------------

Platten

Englishman auf Jamaika: Sting und Shaggy veröffentlichen gemeinsames Album „44/876“ im April!

Published on

Heute gibt es wieder Neuigkeiten aus dem Bereich „Unkonventionelle und überraschende Kollaborationen“, diesmal mit zwei Protagonisten, die auf den ersten Blick doch in recht unterschiedlichen Ecken des Popstartums ihre Karriere gemacht haben. Dancehall- und Reggae-Star Shaggy hat sich nämlich einen neuen Bassisten zugelegt: Niemand anderen als den Mann, der nicht ganz unverantwortlich war am Erfolg der New-Wave Legenden The Police. Richtig, Sting und Shaggy waren zusammen im Studio!

von Timo Diers

Was jetzt für den ein oder anderen als eine etwas absurde Idee erscheinen mag, der sollte sich von der ersten Single der beiden schleunigst eines Besseren belehren lassen. Don’t Make Me Wait erschien bereits im Februar dieses Jahres und verbreitete selbst in der ungemütlichsten aller Jahreszeiten mit einem entspannt leichten jamaikanischen Flair und dem typischen laid-back Groove die schönsten Sommergefühle. „Das klingt doch nach etwas, wo hunderte Frauen schwanger zu werden würden“, scherzt Shaggy im Interview mit dem Rolling Stone. Nun gut. Auch eine Möglichkeit, um den Vibe des Songs zusammenzufassen.


Hör hier in Don’t Make Me Wait  rein, zum ganzen Song klick auf “Listen”:


Das dazugehörige Video begleitet die beiden Pop-Legenden bei einem Trip durch Kingston, die Hauptstadt von Jamaika, und erzählt dieses einzigartige Lebensgefühl der Region in bunten und lebendigen Bildern, die einen direkt nach den nächsten Flugverbindungen in die Karibik googeln lassen.

Ganz davon abgesehen gibt der Song auch zu verstehen, warum Mr. Boombastic und der Englishman in New York gar keine abwegige, sondern eine ganz und gar fruchtbare Kombination sind. Die beiden verbindet eine spürbare Liebe zu Jamaika, der Kultur und den Menschen dort. Und eben diese Leidenschaft beförderte Sting und Shaggy Anfang 2017 für einige gemeinsame Studio-Sessions nach Jamaika. Die karibische Insel war dabei nicht nur Shaggys Heimat und musikalische Wiege, sondern auch Schauplatz und Hintergrund, um all diese Eindrücke und Emotionen in dem zu verewigen, was die beiden am besten können: Songs schreiben und Musik machen!



Die nächste Single der Platte steht inzwischen auch schon in den Startlöchern: Waiting For The Break Of Day, ein Track in geschmeidiger 80s-Ästhetik erscheint heute, am 6. April 2018, und verkürzt die Wartezeit auf das ganze Album und nicht zuletzt auf wärmere Temperaturen hoffentlich etwas.

Das Überraschungsmoment bei der dieser Kollaboration war ganz klar auf der Seite der beiden Künstler, was insbesondere Sting gefallen wird, der, wie er selbst sagt, bei derartigen Produktionen immer Wert darauf legt, seine Fans mit neuen musikalischen Einflüssen zu überraschen. Und obwohl Sting und Shaggy ganz und gar kein offensichtliches Duo sind, haben Reggae- und Ska-Einflüsse – wie auch für viele andere britische Musiker seiner Generation – eine wesentliche Bedeutung für seine Musikalische DNA. Überdies fügt sich Stings unverwechselbarer Tenor nahtlos in den jamaikanischen Vibe und Shaggys lässige Dancehall Attitüde ein.

Herausgekommen sind mit Songs wie Don’t Make Me Wait oder Waiting For The Brak Of Day nicht nur prächtige Anwärter auf die nächsten Sommerhits, sondern auch eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden Künstlern, „entgegen aller Erwartungen“, wie Sting im Rolling Stone Interview augenzwinkernd hinzufügt.



Das ganze Album 44/876 erscheint am 20. April und steht für all jene, die jetzt schon überzeugt sind, zum Vorbestellen bereit.

Produziert wurde die LP übrigens von Shaggys langjährigen Produzenten Shaun Pizzonia, auch bekannt unter dem Namen Sting International (und ja, das mit dem Namen ist tatsächlich Zufall – zugegebener Weise ein etwas verwirrender). Sting International war schon bei den Neunziger-Welthits wie It Wasn’t Me oder Boombastic der Herr über das Mischpult und ist neben den beiden Musiker-Giganten verantwortlich für den einzigartigen Sound der Platte. In dem Sinne kann also nichts mehr schiefgehen und wir können uns vorbehaltslos auf 44/876 und den Soundtrack für den Sommer 2018 freuen.

Und wer den ganzen Spaß dieses Jahr auch live erleben möchte, dem sei angeraten sich ein paar Tage im Juli frei zu nehmen und sich schleunigst Tickets für die anstehende Sting Europatour zu sichern. Denn wie Live Nation Anfang März angekündigt hat, werden Sting und Shaggy gemeinsam auf Tour gehen. Also, besser kann der Sommer ja kaum werden, oder?


Das könnte dir auch gefallen:

Die musikalische DNA von Bob Marley

10 Songs, die jeder The Police-Fan kennen muss

The Police – Die 5 größten, bemerkenswertesten und skurrilsten Live-Momente

Platten

Lana del Rey kündigt neues Album an und veröffentlicht erste Single

Published on

Lana Del Rey

Did You Know That There’s A Tunnel Under Ocean Blvd ist der Titel des kommenden, neunten Studioalbums von Lana del Rey. Erscheinen soll es im März 2023, den wunderbaren Titelsong gibt es hier bei uns zu hören!

von Björn Springorum

Seit Tagen warten die Fans auf diese Ankündigung: Gestern Abend hat Lana del Rey dann endlich ihr neues Studioalbum angekündigt und reichlich Informationen zur Verfügung gestellt: Ihr neuntes Album wird den poetischen Titel Did You Know That There’s A Tunnel Under Ocean Blvd tragen und am 10. März 2023 erscheinen. Den getragen, wunderbar melancholischen Titelsong gibt es schon jetzt hier zu hören:

 Clapton und Hotel California

Die schleppende, elegische Stimmung, die wallenden Streicher, die Melancholie…  Did You Know That There’s A Tunnel Under Ocean Blvd hat das Zeug zu einem echten LDR-Klassiker. Und steckt natürlich wie immer voller popkultureller Referenzen. Mit Ocean Boulevard könnte Lana del Rey beispielsweise auf 461 Ocean Boulevard hinweisen, das Comeback-Album von Eric Clapton nach dessen Heroin-Entzug. Im Text referenziert sie außerdem Hotel California und Don’t Forget Me von Country-Sänger Harry Nilsson (interessanterweise produziert von John Lennon).


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Lana del Rey - Did You Know That There’s A Tunnel Under Ocean Blvd
Lana del Rey
Did You Know That There’s A Tunnel Under Ocean Blvd
Excl. Col. 2LP, MC, CD

HIER BESTELLEN


Alles typisch Lana del Rey also. Auch die Liste ihrer Kollaborateure: Erneut hat sie das Album gemeinsam mit Jack Antonoff produziert, dem Darling des eleganten Pop. Auf dem Album erwarten uns zudem Zusammenarbeiten mit Father John Misty, Antonoffs eigener Band Bleachers, Jon Batiste, und Tommy Genesis. Den bereits veröffentlichten Titelsong hat sie gemeinsam mit Mike Hermosa geschrieben, mit dem sie gerüchteweise mal liiert war.

Lana Del Reys letztes Album Blue Banisters erschien 2021, im selben Jahr veröffentlichte sie auch Chemtrails Over The Country Club. Zuletzt war sie an der Seite von Taylor Swift in deren Song Snow On The Beach zu hören.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

10 Jahre „Born To Die“: Lana Del Reys amerikanischer Albtraum

Continue Reading

Platten

The Rolling Stones veröffentlichen das ultimative Live-Best-Of „GRRR Live!“

Published on

Rolling Stones
Foto: Kevin Mazur/WireImage/Getty Images

Die vielleicht legendärste Liveband aller Zeiten braucht natürlich auch ein würdiges Live-Best-Of-Album — aus diesem Grund veröffentlichen die Rolling Stones am 10. Februar 2023 einen spektakulären Konzertabend mit grandiosen Gästen aus dem Jahr 2012. Der Name des Albums: GRRR Live!

2012 und 2013 feierten die Stones mit einer ausgiebigen Tour ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum. 50 & Counting hieß die Tournee damals (mittlerweile sind sie ja schon über ihr 60-jähriges Jubiläum hinaus!) — und führte Jagger, Richards, Watts, Wood & Co. für 30 Shows durch Nordamerika und Europa.

Ein spektakulärer Abend in New Jersey mit Gästen

Eines der Highlights dieser Tour war die Show in Newark, New Jersey — die vierte von vier Shows im New Yorker Raum. Natürlich durften Hits wie It’s Only Rock ‘n’ Roll (But I Like It), Honky Tonk Women, Start Me Up, Gimme Shelter, Sympathy For The Devil und (I Can’t Get No) Satisfaction nicht fehlen.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

The Rolling Stones - GRRR Live!
The Rolling Stones
GRRR Live!
Excl. Col. 3LP + Slipmat, Blu-ray + 2CD, 2CD uvm.

HIER BESTELLEN


Aber nicht nur die Setlist, auch die Gästeliste war mehr als bemerkenswert: Die Band begrüßte Gaststars wie The Black Keys, Gary Clark Jr & John Mayer, Lady Gaga, ihren Ex-Bandkollegen Mick Taylor sowie — klar, wir sind schließlich in New Jersey — Bruce Springsteen auf der Bühne.

2012 konnten Fans diese Show bereits als Pay-per-View ansehen. Nun wird sie in neu abgemischter und editierter Form auf mehreren Formaten erscheinen — darunter als 3-LP-Set in Schwarz oder in den limitierten Editionen Weiß oder Rot, als 2CD, DVD + 2CD, Blu-ray und sowie als 2CD.

Natürlich wird das Album auch digital erhältlich sein. Die Blu-ray und DVD enthalten außerdem drei Stücke vom Konzert am 13. Dezember in Newark: Respectable (mit John Mayer), Around And Around und Gimme Shelter.

Die gesamte Setlist findet ihr hier:

 CD1

  1. Get Off Of My Cloud
  2. The Last Time
  3. It’s Only Rock ‘n’ Roll (But I Like It)
  4. Paint It Black
  5. Gimme Shelter (with Lady Gaga)
  6. Wild Horses
  7. Going Down (with John Mayer and Gary Clark Jr)
  8. Dead Flowers
  9. Who Do You Love? (with The Black Keys)
  10. Doom And Gloom
  11. One More Shot
  12. Miss You
  13. Honky Tonk Women
  14. Band Introductions

CD2

  1. Before They Make Me Run
  2. Happy
  3. Midnight Rambler (with Mick Taylor)
  4. Start Me Up
  5. Tumbling Dice (with Bruce Springsteen)
  6. Brown Sugar
  7. Sympathy For the Devil
  8. You Can’t Always Get What You Want
  9. Jumpin’ Jack Flash
  10. (I Can’t Get No) Satisfaction

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Got Live If You Want It: Die 10 legendärsten Konzertmitschnitte der Rolling Stones

Continue Reading

Platten

„Neon Noir“: Ville Valos erste Soloplatte jetzt vorbestellbar

Published on

Ville Valo

Das Jahr beginnt düster: Am 13. Januar 2023 erscheint die erste Soloplatte des HIM-Sängers Ville Valo. Bei uns im Shop kann man sich Neon Noir schon sichern – auch in der limitierten Fassung auf weißem Vinyl.

von Björn Springorum

Es gibt wenige Figuren in der Geschichte des Rock’n’Roll, die Charisma, Talent und Sex-Appeal so sinnbildlich in sich vereinen wie Ville Valo. Mit HIM stieg der Finne innerhalb weniger Jahre in den Olymp der düsteren Musik auf, ihre Alben verkauften sich millionenfach, sein Gesicht zierte alle Magazin-Cover.

Nach dem Ende von HIM rührt sich der Dandy des Goth Rock wieder und bereitet sich nach einigen Singles auf die Veröffentlichung seines Solo-Debüts Neon Noir vor. Darauf klingt der Erfinder des Love Metal – wenig überraschend – nach sich selbst: Melancholische, sinnliche, poetische Rocksongs über die Liebe und den Tod, vorgetragen von dieser Stimme, die vor 20 Jahren so ziemlich jeden und jede um den Verstand gebracht hat.

Sabbath, Sisters, Beatles

Neon Noir ist aber nicht nur eine Fortführung des HIM-Vermächtnisses. Es ist vielmehr Ville Valos eigene Nabelschau, ein Exkurs in seine musikalische Sozialisation. In den Songs finden sich Echos von Black Sabbath, The Sisters Of Mercy oder den Beatles, textlich bedient er sich bei Leidensgenossen wie Edgar Allan Poe oder Charles Bukowski. Immer dramatisch, immer mit der großen Geste, immer mit gebrochenem Herzen und versehrter Seele. Anders wäre es ja auch nicht Ville Valo.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

VV - Neon Noir
VV
Neon Noir
Ltd. Col. 2LP, CD

HIER BESTELLEN


Bei uns im Shop gibt es das Goth-Rock-Ereignis des Jahres auf limitierter weißer Doppel-Vinyl, normaler schwarzer Doppel-Vinyl, Hardcover-CD und CD. Das neue Jahr kann dann so langsam kommen, wenn es nach uns geht…

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

25 Jahre „Greatest Lovesongs Vol. 666“: HIM zwischen Sex und Tod

Continue Reading

Latest Music News

Top Stories

Don't Miss