Join us

News

„Linker Aufstand“: Krist Novoselic lobt Donald Trump für dessen „starke und direkte” Rede

Published on

Foto: Jason Kempin/Getty Images for CBGB Festival/Getty Images

++ Update vom 10.06.2020: Mittlerweile hat sich Krist Novoselic von seinen Äußerungen distanziert. Hier findet ihr einen ausführlichen Artikel zu der Thematik. ++

Okay, das kam dann doch eher unerwartet: Nirvana-Bassist Krist Novoselic äußerte sich in einem Facebook-Posting im Rahmen der Ausschreitungen in den USA positiv über US-Präsident Donald Trump und lobte dessen Rede zur Lage.

von Markus Brandstetter

Trumps Verhalten steht (mal wieder) in der Kritik

Eigentlich stößt Donald Trumps Reaktion auf die Proteste und Ausschreitungen in den USA nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd ja vor allem in liberalen Kreisen auf massive Kritik. Der US-Präsident, nicht unbedingt für seine diplomatische Ader bekannt, hält definitiv nichts davon, Schwäche zu zeigen – und drohte den Demonstranten mehrfach mit kompromisslosen Reaktionen seitens Militär und Polizei. Das ging sogar soweit, dass Trump sogar Schusswaffengebrauch in Aussicht stellte („When the looting starts, the shooting starts“).

Allerdings finden Trumps autoritäres Auftreten längst nicht alle schlecht. Ein überraschender Befürworter ist der ehemalige Nirvana-Bassist Krist Novoselic. Der war nämlich auf seiner privaten Facebook-Seite voll des Lobes für die Rede des US-Präsidenten am 1. Juni 2020, in der er sich selbst unter anderem als „Law and order president“ bezeichnet hatte (NME berichtete).

„Den Nagel auf den Kopf getroffen“

„Wow!!! Ich weiß, dass ihn viele von euch nicht ausstehen können, aber Trump hat mit dieser Rede echt den Nagel auf den Kopf getroffen”, so der Musiker. „Soziale Medien und Fernsehen loopen Bilder des gesellschaftlichen Zusammenbruchs. Ich stimme zu, dass der Präsident keine Truppen in Staaten entsenden sollte – und er könnte dazu rechtlich ohnehin nicht in der Lage sein – dennoch ist sein Ton in dieser Rede stark und direkt“.

Ein Screenshot von Novoselics Post, bevor er diesen löschte. Credit: nme.com / Facebook

Novoselic über „linken Aufstand“

„Ich habe die Bilder in den Medien verfolgt und darüber nachgedacht, wie polarisiert unser Land ist. Ich meine, selbst das Tragen von medizinischen Masken in der Öffentlichkeit kann als politisches Statement gesehen werden! Die Gewalt (und nicht die Proteste) erscheinen als ein linker Aufstand. Stellt euch vor, sogenannte ‚patriotische Milizen’  würden diese Art von Hölle auslösen. Wenn dies der Fall wäre, würden die Linken eine Intervention des Bundes begrüßen“, schreibt Novoselic weiter. „Die meisten Amerikaner wollen Frieden in ihren Gemeinden, und Präsident Trump sprach diesen Wunsch an. Vergessen Sie die rechtlichen Details, die nur wenige verstehen – Trump sagte, er würde die Gewalt stoppen, und das spricht viele an“, schreibt der 55-Jährige.

Novoselic stellte seine Facebook-Seite mittlerweile auf privat um. Der Musiker hatte in der US-Präsidentschaftswahl 2016 den Kandidaten der Libertären Partei Gary Johnson unterstützt.

„The show must be paused“: So reagiert die Musikszene auf den Tod von George Floyd

Latest Music News

Don't Miss