Join us

Popkultur

„The Beautiful Ones“: Die Memoiren von Prince werden veröffentlicht!

Published on

Prince

Sie werden The Beautiful Ones heißen. Die unfertigen Memoiren, die Prince kurz vor seinem Tod in 2016 ankündigte, werden laut einem Statement von Associated Press am 29. Oktober endlich veröffentlicht! Neben bisher unbekannten Fotos und dem Manuskript, das Prince nie zu Ende schreiben konnte, wird das Buch laut Pressebericht auch den ersten, handgeschriebenen Entwurf von Purple Rain enthalten.

von Timo Diers

The Beautiful Ones ist die intime Erzählung darüber, wie aus Prince Rogers Nelson jener Prince wurde, den wir kennen: Eine Echtzeit-Geschichte eines Jungen, der die Welt um sich herum aufsaugt, um daraus eine Persona, eine künstlerische Vision und ein Leben zu kreieren, bevor ihn seine Hits und sein Ruhm definieren würden“, ließ der Verlag Random House über Associated Press verlauten.


Hört hier in die größten Songs von Prince rein:

Klickt auf “Listen” für das volle Vergnügen.


Als Prince for drei Jahren bei einer Veranstaltung in New York das erste Mal seine Memoiren ankündigte, machte er bereits Andeutungen, was seine Leser erwarten wird: „Das ist mein erstes Buch und mein Bruder Dan [Piepenbring] hilft mir dabei. Er ist ein guter Kritiker und das ist genau das, was ich brauche. Er ist nicht so ein Ja-Sager und er hilft mir wirklich, diese Sache fertig zu bekommen“, erzählte er einem Publikum aus Journalisten und Musikern. „Wir werden ganz am Anfang starten, mit meiner ersten Erinnerung. Und hoffentlich schaffen wir den ganzen Weg bis zum Super Bowl!“

Tatsächlich werden die 288 Seiten langen Memoiren seine komplette Biografie, von der frühen Kindheit, über die ersten Erfolge als Musiker bis hin zum Höhepunkt seines Ruhms als internationaler Superstar umspannen. Diese Erzählung geschieht anhand von „Princes handschriftlichen Aufzeichnungen, einem Sammelalbum seiner persönlichen Fotos und den originalen handgeschriebenen Texten vieler seiner ikonischsten Songs, die er in Paisley Park aufbewahrte“, heißt es dazu vom Verlag.



Dan Piepenbring, ein Redakteur des Paris Review, den Prince in 2016 bei seiner New Yorker Rede als einen Bruder beschrieb, half dem Popstar bei der Niederschrift dieser besonderen Autobiografie und verfasste auch das Vorwort, bei dem er sich besonders auf die letzten Tage des Ausnahmekünstlers bezieht: „Eine Zeit, in der Prince viel darüber nachgedacht hat, wie er mehr von sich und seinen Ideen in der Öffentlichkeit zeigen könnte, und gleichzeitig das Mysterium um seine Person aufrecht zu erhalten, das er so sorgfältig erschaffen hat“.

Die Meldung über die Veröffentlichung von The Beautiful Ones erschien kurz nach dem sich Princes Todestag zum dritten Mal jährte. Der Popstar, der zwischenzeitlich seinen Namen gegen ein Symbol eintauschte, starb im April 2016 an einer Überdosis Schmerzmittel. Ob The Beautiful Ones den Mythos um Prince etwas lüften wird, bleibt mit Spannung zu erwarten.


Das könnte euch auch gefallen:

Zeitsprung: Am 11.10.1981 befolgt Prince einen Ratschlag von Mick Jagger.

Zeitsprung: Am 10.5.1988 veröffentlicht Prince das kurzfristig aufgenommene „Lovesexy“.

Die musikalische DNA von Prince

Latest Music News

Don't Miss