Join us

Popkultur

Christiane F. und David Bowie: Eine unheilvolle Allianz

Published on

Christiane F.
Foto: Brad Elterman/FilmMagic/Getty Images

Deutschlands berühmteste Ex-Heroinsüchtige Christiane F. und Musiklegende David Bowie werden für immer miteinander verbunden sein. Wir haben uns mal angeschaut, wie es dazu kam.

von Timon Menge

Hier könnt ihr euch Station To Station von David Bowie anhören:

Als David Bowie am 10. April 1976 im Rahmen seiner Isolar-Welttournee in Berlin auftritt, befindet sich unter den Zuschauer*innen auch die damals 13-jährige Christiane Felscherinow. Am 20. Mai 1962 geboren, verbindet man die gebürtige Hamburgerin unweigerlich mit Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendromane aller Zeiten. Und der hat es in sich. So zeigt die autobiografische Geschichte von 1978 schonungslos den Abstieg der Christiane F. in die Berliner Heroinszene, mit Beschaffungsprostitution, Entzug und all dem Elend, das sonst noch dazugehört. Seinen Anfang nimmt das Übel an jenem 10. April — denn nach der Show von Bowie konsumiert Felscherinow die Droge zum ersten Mal. „Ich hab mich so toll gefühlt wie noch nie“, erzählt sie später den Stern-Reportern Kai Hermann und Horst Rieck. Doch dabei bleibt es selbstverständlich nicht.

Bowie selbst greift damals zu einem anderen Pulver, denn er hat ein massives Kokainproblem. Der Name seines Alter Egos „Thin White Duke“ wird nach und nach zum Programm, bis er schließlich nur noch 50 Kilo wiegt. Berlin beschreibt er als Ort, an dem es schwerfällt „zwischen den Geistern und den Lebenden zu unterscheiden“. Trotzdem (oder gerade deshalb) siedelt er im August 1976 vollständig in die deutsche Hauptstadt um. Er möchte seine Drogensucht loswerden und sich aus der kreativen Sackgasse befreien, in die er sich zuvor hineinmanövriert hat. Seine Sieben-Zimmer-Wohnung teilt er sich zeitweise mit Iggy Pop; für neue Aufnahmen arbeitet Bowie unter anderem mit Produzentenlegende Brian Eno. Häufig fährt er mit dem Fahrrad in die Berliner Hansa-Studios. Er nimmt dort seine berühmte Berlin-Trilogie auf, also die Alben Low (1977), Heroes (1977) und Lodger (1978).

Im Schatten der Siebziger

Vor allem die viel gecoverte Single Heroes verbindet man bis heute mit Bowies Zeit in Berlin — das liegt unter anderem an Christiane F. und der Verfilmung ihrer Romanbiografie Wir Kinder vom Bahnhof Zoo. Die Produzenten versehen den Streifen nämlich mit reichlich Bowie-Musik, vor allem Heroes spielt eine zentrale Rolle, ob während des Films oder im Abspann. Und da Felscherinow inzwischen selbst eine Berühmtheit ist, nehmen die Dinge ihren Lauf. Bowie tritt in dem Film auch auf und stellt Teile des Konzerts vom 10. April 1976 nach. Heroes haftet diese Assoziation bis heute an. Schon längst geht es in dem Stück nicht mehr nur um die Liebe zweier Menschen unter dem Einfluss der Berliner Mauer. Nein, in einer von Bowies wichtigsten Singles wird es immer auch um Christiane F. und ihre Leidensgeschichte im Schatten der Siebziger gehen. Aktuell holt Amazon das Thema in einer neuen Serie wieder in die Gegenwart.

„Zeitlos“ soll die Neuauflage der wahren Geschichte wirken. Konsequenterweise verzichtet die Serie auf eindeutige Siebziger-Anleihen und versteckt die eigentliche Botschaft hinter einem modern-ästhetischen Potpourri, das zwar schön anzusehen ist, aber eben auch von den eigentlichen Problemen ablenkt. FAZ-Rezensent Peter Körte bringt es gut auf den Punkt, wenn er schreibt: „Nur leider verfestigt sich auch mit jeder weiteren Folge der Eindruck, dass die visuelle Gestaltung avancierter ausgefallen ist als die Zeichnung der Charaktere, bei denen manches doch sehr grob gestrichelt ist wie die herzlose Großmutter von Babsi oder die Wandlung Stellas zur Zuhälterin. Auch Christiane F.s familiäre Situation wirkt längst nicht so dysfunktional wie im Buch und ihr Weg in die Sucht daher auch weit weniger nachvollziehbar.“ Eine verpasste Chance, denn das Thema Heroinsucht hat nicht an Aktualität und Wichtigkeit verloren.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

8 Anekdoten, die nur aus dem Leben von David Bowie stammen können

Latest Music News

Don't Miss