Zeitsprung: Am 13.2.1980 macht Bon Scott (AC/DC) seine letzten Aufnahmen.

February 12, 2019
in Category: Popkultur



Zeitsprung: Am 13.2.1980 macht Bon Scott (AC/DC) seine letzten Aufnahmen.

Zeitsprung: Am 13.2.1980 macht Bon Scott (AC/DC) seine letzten Aufnahmen.

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 13.2.1980.

von Christof Leim

Die letzte Aufnahme seines Lebens: Am 13. Februar 1980 singt der große Bon Scott mit der französische Band Trust im Studio beim AC/DC-Klassiker Ride On. Sechs Tage später ist er tot.


Hört hier in Highway To Hell rein:

Klickt auf „Listen“ für das ganze Album.

In den letzten Tagen des legendären AC/DC-Frontmanns Bon Scott sieht die Welt gut aus: 1979 hat die Band mit Highway To Hell den wichtigen US-Markt geknackt, im folgenden Januar noch ein paar Shows gespielt und ein paar Fernsehshows beehrt, zuletzt am 9. Februar 1980 in Spanien bei Bons finalem öffentlichen Auftritt. Jetzt sollen die Arbeiten zum Nachfolger losgehen.

Am 13. Februar besucht unser Mann aber erstmal zusammen mit Rose Tattoo-Klampfer Mick Cocks seine französischen Kumpels von Trust, die im Scorpio Sound Studio in London gerade ihr zweites Album Répression aufnehmen. Dabei hilft er ihnen bei den englischsprachigen Versionen ihrer Songs. Die Band hatte bereits auf ihrem 1979er-Debüt den AC/DC-Klassiker Ride On neu aufgelegt, nachdem sie im Herbst 1978 in Paris im Vorprogramm der australischen Boogie-Brigade gespielt hatten. Nicht selten wird die Stimme von Sänger Bernie Bonvoisin mit der Bons verglichen.

Weil sich alle gut leiden können, machen sie an diesem Tag natürlich zusammen Musik. Trust und Bon Scott improvisieren mit einer Version von Ride On herum, bei der der AC/DC-Sänger diverse Backingvocals und Schreie beisteuert. Fotos aus dem Studio sehen nach bester Laune bei allen Beteiligten aus, wie man hier begutachten kann.



Sechs Tage später allerdings, in der Nacht auf den 19. Februar 1980, stirbt Bon Scott mit nur 33 Jahren an den Folgen seines wilden Lebenswandels. Der Totenschein vermerkt eine Alkoholvergiftung, andere Quellen sprechen davon, er sei an seinem Erbrochenen erstickt. Damit wird diese kleine Jamsession zur letzten bekannten Aufnahme des legendären Sängers.

Répression im französischen Original erscheint am 30. Mai 1980, eine englische Version folgt am 15. Dezember. Die Innenhülle widmen Trust ihrem verstorbenen Freund. (Für die Metal-Historiker: Auf Répression finden sich übrigens die beiden Trust-Songs, die Anthrax mit großem Erfolg gecovert haben, nämlich Antisocial und Sects.)



Es dauert allerdings noch eine ganze Weile, bis Bons letzte Aufnahme auftaucht. Die bekanntesten Veröffentlichungen passieren im Jahr 2000 in einer gekürzten Version auf der halboffiziellen Trust-Mini-CD Manque De Trop und vollständig auf dem Bootleg Bon Scott Forever.

Rest in peace, Bon.



Titelfoto: Elfast/Wikimedia Commons

 Das könnte euch auch gefallen:

Zeitsprung: Am 31.12.1973 spielen AC/DC in Sydney ihr erstes Konzert.

Zeitsprung: Am 5.10.1947 schreit Brian Johnson von AC/DC los.

Zeitsprung: Am 28.6.2010 spielt Malcolm Young sein letztes Konzert mit AC/DC.



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *