Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 14.1.1983 erscheint „Nena“ – und die Luftballons fliegen bis nach Amerika.

Published on

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 14.1.1983.

von Christof Leim

Am 14. Januar 1983 erscheint Nena, das Debüt der gleichnamigen Band um die gleichnamige Sängerin. Auf der Platte findet sich der Song 99 Luftballons, der zum internationalen Hit wird. Keine Frage: Wer irgendwann seit den Achtzigern mal ein Radio eingeschaltet hat, kennt die Nummer. Was Christiane F. damit zu tun hat und wer eigentlich Susanne heißt, lest ihr hier.

Hier könnt ihr Nena anhören:

Die Sache läuft von Anfang ganz gut: Schon mit der allerersten Single Nur geträumt landet Nena auf Platz zwei in Deutschland und verkauft 40.000 Exemplare, nachdem sie mit ihrer Band im August 1982 in der Fernsehsendung Musikladen aufgetreten ist. Richtig durch die Decke geht es dann mit dem dazugehörigen Album Nena, das am 14. Januar 1983 erscheint.

Typischer Neue Deutsche Welle-Sound

Die Platte wurde im Studio der beiden Spliff-Musiker Manfred Praeker und Reinhold Heil in Berlin aufgenommen und enthält Lieder zwischen Synthie-Pop und Rock, wie sie typisch für die frühen Achtziger und die Neue Deutsche Welle sind. Das heißt: irgendwo zwischen naiv und cool, und bei aller Schrägheit oft unverschämt eingängig. Manches klingt drei Dekaden später vielleicht ein bisschen sonderbar, aber das macht damals nichts: Die Scheibe steigt bis an die Spitze der Hitparade und hält sich dort neun Wochen. Platz eins für ein Debüt – nicht schlecht. Vor allem aber gibt es eine Songperle, die aus der Sängerin Susanne „Nena“ Kerner und den vier Musikern sogar in Übersee Popstars macht.

99 Luftballons fängt balladesk an und steigert sich dann zu einem flotten, höchst tanzbaren Poprocksong mit Ohrwurmrefrain und Antikriegstext passend zur Atmosphäre des Kalten Krieges. In Deutschland, Österreich und der Schweiz geht das Stück auf eins, aber damit ist noch nicht Schluss.

Christiane F. bringt den Sound in die USA

Als die Autorin Christiane Felscherinow (Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo) mit Nina Hagen nach Los Angeles reist und dort in der Radiosendung des einflussreichen DJs Rodney Bingenheimer sitzt, wird sie nach ihrer Lieblingsmusik gefragt – und spielt von einer mitgebrachten Kassette 99 Luftballons vor. Weil Bingenheimer völlig auf den Song abfährt und ihn in der Folge öfter auflegt, springen auch andere Radiostationen und MTV an. Wie es dann weitergeht, malen sich Bands seit jeher in ihren Träumen aus: Die Nummer verbreitet sich immer weiter, bis sie schließlich im März 1983 auf Platz zwei der US-Charts steigt, was für einen deutschen Song höchst ungewöhnlich ist. 99 Luftballons wird ein Millionenseller und internationaler Hit, sogar in Japan, Mexiko, Kanada und Australien belegt das Lied die Spitzenposition. Später erscheint eine englischsprachige Version, die es dann auch in Großbritannien bis nach ganz oben schafft. Allerdings zeigt sich die Band wenig zufrieden mit der Übersetzung, die den Geist des Originals nicht einfangen kann.

Heute gehört 99 Luftballons zu den großen Klassikern der deutschen Popgeschichte, den – sind wir mal ehrlich – wirklich jeder kennt. Die Band veröffentlicht weitere Alben, bricht jedoch 1987 auseinander. Nena selbst ist weiterhin aktiv und hat in ihrer Karriere weltweit 25 Millionen Tonträger verkauft. Läuft also, und richtig los ging es mit dieser ersten Platte.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Zeitsprung: Am 31.7.1951 wird Nena-Gitarrist Carlo Karges geboren.

Latest Music News

Don't Miss