Join us

Platten

50 Jahre „Let It Bleed“: The Rolling Stones feiern das Albumjubiläum mit einer großen Neuauflage

Published on

Keith Richards & Mick Jagger von den Rolling Stones
Foto: Ethan Russell/ABKCO

Gimme Shelter, Midnight Rambler, You Can’t Always Get What You Want: In der Tracklist von Let It Bleed findet sich so manches Highlight. Zum 50-jährigen Jubiläum des Rolling-Stones-Albums mit dem ikonischen Torten-Cover erscheint nun eine umfangreiche Neuauflage.

von Christina Wenig

Die Veröffentlichung von Let It Bleed stand nicht unter dem besten Stern: Der immer unzuverlässiger werdende Gitarrist Brian Jones ist nur auf zwei Songs zu hören (You Got the Silver und Midnight Rambler – allerdings nicht an der Gitarre, sondern an Autoharp und Congas). Er wurde noch während der Aufnahmearbeiten gefeuert und von Mick Jones ersetzt, der wiederum ebenfalls nur auf zwei Songs (Country Honk und Live With Me) zu hören ist.

Hier könnt ihr euch Let It Bleed anhören:

Ursprünglich sollte das Album im Juli 1969 erscheinen – im gleichen Monat, in dem Brian Jones überraschend und auf tragische Weise starb. Die Veröffentlichung von Let It Bleed verschob sich jedoch immer weiter nach hinten, sodass die Platte erst im Dezember 1969 in die Ladenregale kam.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Airbourne - Boneshaker
The Rolling Stones
Let It Bleed – 50th Anniversary Edition
(Ltd. Deluxe Box)

HIER BESTELLEN


Doch die schwere Geburt lohnte sich: Fans und Kritiker sind bis heute begeistert vom bluesigen Hard Rock des achten Stones-Albums, der sich ebenso beim Country wie beim Gospel bedient. Die Platte stieg in Großbritannien an die Chartspitze, erreichte in den USA Platz drei und erlangte über die Jahre Multi-Platin-Status. Grund genug also, Let It Bleed pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum einer Luxusbehandlung zu unterziehen.

Rock And Roll Circus: Ein Blick hinter die Kulissen des wilden Stones-Spektakels

„Kein anderes Rock’n’Roll-Album der späten Sechziger hat die Konflikte und Turbulenzen seiner Zeit, Erschaffung und der Band besser verkörpert als Let It Bleed“, schreibt die Musikjournalismus-Größe David Fricke zur Neuauflage des Albums, das im Jahrzehnt des Vietnamkriegs, der Manson Family und der Flower-Power-Bewegung erschien.

Das limitierte, handnummerierte Let-It-Bleed-Deluxe-Boxset erscheint am 1. November und enthält unter anderem zwei LPs und Hybrid Super Audio CDs mit den von Bob Ludwig remasterten Songs in Stereo und Mono, eine Reproduktion der 1969er 7“-Mono-Single Honky Tonk Women/You Can’t Always Get What You Want, ein 80-seitiges Buch mit bisher unveröffentlichten Fotos des Stones-Fotografen Ethan Russell sowie Lithographie-Drucke von Skizzen des berühmten Cover-Artworks von Robert Brownjohn, der kurze Zeit nach Veröffentlichung des Albums starb..

Got Live If You Want It: Die Zehn legendärsten Konzertmitschnitte der Rolling Stones

Latest Music News

Don't Miss