Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 14.12.2004 wird Pantera-Gitarrist Dimebag Darrell beerdigt

Published on

Foto: Martyn Goodacre/Getty Images

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 14.12.2004."

von Christof Leim

Einer der wichtigsten Gitarristen im Heavy Metal wird am 14. Dezember 2004 zu Grabe getragen, standesgemäß im Kiss-Sarg und mit einer legendären Gitarre als Beigabe: Dimebag Darrell von Pantera. Wenige Tage zuvor war er von einem durchgeknallten Fan auf offener Bühne ermordet worden – ein schwarzer Tag für die Rockwelt. Dimebag, der im wirklichen Leben Darrell Abbott hieß, wurde nur 38 Jahre alt.

Höre dir hier die besten Pantera-Songs an und lese weiter:

Im Convention Center von Arlington, Texas nehmen an diesem Tag Tausende Fans und Mitglieder befreundeter Bands Abschied. Morgens war Dimebag in einer privaten Zeremonie beigesetzt worden, abends wird das Leben des Musikers lautstark gefeiert. Es laufen Videos von Pantera und der Nachfolgeband Damageplan, überall hängen Poster und Magazincover des Gitarristen. Einige Musiker, darunter Jerry Cantrell von Alice In Chains, spielen ein paar Songs, und es werden Ansprachen gehalten.

Vinnie Paul, Bruder des Verstorbenen und Schlagzeuger bei Pantera und Damageplan, stellt nochmal klar, dass Dimebag „bei jeder Show alles gegeben“ hat. Auch Pantera-Bassist Rex Brown sagt ein paar Worte, nur Sänger Phil Anselmo fehlt, weil er wegen einer damals schwelenden Fehde von der Abbott-Familie ausgeladen worden war. Zakk Wylde (Ozzy Osbourne, Black Label Society), einer der besten Kumpels von Dimebag, zeigt sich sichtlich erschüttert: „Ein großer Teil meines Lebens fehlt jetzt.“

Gitarrenlegende Eddie Van Halen erklärt: „Dieser Kerl war so voller Leben. Er hat den Rock’n’Roll mit jedem Atemzug zelebriert.“ Anschließend hält er sein Telefon an das Mikrofon und spielt eine Nachricht ab, die Dimebag ihm auf seinem Anrufbeantworter hinterlassen hatte. Die beiden Sechs-Saiten-Helden hatten sich erst wenige Wochen vorher zum ersten Mal persönlich getroffen, dabei spielten Van Halen seit jeher nicht nur in musikalischer Hinsicht eine große Rolle in Dimebags Leben: Eddie hatte seine Band mit seinem Bruder Alex am Schlagzeug gegründet, Dime und Vinnie haben es ihnen mit Pantera nachgetan. Deshalb haben die Abbott-Brüder auch jeden Abend „Van Halen!“ ausgerufen, bevor es auf die Bühne ging. Das war vermutlich das letzte, was Darrell in seinem Leben gesagt hat.

Bei ihrem Zusammentreffen hatte Eddie seinem Fan Dimebag eine Kopie eine seiner ikonischen Streifengitarren versprochen, doch zu einer Übergabe ist es nie gekommen. Deshalb gibt Eddie dem Verstorbenen nun ein legendäres Instrument auf die Reise: Seine echte schwarz-gelb gestreifte „Bumblebee“ von 1979, aus Zeiten des zweiten Van-Halen-Albums. „Ein Original für ein Original“, kommentiert Eddie.

Eddie Van Halen mit seiner „Bumblebee“. Genau dise Gitarre legt Eddie Van Halen in Dimebags Grab. By Carl Lender [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Eine weitere wichtige Band für Darrell waren Kiss. Deshalb hat er sich für seine Beisetzung den Sarg gewünscht, den die Schminkemonster 2001 rausgebracht hatten. Freunde geben ihm zudem etliche Whiskeyflaschen seiner bevorzugten Marken Crown Royal und Seagrams 7 mit auf den Weg, Ozzy & Sharon Osbourne sowie Slayer schicken ein Blumenarrangement in Form einer Crown Royal-Flasche. „Es war so ein sonderbarer Tag“, findet Dimebags langjährige Freundin Rita Haney. „Aber das familiäre Gefühl war wunderbar – als hätte Darrell eine letzte Party für alle geschmissen.“

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Zeitsprung: Am 24.7.1990 werden Pantera zu „Cowboys From Hell“

Latest Music News

Don't Miss