Join us

News

Daft Punk hören auf!

Published on

Daft Punk 2014 bei den Grammys. Foto: Kevin Mazur/WireImage/Getty Images

Die berühmtesten Helme der Musikgeschichte wandern für immer in den Schrank: Das französische Elektro-Duo Daft Punk hat nach 28 Jahren sein Ende bekanntgegeben.

von Björn Springorum

Die 1993 gegründeten Elektro-Titaten Daft Punk haben offiziell ihre Auflösung verkündet. Das bestätigte ihre Agentin Kathryn Frazier gegenüber dem Magazin Pitchfork. 28 Jahre nach ihrer Gründung in Paris ist damit das Ende einer Geschichte erreicht, das uns einige der größten Dance-Songs aller Zeiten bescherte. Das Projekt selbst verkündete sein Aus mit einem achtminütigen Video namens Epilogue, das aus ihrem 2006-er Film Electroma stammt. Nachdem sich ein Roboter selbst in die Luft jagt, erscheint ein Rahmen mit „1993-2021“. Gründe für diesen Schritt gaben Daft Punkt zunächst nicht bekannt.

Nachdem sich Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter 1987 in der Schule in Paris kennenlernten, gründeten sie zunächst eine Indie-Rock-Band namens Darlin’, verloren jedoch schon bald das Interesse an dieser Art von Musik und stürzten sich in das weite Feld der Drum-Maschinen und Synthesizer. Unter dem Namen Daft Punk – entnommen einer vernichtenden Kritik ihrer alten band, in der ihre Musik als daft punk trash bezeichnet wurde – veröffentlichten sie 1994 ihre erste Single und 1997 ihr Debüt Homework.

Dance-Götter und Soundtrack-Könner

Auf dem befand sich mit Around The World gleich auch schon ihre erste Nummer-eins-Single. Und die war erst der Beginn einer beispiellosen Tanzflächendominanz: Seit 2001 mit ihren futuristischen Roboterhelmen unterwegs, leitete man das neue Jahrtausend mit Songs wie One More Time oder Harder, Better, Faster, Stronger ein. An Daft Punk gab es da schon keinen Weg mehr vorbei. 2010 übertraf man sich dennoch erneut, als man einen ikonischen Soundtrack zu Disneys Tron: Legacy beisteuerte und 2013 das vierte und – wie wir jetzt wissen – letzte Studioalbum Random Access Memories veröffentlichte.

Das brachte der Musikwelt eines der größten Phänomene der jüngeren Vergangenheit: Get Lucky, eingesungen von Pharrell Williams, schoss in 30 Ländern auf die Eins und ist eine der erfolgreichsten Digital-Singles aller Zeiten. Doch schon damals hatte sich das Duo zurückgezogen: Seit Oktober 2010 waren Daft Punk nicht mehr live aufgetreten – obwohl ihnen so ziemlich jedes unmoralische Angebot unterbreitet wurde, was man sich im Musikbusiness vorstellen kann. Was aus den Gerüchten wird, dass Daft Punk einen weiteren Tron-Film vertonen sollen, bleibt jetzt also erst mal abzuwarten.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Mensch-Maschinen-Musik: Die 10 wichtigsten Songs von Kraftwerk

Latest Music News

Don't Miss