Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 19.11.1994 steigt Dave Grohl beinahe in die Band von Tom Petty ein.

Published on

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 19.11.1994.

von Christof Leim und Timon Menge

Im Jahr 1994 greifen zwei Ereignisse ineinander: Tom Petty trennt sich von seinem Schlagzeuger Stan Lynch, Nirvana-Sänger Kurt Cobain nimmt sich das Leben. Das Resultat: eine gemeinsame Performance von Petty und Nirvana-Trommler Dave Grohl bei „Saturday Night Live“. Nach der Sendung fragt Petty den jungen Drummer sogar, ob er fest einsteigen möchte…


Schaut euch hier die Saturday Night Live-Performance von Tom Petty mit Dave Grohl an:


Als Kurt Cobain sich am 5. April 1994 das Leben nimmt, scheinen die Uhren still zu stehen. Die Welt trauert, eine Generation verliert ihr möglicherweise wichtigstes Sprachrohr — und die verbleibenden Bandmitglieder von Nirvana suchen neue Jobs. Passenderweise trennen sich 2. Oktober Tom Petty & The Heartbreakers von ihrem Schlagzeuger Stan Lynch. Auf der Suche nach Ersatz kommt dem etablierten Rocker der ehemaligen Nirvana-Trommler Dave Grohl in den Sinn.



Im Oktober 1994, etwa sechs Monate nach Kurt Cobains Tod, arbeitet Dave Grohl gerade im Robert Lang Studio in Seattle an eigenem Material. Wie genau es mit ihm und seiner Musik weitergeht, weiß er zu jener Zeit noch nicht. Als Tom Petty anruft, ein Musiker, den Grohl sehr bewundert, ändert sich die Lage kurzzeitig. Petty berichtet: „Als das mit Stan passierte, waren wir bereits für Saturday Night Live gebucht. Wir saßen also auf dem Trockenen und mussten uns überlegen, wen wir stattdessen fragen könnten. Dave Grohl war zu jener Zeit unser Lieblingsschlagzeuger – und er hatte Zeit. Also habe ich sein Büro kontaktiert, er meldete sich zurück und war begeistert.“ Auch Grohl sagt: „Zum ersten Mal habe ich mich wieder auf das Schlagzeug gefreut.“

Möchte den jungen Dave Grohl für seine Band gewinnen: Tom Petty

Damit steht dem Auftritt in der populären TV-Show am 19. November 1994 nichts mehr im Wege: Tom Petty & The Heartbreakers spielen die Songs You Don’t Know How It Feels und Honey Bee mit Dave Grohl hinter den Drums. Es handelt sich um seinen ersten öffentlichen Auftritt seit Cobains Tod. Nach der Sendung möchte Petty den ehemaligen Nirvana-Drummer umgehend einstellen, und der fühlt sich geschmeichelt. Als Petty erfährt, was Grohl sonst so treibt, macht er jedoch einen Rückzieher. „Dave dachte darüber nach und war hin- und hergerissen.“, erklärt er im Mojo Magazine. „Er erzählte mir, dass er gerade das erste Foo Fighters-Album aufgenommen hat, auf dem er jedes Instrument selbst spielt. Die Vorstellung, wieder Mitglied einer richtigen Band zu sein, beschäftigte ihn. Weil er aber bereits für sein eigenes Projekt einen Plattenvertrag unterschrieben hatte, habe ich ihm gesagt, dass er deshalb mit uns wohl unglücklich werden würde.“ Den Zuschlag als neuer Petty-Trommler erhält schließlich Steve Ferrone, der vorher mit Duran Duran, Eric Clapton, Aerosmith, George Harrison und Johnny Cash gearbeitet hat.



Pettys Ehrlichkeit trägt Früchte: Grohl überarbeitet seine Musik noch einmal, stellt eine Band zusammen und legt mit den Foo Fighters eine sagenhafte Karriere hin. 15 Jahre später singt Tom Petty erneut ein Loblied auf ihn: „Seine Band ist eine Naturgewalt“, urteilt der Rock’n’Roll-Veteran. „Er besitzt eine wahnsinnige Energie und eine sehr kraftvolle Stimme. Er hat als Live-Musiker angefangen und weiß genau, was er tut.“


Das könnte euch auch gefallen:

Bewegende Worte: Warum Dave Grohl bis heute keine Nirvana-Songs hören kann

5 Wahrheiten über Nirvana

Zeitsprung: Am 23.5.1991 entsteht das Unterwasser-Artwork für „Nevermind“ von Nirvana.

Latest Music News

Don't Miss