Zeitsprung: Am 22.2.1959 reisen die Van Halens mit dem Schiff nach Amerika.

February 21, 2019
in Category: Popkultur



Zeitsprung: Am 22.2.1959 reisen die Van Halens mit dem Schiff nach Amerika.

Zeitsprung: Am 22.2.1959 reisen die Van Halens mit dem Schiff nach Amerika.

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 22.2.1959.

von Christof Leim

Van Halen mögen die klassische kalifornische Party-Band sein, doch die Ursprünge der beiden Brüder Eddie und Alex liegen in Europa. Als sie gerade mal acht und zehn Jahre sind, wandert die Familie in die USA aus. Schon zum Preis für die Überfahrt verdienen die Jungs mit Musikmachen etwas dazu…


Hört hier in die besten Van Halen-Songs rein:

Klickt auf „Listen“ für das ganze Album.

Jan van Halen liebt Jazz. Er lebt mit seiner Frau Eugenia und den beiden Söhnen in Nijmegen und spielt hervorragend Saxofon und Klarinette. Doch der 1920 geborene Musiker sieht größere Karrierechancen in den Vereinigten Staaten. Der amerikanische Traum ruft, in diesem Fall große Big-Bands und ausverkaufte Konzertsäle.

Deshalb stechen die Van Halens am 22. Februar 1959 mit einem Dampfschiff in See. Das Ziel: Kalifornien. Der älteste Sohn Alexander Arthur ist da gerade zehn Jahre alt, sein kleiner Bruder Edward Lodewijk acht. Die vier Niederländer haben lediglich ein paar Koffer dabei, 75 Gulden in bar und ein Piano, wie das Van Halen News Desk schreibt. Während der neuntägigen Überfahrt machen Jan, Edward und Alex Musik, um sich etwas dazuzuverdienen. 1995 erinnert sich Eddie Van Halen im Rolling Stone: „Mein Vater hat auf dem Schiff gespielt, und Alex und ich haben noch etwas auf dem Klavier aufgeführt. Papa hat dann den Hut rumgehen lassen.“ In New York angekommen, reisen sie per Zug weiter, vier Tage lang quer über den Kontinent.


Die Van Halens finden schließlich in Pasadena ihr neues Zuhause, doch die Big Band-Karriere lässt leider auf sich warten. Jan van Halen nimmt sogar einen Job als Geschirrspüler an und macht Musik nach Feierabend. Dass keiner der vier die Sprache beherrscht, hilft natürlich auch nicht. Mehr noch: Jan besitzt keinen Führerschein, weil in den Niederlanden alle mit dem Fahrrad gefahren sind. Also muss er jeden Tag sechs Meilen zu Arbeit laufen. Mutter Eugenia verdient als Haushaltshilfe etwas hinzu. Trotz allem sorgen die Eltern dafür, dass die beiden Jungs Klavierstunden nehmen und klassisch ausgebildet werden. Schon früh erweist sich Eddie als Talent und gewinnt ab 1964 mehrere Jahre hintereinander den Piano-Wettbewerb des Long Beach City College. Notenlesen lernt er nie so richtig, lässt sich aber nicht erwischen. Er spielt nach Gehör oder improvisiert.

Dass die beiden Brüder anfangs wegen kultureller und sprachlicher Barrieren nur schwierig Anschluss finden, schweißt sie in besonderer Weise zusammen – eine Bindung, die ein Leben lang halten wird. Natürlich infiziert der Rock’n’Roll irgendwann auch die Van Halen-Jungs, schließlich bricht in den Sechzigern ein neues Musikzeitalter an. Anfangs interessiert sich Eddie für das Schlagzeug, Alex versucht sich an der Gitarre, probiert allerdings das Drumset seines kleinen Bruders aus, sobald der nicht hinguckt. Schnell macht Alex als Drummer so große Fortschritte, dass Eddie einen Tausch vorschlägt. Der Rest ist Geschichte…



Titelfoto: Warner/Reprise

Das könnte euch auch gefallen:

Zeitsprung: Am 21.12.1983 erscheint „Jump“ von Van Halen.

„Africa“ von Toto: Das Song-Phänomen des Jahres

5 Songs, ohne die es Heavy Metal nicht gegeben hätte



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *