Join us

Popkultur

Somebody That We Used To Know: Was wurde eigentlich aus Gotye?

Published on

Foto: Gary Wolstenholme/Redferns via Getty Images

Vor zehn Jahren eroberte der australische Singer/Songwriter Wouter „Wally“ De Backer  alias Gotye mit seinem Song Somebody That I Used To Know die weltweiten Charts. Mittlerweile ist es scheinbar ruhig um den Musiker geworden – zumindest um das Projekt Gotye.

 von Markus Brandstetter

USA, Australien, Israel, Italien, Neuseeland, Venezuela, Österreich und Deutschland – das sind nur einige der Länder, in denen 2011 Gotyes Song Somebody We Used To Know sich auf die Nummer eins der Singles-Charts katapultierte. Es gelang einem nur schwer, das Radio einzuschalten und an dem Song vorbeizukommen – und auch das Musikvideo, in dem Gotye und Gastsängerin Kimbra dabei zeigen, wie sie mit dem Hintergrund mehr oder weniger verschmelzen. Der Song ging durch die Decke — dass da Promis wie Ashton Kutcher PR-Schützenhilfe gaben, schadete natürlich nicht.

Charts, Grammys, Erfolge

Making Mirrors, das Studioalbum, auf dem Somebody That I Used To Know enthalten war, war bereits das dritte Album von De Backer. Der Vorgänger Like Drawing Blood aus dem Jahr 2006 brachte ihm in Australien – dort wuchs er auf – Platin ein und kam auch in seinem Geburtsland Belgien in die Charts. So richtig los ging es aber mit Making Mirrors – dann aber mit Karacho . Drei Grammys brachte ihm der Longplayer beziehungsweise die Single ein: Record of the Year, Best Pop Duo/Group Performance und Best Alternative Music Album. Das war im Jahr 2013.

Und dann war’s plötzlich wieder vorbei

Und während die meiste Musiker wohl alles dafür getan hätten, diesen Riesenerfolg fortzusetzen und darauf aufzubauen, verkündete De Backer 2014 in einem Newsletter, dass es keine weitere Gotye-Musik geben würde. Und tatsächlich: Bis heute ist Making Mirrors das letzte Studioalbum geblieben.

Was De Backer in der Zwischenzeit machte?

Aber das bedeutet keineswegs, dass De Backer nicht musikalisch hochaktiv gewesen wäre. Auch wenn die Entscheidung, seine kommerziell höchst erfolgreiche Solokarriere gleich am Höhepunkt auf Eis zu legen für viele nicht ganz nachvollziehbar gewesen sein mag: Musikalisch tat und tut sich einiges bei ihm. Da wäre zunächst seine Band The Basics, in der De Backer Schlagzeug spielt und singt. The Basics gibt es seit 2002. Die Band kommt insgesamt auf fünf Studioalben, zwei davon (The Age Of Entitlement, 2015 und B.A.S.I.C., 2019) entstanden nach der Bekanntgabe, Gotye auf Eis zu legen. Er gastierte auch als Gast auf Platten anderer Leute, arbeitete mit Bibio und Martin Johnson zusammen. Auf fast ganzer Albumlänge war De Backer auf dem Album Pulling The Stitching Out von Les Campbell zu hören.

Hüter des Erbes einer Elektronik-Legende

Gotyes aber vielleicht interessante Tätigkeit der vergangenen Jahre war es, sich um das das Erbe des französischen Elektronische-Musik-Pioniers Jean-Jacques Perrey zu kümmern. Perrey und De Backer hatten sich 2015 angefreundet. Der Singer/Songwriter gründete das Ondioline Orchestra (das Ondioline ist ein elektronisches Instrument, das Perrey bekannt machte) und veranstaltete zwei Konzerte als Tribut an Perrey. Der hatte zwar vorzukommen, verstarb aber leider wenige Tage vor der Show. De Backer veröffentlichte außerdem ein Album mit seltenen Perrey-Aufnahmen. Dabei handelte es sich um die erste Veröffentlichung auf seinem neuen Label Forgotten Futures.

War es das mit Gotye?

Gotye hatte in der Vergangenheit immer wieder von einem neuen Album gesprochen. Bereits im Jahr nach Making Mirrors erklärte er im Interview mit NME, an neuer Musik zu arbeiten. „Ich kann keinen Zeitplan aufstellen. Aber ich weiß, dass ich gerne eine traditionellere Platte machen würde, die sich mehr auf Akkorde und Harmonien und solche Dinge konzentriert. Ich würde gerne mehr mit Leuten zusammenarbeiten und mehr meine Band einsetzen, anstatt nur mit mir allein zu arbeiten“, so De Backer damals.

2014 kam die erwähnte Ankündigung, dass es keine neue Musik geben werde  — in den letzten Jahren hatte er aber erneut anklingen lassen, dass es durchaus die Chance auf ein weiteres Album geben würde. 2018 erklärte er im Gespräch mit “news.co.au“, dass seine Arbeit mit elektronischer Musik  auch die Richtung für ein neuens Gotye-Album vorgeben könnte. „Ich habe viel in Archiven recherchiert und mich mit der Geschichte elektronischer Musik und elektronischer Musikinstrumente befasst, vor allem aus den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des letzten Jahrhunderts.  Das leitet viele der Songs und Projekte rund um die Platte, es fließt in meine Original-Songs ein“, so der Musiker.

Ob und wann ein neues Gotye-Album tatsächlich erscheint, bleibt abzuwarten. Eines steht fest: Vergessen hat die Musik De Backer nicht – kein Wunder bei so einem Ohrwurm wie Somebody That I Used To Know.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Billy F Gibbons veröffentlicht neues Album „Hardware“ – hört hier die erste Single

 

Latest Music News

Don't Miss