Join us

News

Neuer Bowie-Graphic Novel vom Aufstieg und Ende des Ziggy Stardust-Alter-Ego

Published on

Seine Alter Egos präsentierte David Bowie exzentrisch, bunt und mit jeder Menge Hintergrundgeschichte; Autor Neil Gaiman nennt sie gar „Science Fiction“. Was liegt also näher, als ein Graphic Novel über den ikonischen „Ziggy Stardust“? Bowie: Stardust, Rayguns & Moonage Daydreams erscheint am 7. Januar 2020.

von Victoria Schaffrath

Als David Bowie 1971 seine Kunstfigur „Ziggy Stardust“ konzipiert, bedient er sich dafür bei Musikern wie Lou Reed und Iggy Pop. 1972 bringt der rothaarige Alien den Durchbruch und entwickelt sich zu einer Poplegende, die bis heute fasziniert. Für das Konzeptalbum The Rise And Fall Of Ziggy Stardust And The Spiders From Mars liefert das Alter Ego die Hintergrundgeschichte und im zugehörigen Konzertfilm verkündet Bowie 1973 schon wieder das Ende der Ära.

Genau diesen Zeitraum wählten nun der Künstler Michael Allred, der Autor Steve Horton und die Koloristin Laura Allred, um ihren halb biografischen, halb romanartigen Graphic Novel über Bowie zu erzählen. Die in der Regel gebundene und komplexere Variante des Comics erscheint am 7. Januar 2020 bei Insight Comics.

London in den Swinging Sixties: Die Comic-Erzählung entführt in die einzigartige Zeit und durchleuchtet Bowies Aufstieg als Stardust. Credit: via Insight Comics.

Die als „grafische Memoiren“ bezeichnete Legende um Stardust kann zudem ein Vorwort des beliebten Autors Neil Gaiman vorweisen, der sich sonst für Werke wie Coraline und American Gods verantwortlich zeigt. Überzeugt davon, dass die Charaktere von David Bowie an sich schon zum Genre Science Fiction gehören würden, spricht er sich für die dringende Notwendigkeit eines Bowie-Comics aus. Als junger Fan habe er diese mehr schlecht als recht selbst gemalt.

Ende einer Ära: Eine Szene aus dem Graphic Novel. Credit: via Insight Comics.

Gaiman und der Rest der Fangemeinde dürfen sich bei Bowie: Stardust, Rayguns & Moonage Daydreams auf 160 Seiten Stardust-Abenteuer freuen. Sie greifen teils wahre Begebenheiten auf, aber bilden auch Zwiegespräche zwischen Bowie und dem Marsianer ab.

Zeitsprung: Am 24.5.1974 erscheint „Diamond Dogs“ von David Bowie.

Latest Music News

Don't Miss