Join us

News

Brian May: Freddies erste Aufnahmen klangen „fürchterlich schräg“

Published on

Foto: Getty Images/Fin Costello

Auch eine Jahrhundertstimme muss mal irgendwo anfangen. In einem neuen Interview erinnert sich Brian May an die ersten Queen-Aufnahmen mit ihrem neuen Sänger Freddie Mercury. Allzu gut liefen die nicht…

von Björn Springorum

So unverkennbar, so unerreicht, so unfassbar uns Freddie Mercurys titanische Stimem heute im Ohr liegt: Seine Anfänge als Sänger bei Queen waren alles andere als einfach. In einem neuen Interview mit Rick Beato bei YouTube blickt Gitarrist Brian May jetzt auf die ganz frühen Tage mit Freddie zurück. Der Sänger sei „außer Kontrolle“ gewesen, sagt er da – und erwähnt auch, was das mit Freddie machte.

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Freddie ist Autodidakt, niemand hat ihm etwas beigebracht“, so Brian May. „Er kam gleich mit uns ins Studio und sang ja auch schon live mit uns; wir hingegen hatten schon eine Menge geprobt, geübt und all das. Und ich muss sagen, dass er ziemlich außer Kontrolle war. Das merkte er auch selbst: Er rannte schreiend und gockelnd herum, aber sein Gesang klang fürchterlich schräg.“

Metronom mit dicken Eiern

Die Rede ist natürlich von den Aufnahmen zum Debüt Queen, die überwiegend von Juni bis November 1972 stattfanden. „Wir hatten vier Songs mit ihm aufgenommen, als Freddie plötzlich sagte: ‚So geht das nicht. Das ist nicht gut genug. So will ich nicht klingen.“ Er versuchte es wieder und wieder und arbeitete hart daran. Er hörte sich jede Aufnahme an und wurde langsam zu dem Sänger, den wir kennen.“

Diese Hingabe führte laut Brian May dazu, dass Freddie zu den Aufnahmen von Bohemian Rhapsody drei Jahre später zu einem „phänomenalen“ Künstler geworden war. „Ihr kennt bestimmt den Backing Track seiner Vocals. Und der ist makellos, oder? Es gibt keinen Klick, Freddie selbst war das Metronom. Aber ein Metronom mit dicken Eiern.“ Ein Metronom mit dicken Eiern. Wenn das mal nicht eine einprägsame Beschreibung eines Jahrhundertkünstlers ist.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Zeitsprung: Der große Freddie Mercury stirbt am 24.11.1991 – Rest in peace!

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Latest Music News

Don't Miss