------------

Platten

Der historische Verriss: “Who Are You” (1978) von The Who

Published on

Auch Experten liegen manchmal mächtig daneben. In dieser Reihe stellen wir vernichtende Plattenkritiken von großen Alben der Musikgeschichte vor, fatale Fehlurteile, die aus heutiger Sicht mindestens merkwürdig wirken. Oder war es doch durchaus berechtigte Kritik, die der allgemeinen Meinung entgegensteht? Zeit für eine erneute Analyse. Dieses Mal geht es um ein Album, das nicht wirklich Klassiker-Status besitzt, zumindest im Vergleich mit den früheren Alben dieser legendären Band. Who Are You war die Comeback-Platte von The Who, nachdem man im Verlauf der 1970er-Jahre relativ wenig Neues von ihnen gehört hatte.

Das Album war ein musikalisches Statement in für die Briten völlig veränderten Zeiten, denn Punk und Disco waren 1978 die Sounds der Stunde. Who Are You markiert aber auch das Ende einer Ära: Es war das letzte Album der Band zusammen mit Drummer Keith Moon, der kurze Zeit nach Release an einer Überdosis starb. Hätte er das schon ahnen können, als er damals seine Rezension für den Musikexpress schrieb, wäre Chefredakteur Hermann Haring vermutlich weniger grob und patzig vorgegangen. Aus seiner Kritik spricht eine sehr impulsive Enttäuschung. Er hätte sich viel mehr erwartet. Dabei war Who Are You die beste Platte, die man sich zu diesem Zeitpunkt von The Who wünschen konnte. Schauen wir uns seinen vollmundigen Verriss noch mal an:

Unmissverständlich macht der Autor von Anfang an klar: die schlechteste Platte, die The Who je gemacht haben! Damit hatte er zu diesem Zeitpunkt im Jahr 1978 vielleicht sogar recht, die Kritik befindet sich aber auf sehr hohem Niveau. Quadrophenia (1973) und Who’s Next (1971), ganz zu schweigen von den revolutionären 1960ern: Wer kann das schon noch toppen? Das Urteil „Flop des Monats” ist da übertrieben reißerisch, denn objektiv betrachtet ist die Platte natürlich alles andere als schlecht, allerhöchstens im Vergleich mit dem Rest der Who-Diskographie. Doch auch mit den folgenden Argumenten streift Haring die Wahrheit: Who Are You ist einerseits etwas überladen, andererseits tatsächlich unentschlossen. Wie gesagt: Die Zeiten hatten sich geändert, da kann man schon mal vom direkten, richtigen Weg abkommen. Aber weiter im Text:

Hier schreibt der Kritiker vom Versuch vieler älterer Bands, auf ebenjene veränderte Zeit zu reagieren. Auch The Who wollten irgendwie auf Punkrock antworten, taten das aber weder mit kompromissloser Rock-Energie, noch mit totaler Rückbesinnung auf die frühen 1970er, sondern landeten irgendwo dazwischen. In anderen Rezensionen hieß es, The Who würden sich hier ähnlich tief in Progressive Rock vorwagen wie zu Quadrophenia-Zeiten. Und dennoch kommt in Nummern wie „New Song” die gewohnte rohe Power der alten Who durch. Haring findet, dass das überhaupt zum pompösen Rocktheather mit viel Synthesizer-Einsatz passt. Das würden wir so nicht unterschreiben, alleine schon der großartige Titelsong ist der Gegenbeweis, dass sich diese beiden Facetten sehr wohl sogar in einem einzigen Lied vertragen. Im Prinzip gestehen The Who auf diesem Album ihren Status als Rock-Dinosaurier ein, beweisen aber gleichzeitig, dass dieser Dino noch voll im Saft steht und es ihm keineswegs an Ideen mangelt. Kommen wir zum Fazit:

Es könnte alles immer ein bisschen besser sein, nicht wahr Hermann? Wäre Keith Moon, der auch dieses Album mit seinem Schlagzeugspiel prägt, wenn auch auffallend zurückhaltend, schon vor Veröffentlichung dieser Platte verschieden, hätte es wohl ein ganz anderes Schlussurteil gegeben, à la: The Who zeigen ein letztes Mal in voller Besetzung, warum sie eine der größten Bands der Rockgeschichte sind. So war es nämlich: Nach dem Ausscheiden von Moon waren The Who de facto Geschichte, Who Are You war ihr letztes starkes Album. Alleine schon als Bindeglied zwischen den Rock-Epochen ist diese Platte hochinteressant, aber auch als wichtiger Punkt in der Entwicklung der Band. Townshends und Entwistles Songs, das immer noch unbestreitbare Können aller Bandmitglieder in ihren jeweiligen Fächern und das Feeling, das The Who in jedem Song verbreiten – all das macht Who Are You zu am Ende doch zu einem Triumph. Wer bisher anderer Meinung war, sollte dieser Platte doch noch mal eine Chance geben. The Who sind The Who, unüberhörbar, auch hier.


Das könnte dir auch gefallen:

10 Songs, die jeder The Who-Fan kennen muss

5 Wahrheiten über The Who

Die musikalische DNA von The Who

Platten

Yungblud: Exklusive Presale-Aktion bei uns im Shop!

Published on

Yung Blud
Titelfoto: Universal Music

Am 2. September 2022 erscheint Yungbluds mit riesiger Spannung erwartetes drittes Album YUNGBLUD. Wer das Album vor dem 22. August 2022 bei uns im Shop vorbestellt, erhält damit zugleich exklusiven Zugang zum Pre-Sale für die anstehenden Yungblud-Konzerte in Deutschland.

von Björn Springorum

Nicht mehr lang und der britische Shootingstar Yungblud veröffentlicht sein drittes, selbstbetiteltes Album. Auf YUNGBLUD entfesselt der 25-Jährige jede Menge emotional aufgeladene Pop-Punk-Hymnen für eine verlorene Generation, zitiert alte Punk-Zugenden ebenso wie Pop, Emo und Grunge. Schon jetzt wird er als einer der stilprägenden Künstler seiner Zeit gefeiert, konnte zahllose Awards mit nach Hause nehmen und platzierte sein letztes Album Weird! aus dem Stand an der Spitze der britischen Charts.

Zwei Tickets pro Person sind drin

Das neue Kapitel in seiner kunterbunten Saga wird natürlich mit dem Album, aber eben auch mit einigen rauschhaften Deutschlandkonzerten gefeiert. Yungblud-Konzerte sind, dazu reicht ein kurzer Blick auf YouTube, nicht von dieser Welt und entsprechend begehrt. Deswegen läuft in unserem Shop eine besondere Aktion: Bestelle das neue Album vor dem 22. August 2022 um 12 Uhr (MEZ) hier im Shop vor und erhalte damit exklusiven Zugang zum Pre-Sale für die anstehenden Yungblud-Konzerte in Deutschland.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Yungblud - YUNGBLUD
Yungblud
YUNGBLUD
Vinyl, CD, Cassette & mehr!

HIER BESTELLEN


Hier kurz das Kleingedruckte: Bitte beachte, dass die zu Verfügung stehende Ticketmenge begrenzt ist und Pre-Sale Codes keine Tickets garantieren, sondern nur die Möglichkeit geben, Tickets bestellen zu können. Nur ein Code pro Kund*in, maximal zwei Tickets pro Person, auch, wenn mehr Produkte erworben wurden. Die Codes gelten ausschließlich für die Konzerttermine in Deutschland. Vorverkaufscodes haben keinen Geldwert, sind nicht übertragbar, unterscheiden zwischen Groß- und Kleinschreibung und sind nur für den einmaligen Gebrauch geeignet.

Alle Bestellungen in diesem Shop, die bis zum 22. August 2022 um 12 Uhr eingegangen sind, nehmen an der Aktion teil. Der exklusive Vorverkauf für Album-Vorbesteller*innen findet zwei Tage vor dem regulären Ticket-Vorverkaufsstart statt. Als Album-Vorbesteller*in erhältst du einen Code, der dich zum Kauf von bis zu zwei Tickets berechtigt. Der exklusive Vorverkauf beginnt am 23.08.22 um 9 Uhr (MEZ) und findet über Eventim statt.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Ozzy und Sharon Osbourne haben schrägen Gastauftritt in neuem Yungblud-Video

Continue Reading

Platten

Japan: „Exorcising Ghosts“ erscheint als 2LP-Set

Published on

Japan
Foto: Michael Putland/Getty Images

Japan-Fans aufgepasst (wir meinen die Band, nicht das Land): Die Compilation Exorcising Ghosts aus dem Jahr 1984 erscheint am 7. Oktober 2022 als Vinyl-Reissue auf 2 LPs.

Zwei Jahre, nachdem sich die britische Post-Punkband Japan aufgelöst hatte, entstand unter den strengen Augen und mit der Mitarbeit von Bandchef David Sylvian die Compilation Exorcising Ghosts.

Hier Könnt ihr euch Exorcising Ghosts anhören:

Exciting Ghosts: Ein Überblick über die Karriere der Band

Diese sollte nicht nur einen Überblick über die Hits geben, sondern die Bandgeschichte auch mit der einen oder anderen Rarität umzeichnen. Zu diesen raren Stücken gehörten unter anderem  A Foreign Place und Life Without Buildings sowie Remixes und Instrumentals. Natürlich durften auch Hits wie Visions of China, Ghosts, Nightporter und Quiet Life und reguläre Studioaufnahmen nicht fehlen. Der Großteil der Stücke widmet sich der Zeit von Japan auf Virgin, auch Stücke der Ära von Hansa Records sind vertreten.

Details zur Neuauflage

Die Neuauflage von Exorcising Ghosts kommt als Doppel-LP im Gatefold Sleeve daher. Damit das Album in vollen Klang erstrahlt, masterte Miles Showell von den Originalbändern im Halfspeed-Masteringverfahren in den legendären Londoner Abbey Road Studios. Um das zu belegen, liegt ein Half-Speed-Master-Zertifikat dem Album bei. Auch ein Obi-Strip (Plattensammler mit Asien-Platten kennen sie nur zu gut) liegt bei.

Die Neuauflage von Exorcising Ghosts erscheint am 7.10.2022 und kann hier vorbestellt werden:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Japan - Exorcising Ghost
Japan
Exorcising Ghosts
2LP

HIER BESTELLEN


 Tracklist:

Side A

  1. Methods of Dance
  2. Swing
  3. Gentlemen Take Polaroids
  4. Quiet Life

Side B

  1. A Foreign Place
  2. Nightporter
  3. My New Career
  4. The Other Side of Life

Side C

  1. Visions of China
  2. Taking Islands in Africa
  3. Ghosts
  4. Songs of Pioneers

Side D

  1. Voices Raised in Welcome, Hands Held in Prayer
  2. Life Without Buildings
  3. Talking Drum
  4. The Art of Parties

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Continue Reading

Platten

50 Jahre „Deuce“: Rory Gallaghers Klassiker wird aufwändig neu aufgelegt!

Published on

Rory Gallagher
Titelfoto: Universal Music

Im November 1971 überrascht und begeistert Rory Gallagher mit dem rohen, ungeschliffenen Meisterwerk Deuce. Zum 50. Geburtstag bekommt der Klassiker zahlreiche Neuauflagen beschert. Sie erscheinen am 30. September 2022 und sind ab sofort bei uns im Shop vorbestellbar.

Hier könnt ihr euch Deuce von Rory Gallagher anhören:

Es ist eine Zeitenwende: Als Rory Gallagher im November 1971 sein zweites Soloalbum Deuce veröffentlicht, hat sich die Welt noch nicht mal an seinem selbstbetitelten Debüt sattgehört. Das war erst sechs Monate zuvor erschienen – und zeigte dennoch einen vollkommen anderen Rory Gallagher. Ein halbes Jahr später ist er endlich da angekommen, was er nach dem Ende von Taste verkündet hatte: Ein Album wie ein Konzert, unmittelbar nach seinen Konzerten aufgenommen und kaum produziert.

50 Jahre später rangiert Deuce noch immer unter den großen Klassikern der Musikgeschichte – und erscheint zum runden Geburtstag in zahlreichen Jubiläumskonfigurationen. Hier bei uns im Shop kann man die neuen Editionen bereits vorbestellen:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Rory Gallagher - Deuce (50th Anniversary Edition)
Rory Gallagher
Deuce (50th Anniversary Edition)
3LP, 2CD, 4CD Deluxe Set

HIER BESTELLEN


28 unveröffentlichte Takes

Die Deluxe Edition der Neuauflage fördert auf vier CDs Schätze zutage, die tief in den Archiven verborgen waren: 28 bislang unveröffentlichte Takes, ein BBC-Radiokonzert von 1972 und sieben Session-Tracks von Radio Bremen, dazu Deuce mit einem komplett neuen Mix. Dazu kommt ein 64-seitiges Buch mit einem Vorwort von Johnny Marr (The Smiths), der über das Album sagt: „Eines Tages spielte ich Deuce mal an der Gitarre mit – für mich als Gitarristen war das ein absoluter Wendepunkt.“

Neben der Deluxe-Fassung erscheint Deuce als Doppel-CD, limitierte Triple-Vinyl, limitierte Coloured Vinyl und als digitaler Download. Somit kann wirklich jeder den runden Geburtstag dieser musikalischen Sternstunde zelebrieren.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Continue Reading

Latest Music News

Top Stories

Don't Miss

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]