Mick Jagger überrascht mit seiner Ankündigung, zwei neue Songs zu veröffentlichen: England Lost & Gotta Get A Grip

July 28, 2017
in Category: Uncategorized



Mick Jagger überrascht mit seiner Ankündigung, zwei neue Songs zu veröffentlichen: England Lost & Gotta Get A Grip

Mick Jagger überrascht mit seiner Ankündigung, zwei neue Songs zu veröffentlichen: England Lost & Gotta Get A Grip

Mick Jagger hat überraschend die Veröffentlichung zweier brandneuer Tracks als Instant Release bekanntgegeben. 'Gotta Get A Grip' und 'England Lost' werden beide als eindringliche Reaktion auf „die Verwirrung und Frustration der heutigen Zeit“ angekündigt. 'England Lost' ist eine Kollaboration mit dem Rapper Skepta, der als der heißeste Durchstarter der britischen Grime-Szene gilt.

„Ich habe im April angefangen, diese beiden Songs zu schreiben und wollte sie sofort veröffentlichen“, erklärt Jagger. „Ein Album dauert immer ziemlich lange – auch wenn es eigentlich fertig ist, muss die Plattenfirma noch viel Vorarbeit leisten, um den weltweiten Release vorzubereiten. Ich finde es sehr erfrischend, es mal wieder anders zu machen und fühle mich ein bisschen in die Zeit versetzt, als man noch weniger eingeschränkt war und spontan etwas aufnehmen und sofort veröffentlichen konnte. Ich wollte nicht bis zum nächsten Jahr warten. Bis dahin hätten die Tracks vermutlich jegliche Bedeutung verloren und die Wirkung wäre verpufft.“

Die Songs erscheinen als Doppel-A-Seite auf Ltd. 12“-Vinyl, CD und digital als Download und Stream. Zu beiden hat Regisseur Saam Farahmand ein Video gedreht. Jemima Kirke  spielte die Hauptrolle in 'Gotta Get A Grip' und Luke Evands in 'England Lost'.

Jagger, der gerade erst seinen 74. Geburtstag feierte (26. Juni), sagt, dass die neuen Songs das Ergebnis der „Nervosität und der Unberechenbarkeit der sich verändernden politischen Situation sind“. Auf beiden beschäftigt er sich mit den großen, aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen. Bei 'England Lost' dient ein Fußballspiel, dass er besuchte, als Analogie für den politischen Scheideweg, den Jagger vor sich sieht.


England Lost (Official Video) by Mick Jagger on VEVO.


„Vordergründig geht es bei 'England Lost' um ein Spiel, bei dem das englische Team verliert“, erklärt der Rolling Stones Frontmann, „aber als ich den Titel schrieb, war mir klar, dass es um mehr gehen würde; nämlich um das Gefühl und den Eindruck, dass wir uns gerade an einem schwierigen Punkt in unserer Geschichte befinden.

„Es geht darum, dass ma nicht weiß, wo man gerade steht und dieses Gefühl der Unsicherheit. So fühlte ich mich zumindest, als ich den Song schrieb. Natürlich kommt der Song nicht ganz hne Humor aus, weil ich es nicht gerne so direkt und mitten auf die Zwölf mag. Aber man spürt auch die Verwundbarkeit unserer eigenen momentanen Position als Land“.

„Von Anfang an stellte ich mir bei ‘England Lost’ vor, dass ich gerne einen britischen Rapper auf dem Track hätte. …Skepta war kurzfristig verfügbar und ich fand seine Musik großartig“.

Über 'Gotta Get A Grip' sagt Jagger: „Ich schätze, damit wollte ich zum Ausdruck bringen, dass man trotz allem, was derzeit passiert, sein Leben weiter leben muss – man muss sich treu bleiben und an seiner Zukunft arbeiten. Es ist klar, dass wir viele Probleme haben. Bin ich optimistisch, was die politische Situation angeht? …nein“.


Gotta Get A Grip (Official Video) by Mick Jagger on VEVO.


Jagger sprach auch darüber, welche Musik ihn in letzter Zeit begeistert.

„Ich durchforste das Internet ausgiebig nach Musik und außerdem spielen mir jüngere Familienmitglieder immer etwas vor, wenn wir uns sehen. Ich höre also ziemlich viel unterschiedliche Musik. Ich höre R&B und Pop und seltsame Verquickungen von Altem und Neuem. Und wie jeder andere auch mache ich dann meine eigenen buntgemischten Playlists“.

„Die letzten Künstler, die ich einer Liste hinzugefügt habe, waren Kendrick Lamar, Skepta, Mozart, Howlin’ Wolf, Tame Impala, unbekannte Prince Tracks und ein bisschen alter Soul von den Valentine Brothers [Soul-Duo, bestehend aus zwei Brüdern aus Columbus, Ohio, aus den frühen 1980ern. Kendrick Lamar finde ich toll. Er beschäftigt sich auch mit der Unzufriedenheit und er bringt es wirklich auf den Punkt. Ich finde, seine Musik und das, was Skepta macht, ist echt am Puls der Zeit und sehr interessant“.

Die zwei Songs gibt es in folgenden Remixen:

'Gotta Get A Grip'/'England Lost' – Reimagined:
• England Lost featuring Skepta
• Gotta Get A Grip (Seeb Remix)
• Gotta Get A Grip (Kevin Parker Remix)
• Gotta Get A Grip (Alok Remix)
• Gotta Get A Grip (Matt Clifford Remix)



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *