Join us

News

Nach Hetfield-Entzug: Metallica verschieben ihr erstes Konzert nach Bandpause

Published on

Metallica
Foto: Kevin Winter/Getty Images

Eigentlich wollten sich Metallica nach dem Entzug von Sänger James Hetfield im März 2020 aus der Bandpause zurückmelden. Nun wurde das Konzert um einige Monate verschoben.

von Markus Brandstetter

Nachdem sich James Hetfield vor kurzem zum ersten Mal seit seinem Entzug in der Öffentlichkeit gezeigt hat, sollte am 28. März 2020 die Bandpause vorbei sein: An diesem Tag wollten Metallica im The Masonic in San Francisco ein Konzert zugunsten ihrer Charity-Organisation „All Within My Hands“ spielen.

Metallica: Statement auf offizieller Website

 Unter der Prämisse „Save the new date!“ gaben Metallica auf ihrer Website jetzt bekannt, den Termin verschieben zu müssen. Nun soll das Konzert am 12. September 2020 stattfinden, wie der deutsche Rolling Stone berichtete. „Wir waren möglicherweise etwas überambitioniert bei diesem Datum, um unseren Scheiß zusammenzukriegen und euch ein Erlebnis zu geben, das an das erste Event im November 2018 herankommt oder es noch toppen kann“, so die Band in der Erklärung.

Die Band hatte bereits im November 2018 in derselben Venue ein Benefizkonzert gespielt. Der Abend wurde als Live-Album Helping Hands…Live & Acoustic at The Masonic veröffentlicht.

Tour beginnt bereits im April 2020

Mit dem Gesundheitszustand von James Hetfield hat diese Terminverschiebung anscheinend allerdings nichts zu tun – denn Fans der kalifornischen Thrash-Legenden bekommen die Band bereits im April 2020 wieder auf der Bühne zu sehen. Am 15. April gastiert die Band in Santiago, Chile, und spielt daraufhin weitere Shows in Argentinien und Brasilien. Danach touren Hetfield, Ulrich & Co. in den USA.

Metallica & die Akustikgitarren: Ein Unplugged-Überblick

Latest Music News

Don't Miss