------------

Platten

The Beatles – Abbey Road: Ein letztes Mal Beatlemania!

Published on

The Beatles

Hierzulande zählen Zebrastreifen ja zu den etwas banaleren Dingen des Alltags: Hilfreich, aber jetzt auch nicht grade atemberaubend. Und Worte wie „ikonisch“ oder „legendär“ kommen dem gemeinen Betrachter beim Anblick der weißen Markierungen auf dunklem Asphalt jetzt auch nicht grade in den Sinn.

Da ist es umso erstaunlicher, dass es bei unseren britischen Freunden einen, auf den ersten Blick stinknormalen, Zebrastreifen gibt, der Touristen auf der ganzen Welt anzieht.


Höre dir hier das Album an und lies weiter:


Richtig, der Auftakt dieses Textes spielt auf den bei Beatles Fans berühmten (und bei Londoner Busfahrern berüchtigten) Zebrastreifen vor den Abbey Road Studios an. Was genau dieses Stück Straße nord-westlich von Westminster so ikonisch und legendär macht, ist das gleichnamige Album (nein, nicht „Zebrastreifen“) von John, Paul, Ringo und George, die mit ihrer Platte Abbey Road ihrer Recording-Karriere einen denkwürdigen Schlusspunkt setzten.

Am 20. August 1969 drückte George Martin das letzte Mal den Aufnahme-Knopf für unsere ehemaligen Pilzköpfe, die zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht wussten, dass sie das letzte Mal zusammen im Studio stehen würden. Aber nicht nur das macht Abbey Road zu einem denkwürdigen Album und treibt zum Leidwesen der Londoner Verkehrsteilnehmer hunderte Selfie-Jäger auf dieses eine, besondere Stück Straße. Werfen wir mal einen Blick zurück…


The-Beatles---UMG-News


Keine Frage, die Jungs waren berühmt und gefragt. Kameras verfolgten jeden Schritt und jeden Streit und die Vermarktungs-Mühle mahlte gnadenlos. Kurz: Es wurde für die Beatles immer unmöglicher, einfach nur die Beatles zu sein. Mit Abbey Road sollte ein Album her, das uns wieder mit der Beatles-Magie verzaubert. Den Sound, dem die ganze Welt nur wenige Jahre zuvor verfallen ist.

Aber wo setzt man da an? Was genau ist denn dieser ursprüngliche, typische Beatles Sound? Schließlich war die Karriere der Beatles bis dato definiert durch Weiterentwicklung und Veränderung. Dementsprechend waren sich die vier selbst nicht ganz einig, wo es denn nun hingehen sollte. Paul wollte aus Abbey Road wieder ein großes, rundes Konzept á la St. Pepper machen. Groß und episch. John hingegen wollte weiter zurück. Zurück in die Zeit, in der die Beatles die guten und einfachen Songs spielten. Ohne den ganz großen Plan in der Zusammenstellung der  Songs.


The-Beatles


Und da wir es hier nicht grade mit kleinen kreativen Egos zu tun haben, musste ein Kompromiss her. So wurde die erste Seite der Platte mit den Songs im Lennon-Stil bestückt, die zweite Seite beherbergte zum größten Teil das berühmte Beatles Medley von Paul, das auf komplexeres Songwriting zurückgreift. Und so wurde Abbey Road, mehr oder minder unabsichtlich, zu einem Album, das bezeichnender für die Beatles nicht hätte sein können.

Und in was für einer Qualität! Das muss man den Liverpooler Musikern lassen… Trotz aller Reibereien und Stilumbrüche in den vorangegangenen Monaten und Jahren, legen die Beatles hier Songwriting- und Studio-Skills an den Tag, dass Profis heute noch ein wenig blass vor Neid werden. Irgendwie haben es die Beatles geschafft, den alten Vibe wieder aufleben zu lassen und mit Songs wie Octopus’s Garden, Maxwell’s Silver Hammer oder Here Comes The Sun sich selbst und dem Rest der Welt zu beweisen, dass sie es immer noch drauf haben. Gänsehaut-Garantie inklusive. Und das im hundert Prozent positivem Sinne. Die gute Stimmung bei den Aufnahmen hat wohl ihren tragenden Teil zu der Legende Abbey Road beigetragen, wie sich George Harrison später erinnert: „It was a very very happy album. Everybody worked frightfully well and that’s why I’m very fond of it!“



Aber, besonders in Zeiten der großen Vinyl Cover, hörte man nicht nur mit den Ohren. Das einfache Cover der vier Herren, die einen Zebrastreifen überqueren (im Übrigen das einzige Cover der Beatles, das weder den Namen der Band, noch des Albums trägt) wurde Objekt unzähliger Analysen, Neuauflagen, Interpretationen und teilweise echt ganz lustigen Verschwörungstheorien. Kleines Beispiel: Paul McCartney läuft barfuß und hält eine Zigarette in der rechten Hand. Und das, obwohl er Linkshänder ist. Die vollkommen logische Schlussfolgerung unserer Verschwörungstheoretiker hierbei ist, Paul sei tot und schon damals durch einen Doppelgänger ersetzt worden. Aber gut, verstehen wir diese Argumentationsketten mal als Lob dafür, wie sehr das Album auf allen Ebenen die Fans in seinen Bann gezogen hat. In das letzte große Beatles-Fieber!


The-Beatles---Eight-days-a-Week---UMG-News


Und wie schon erwähnt, obwohl George Harrison schon eine gewisse Endzeit-Stimmung bei den Aufnahmen im Urin hatte, war den Beatles in diesen Monaten in 1969 noch nicht klar, dass sie dabei sind, einen Schlussstrich unter ihre gemeinsame Studiozeit zu ziehen. Ironischer Weise findet sich zum Ende der Track-List der Titel The End. Damit war dann wohl mehr als nur das Ende des Albums gemeint. Und die letzten Zeilen möchten wir euch an dieser Stelle auch nicht vorbehalten, denn ein bisschen mehr Liebe kann die Welt ja immer gebrauchen: „And in the end, the love you take is the love you make“.


Das könnte dich auch interessieren:

John Lennon macht Schluss mit den Beatles

The Beatles Eight Days A Week

50 Jahre Revolver – Von Steuern, LSD & Unsterblichkeit

Die musikalische DNA der Beatles

Platten

Japan: „Exorcising Ghosts“ erscheint als 2LP-Set

Published on

Japan
Foto: Michael Putland/Getty Images

Japan-Fans aufgepasst (wir meinen die Band, nicht das Land): Die Compilation Exorcising Ghosts aus dem Jahr 1984 erscheint am 7. Oktober 2022 als Vinyl-Reissue auf 2 LPs.

Zwei Jahre, nachdem sich die britische Post-Punkband Japan aufgelöst hatte, entstand unter den strengen Augen und mit der Mitarbeit von Bandchef David Sylvian die Compilation Exorcising Ghosts.

Hier Könnt ihr euch Exorcising Ghosts anhören:

Exciting Ghosts: Ein Überblick über die Karriere der Band

Diese sollte nicht nur einen Überblick über die Hits geben, sondern die Bandgeschichte auch mit der einen oder anderen Rarität umzeichnen. Zu diesen raren Stücken gehörten unter anderem  A Foreign Place und Life Without Buildings sowie Remixes und Instrumentals. Natürlich durften auch Hits wie Visions of China, Ghosts, Nightporter und Quiet Life und reguläre Studioaufnahmen nicht fehlen. Der Großteil der Stücke widmet sich der Zeit von Japan auf Virgin, auch Stücke der Ära von Hansa Records sind vertreten.

Details zur Neuauflage

Die Neuauflage von Exorcising Ghosts kommt als Doppel-LP im Gatefold Sleeve daher. Damit das Album in vollen Klang erstrahlt, masterte Miles Showell von den Originalbändern im Halfspeed-Masteringverfahren in den legendären Londoner Abbey Road Studios. Um das zu belegen, liegt ein Half-Speed-Master-Zertifikat dem Album bei. Auch ein Obi-Strip (Plattensammler mit Asien-Platten kennen sie nur zu gut) liegt bei.

Die Neuauflage von Exorcising Ghosts erscheint am 7.10.2022 und kann hier vorbestellt werden:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Japan - Exorcising Ghost
Japan
Exorcising Ghosts
2LP

HIER BESTELLEN


 Tracklist:

Side A

  1. Methods of Dance
  2. Swing
  3. Gentlemen Take Polaroids
  4. Quiet Life

Side B

  1. A Foreign Place
  2. Nightporter
  3. My New Career
  4. The Other Side of Life

Side C

  1. Visions of China
  2. Taking Islands in Africa
  3. Ghosts
  4. Songs of Pioneers

Side D

  1. Voices Raised in Welcome, Hands Held in Prayer
  2. Life Without Buildings
  3. Talking Drum
  4. The Art of Parties

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Continue Reading

Platten

50 Jahre „Deuce“: Rory Gallaghers Klassiker wird aufwändig neu aufgelegt!

Published on

Rory Gallagher
Titelfoto: Universal Music

Im November 1971 überrascht und begeistert Rory Gallagher mit dem rohen, ungeschliffenen Meisterwerk Deuce. Zum 50. Geburtstag bekommt der Klassiker zahlreiche Neuauflagen beschert. Sie erscheinen am 30. September 2022 und sind ab sofort bei uns im Shop vorbestellbar.

Hier könnt ihr euch Deuce von Rory Gallagher anhören:

Es ist eine Zeitenwende: Als Rory Gallagher im November 1971 sein zweites Soloalbum Deuce veröffentlicht, hat sich die Welt noch nicht mal an seinem selbstbetitelten Debüt sattgehört. Das war erst sechs Monate zuvor erschienen – und zeigte dennoch einen vollkommen anderen Rory Gallagher. Ein halbes Jahr später ist er endlich da angekommen, was er nach dem Ende von Taste verkündet hatte: Ein Album wie ein Konzert, unmittelbar nach seinen Konzerten aufgenommen und kaum produziert.

50 Jahre später rangiert Deuce noch immer unter den großen Klassikern der Musikgeschichte – und erscheint zum runden Geburtstag in zahlreichen Jubiläumskonfigurationen. Hier bei uns im Shop kann man die neuen Editionen bereits vorbestellen:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Rory Gallagher - Deuce (50th Anniversary Edition)
Rory Gallagher
Deuce (50th Anniversary Edition)
3LP, 2CD, 4CD Deluxe Set

HIER BESTELLEN


28 unveröffentlichte Takes

Die Deluxe Edition der Neuauflage fördert auf vier CDs Schätze zutage, die tief in den Archiven verborgen waren: 28 bislang unveröffentlichte Takes, ein BBC-Radiokonzert von 1972 und sieben Session-Tracks von Radio Bremen, dazu Deuce mit einem komplett neuen Mix. Dazu kommt ein 64-seitiges Buch mit einem Vorwort von Johnny Marr (The Smiths), der über das Album sagt: „Eines Tages spielte ich Deuce mal an der Gitarre mit – für mich als Gitarristen war das ein absoluter Wendepunkt.“

Neben der Deluxe-Fassung erscheint Deuce als Doppel-CD, limitierte Triple-Vinyl, limitierte Coloured Vinyl und als digitaler Download. Somit kann wirklich jeder den runden Geburtstag dieser musikalischen Sternstunde zelebrieren.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Continue Reading

Platten

Vier neue Songs: Ringo Starr kündigt EP für September an

Published on

Ringo Starr
Foto: VALERIE MACON/AFP via Getty Images

Ringo Starr ist ungebrochen kreativ. Jetzt hat der Beatle seine EP3 für September angekündigt. Die Vorbestellungen starten jetzt – unter anderem gibt es auch eine Edition auf Tape!

von Björn Springorum

Erst Change The World, dann Zoom In, jetzt EP3: Ringo Starr ist mal wieder auf einem kreativen Hoch. Am 16. September 2022 erscheint die EP digital und auf CD, am 18. November 2022 folgen die Konfigurationen auf Vinyl und – Achtung – durchscheinendem Tape. Hier geht es direkt zu den Vorbestellungen:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Ringo Starr - EP3
Ringo Starr
EP3
10″, CD, Excl. Cassette

HIER BESTELLEN


Aufgenommen wurden die Songs natürlich wieder in seinem Rocabella West Studio, auch die Liste seiner musikalische Gäste kennt man so langsam vom Beatles-Schlagzeuger: Steve Lukather, Linda Perry, Dave Koz, José Antonio Rodriguez und Bruce Sugar. „Ich bin in meinem Studio so oft ich kann“, sagt er zu den vier neuen Songs. „Das habe ich immer schon getan und das werde ich auch weiterhin tun.“

Arbeit mit guten Freunden

Auf EP3 finden sich die vier neuen Songs World Go Round, Everyone And Everything, Let’s Be Friends und Free Your Soul – verwöhnt von seinem unnachahmlichen Gesang, seinen positiven Texten und seinem munteren Changieren zwischen Pop, Country, Reggae und Rock’n’Roll. World Go Round ist ein Uptempo-Rocker, geschrieben von den Toto-Genies Steve Lukather und Joseph Williams; Everyone And Everything stammt aus der Feder von Linda Perry und wurde auch von Perry und Ringo Starr gemeinsam eingespielt. Let’s Be Friends ist von Starrs Tontechniker Bruce Sugar, für das rhythmische Free Your Soul zeichnet Sugar gemeinsam mit Starr verantwortlich. Arbeit mit gutem Freunden eben.

Alles shiny, happy people also, wie immer bei Ringo Starr, dem Hippie aus Überzeugung. Einfach eine riesige Freude, dem frisch 82 gewordenen Star(r) bei der Arbeit zuzuhören.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Sensation: Verschollener Song von George Harrison und Ringo Starr entdeckt!

Continue Reading

Latest Music News

Top Stories

Don't Miss

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]