamerika. (Die offizielle Presseerklärung steht hier.)

Um das empfindliche Ökosystem der Antarktis nicht zu stören, darf es keine Lautsprecherboxen geben. Der Sound wird deshalb nur per Kopfhörer an alle Anwesenden übertragen. Das sieht durchaus eindrucksvoll aus: James Hetfield mit Fellmütze, ausflippende Fans in dicken Jacken und drumherum die gleißend helle Weite der Antarktis.

Deshalb haben Metallica auch eine Filmcrew dabei und veröffentlichen später eine Filmdokumentation und ein Livealbum mit 10 Songs unter dem Titel Freeze Em All. Eine Fotogallerie gibt es hier, einen ausführlichen Report von Metallica-Intimus Steffan Chirazi hier.



Auf der Setlist stehen sichere Gassenhauer wie Creeping Death, Master Of Puppets und Enter Sandman. Warum die Kollegen allerdings nicht mit Trapped Under Ice einsteigen, wird uns ewig ein Rätsel bleiben. (Oder zumindest mit When Hell Freezes Over, wie The Call Of Ktulu im Frühstadium mal hieß.)



Bei dieser Gelegenheit verliert Kirk Hammett übrigens auch mal wieder sein Handy, wie Bassist Rob Trujillo 2016 in einem Interview mit MetalFM erzählt. Später schreibt die Band auf ihrer Facebook-Seite: „Das war die außergewöhnlichste Show, die Metallica jemals gespielt haben. Was für eine Energie in dieser kleinen Kuppel! Worte können nicht beschreiben, wie glücklich alle waren. Über anwesende Pinguine liegen uns keine Informationen vor.“


Mit dieser coolen Aktion landen Metallica sogar im Guinness Buch der Rekorde als erste Band, die jemals innerhalb eines Jahres auf allen sieben Kontinenten aufgetreten ist. Vorher hatte es in der Antarktis nur ein einziges Konzert gegeben, und zwar 2007 von Nunatak, einem Indie Rock-Quintett aus Klimawissenschaftlern, vor einem Publikum aus 17 Leuten.


Das könnte euch auch interessieren:

Metallica: Welche Schätzchen man in der Deluxe-Box von „…And Justice For All“ findet

„…And Justice For All“ von Metallica: Track für Track!

„…And Justice For All“ von Metallica: Die Sache mit dem Bass



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *