Join us

News

20 Jahre „Hybrid Theory“: Linkin Park hauen unveröffentlichten Song raus!

Published on

Linkin Park
Foto: James Minchin

Die Feierlichkeiten zum runden Geburtstag von Hybrid Theory haben begonnen: Bevor Linkin Park das definitive Album des jungen Millenniums neu auflegen, spendieren sie uns schon jetzt den unveröffentlichten Song She Couldn’t.

von Björn Springorum

Oktober 2000. Das neue Jahrtausend ist noch kein Jahr alt, der Weltuntergang zur Jahrtausendwende wurde vorerst vertagt. Dafür kündigt sich ein ganz anderes epochales Ereignis ein: Mit ihrem Debüt Hybrid Theory detonieren Linkin Park am 24. Oktober 2000 in einer jungen Szene, prägen einen neuen Sound und vertonen die Ängste, Zweifel und Depression einer ganzen Generation. 30 Millionen Platten gehen über den Ladentisch, mehr als von jedem anderen Rockalbum des 21. Jahrhunderts, und nur geschlagen von Appetite For Destruction.

Teenage Angst, weite Hosen und Dudelsäcke: Ein kurzer, aber heftiger Orkan namens Nu Metal

Galionsfigur Chester Bennington gibt denen eine Stimme, die übersehen oder überhört werden, spricht Missbrauch ebenso an wie Drogenkonsum und toxische Familien. Was danach passiert, ist längst ein fester Bestandteil des Rock-Evangeliums: Die Band wird zum größten Phänomen des jungen Jahrtausends, erobert die ganze Welt und kommt zu einem jähen Stillstand, als sich Bennington 2017 das Leben nimmt.

Die Mutter aller Neuauflagen

Die Neuauflage seines wegweisenden Debüts erlebt er nicht mehr. Doch sie hätte ihm Freude bereitet: Zum 20. Geburtstag eines der wichtigsten Rock-Alben der letzten 20 Jahre spendieren Linkin Park sich und ihren Fans das ganz große Besteck. Auf die Super Deluxe Box, das Vinyl Boxset, die Deluxe CD und die digitale Fassung verteilen sie neben dem ikonischen Album jede Menge unveröffentlichte Songs, Kunst, Videos, B-Seiten, DVDs, über 95 Minuten nie gezeigtes Filmmaterial und weitere Extras. Im Hinblick auf diese Special Edition riefen Linkin Park langjährige Fans rund um die Welt dazu auf, Kunst, Fotos und Erinnerungen aus den frühesten Tagen der Band beizusteuern und zu teilen. Als Vorgeschmack haben sie außerdem schon jetzt das so lange gesuchte 1999er Demo von She Couldn’t veröffentlicht:

Insbesondere die Limited Edition Super Deluxe Box erlaubt ein kohärentes 360-Grad-Eintauchen in die Welt von Hybrid Theory, wie es vorher nicht möglich war. Mal eben aufzählen: Wir starten mit fünf CDs – das ursprüngliche Hybrid Theory, das Remix-Album Reanimation, B-Side-Rarities mit zwölf bereits veröffentlichten Tracks aus der Albumphase, 18 Tracks, die zuvor im Linkin-Park-Underground-Fanclub zirkulierten sowie Forgotten Demos mit zwölf bisher unveröffentlichten Tracks, darunter She Couldn’t. Dazu kommen drei DVDs mit Live-Aufnahmen, Backstage-Filmen und vielem mehr und noch vier LPs, eine Kassette, ein 80-seitiges illustriertes Buch mit XXL-Poster und drei Lithografien des neuen Artworks. Viel mehr geht dann halt auch nicht.

Am 9. Oktober 2020 erscheint diese massive Neuauflage, die ein einzigartiges Album ebenso feiert wie einen einzigartigen Künstler. Und eine Menge bittersüße Nostalgie verspricht, wie auch dieser Trailer zeigt:

Linkin Park: „In The End“ knackt Milliarden-Marke bei YouTube

Latest Music News

Don't Miss