Join us

Popkultur

Zeitsprung: Am 14.2.1984 heiratet Elton John die Tontechnikerin Renate Blauel.

Published on

Foto: Patrick Riviere/Getty Images

Anekdoten, Jubiläen und wilde Geschichten: Was an diesem Tag in der Welt der Musik passiert ist, lest ihr täglich in unserem Zeitsprung. Heute: 14.2.1984.

von Andrea Hömke und Christof Leim

Mehr als 3000 weiße Rosen und unzählige weiße Orchideen aus Neuseeland lässt Elton John nach Sydney einfliegen, um die dortige St. Marks-Kirche festlich zu schmücken. Am Valentinstag 1984 führt er dort seine deutsche Braut Renate Blauel zum Traualtar. Das gemeinsame Leben ist allerdings nach vier Jahren schon wieder vorbei.

Hört hier die größten Hits von Elton John:

Die Liebesbeziehung von Renate und Elton geht vielversprechend los: Der exzentrische Musiker und die Tontechnikerin lernen sich in einem Studio in London kennen. John nennt sie später die „eleganteste Frau, die ich jemals getroffen habe“. Die 30-jährige Blauel stammt aus der Gemeinde Gauting bei München, war nach England gezogen und dort als Assistentin für die Produktion von Elton Johns neuestem Album Too Low For Zero engagiert worden (das ist die Platte mit I’m Still Standing). „Ich war nervös, weil da so namhafte Leute mitarbeiteten. Und prompt ging auch einiges schief“, erinnert sie sich später.

Trotzdem will der 36-jährige Superstar sie auch bei den nächsten Produktionen dabeihaben. Also lässt er sie und das restliche Team für Aufnahmen nach Australien einfliegen. Dort kommen die beiden sich näher. „Wir merkten, dass wir gut zueinander passen, deshalb haben wir geheiratet“, sagt der Sänger später. So einfach geht das.

Die Hochzeit ist eine regelrechte Blitzaktion, für die sogar eine Ausnahmegenehmigung vom australischen Justizminister nötig wird. Denn der Musiker soll seine Auserwählte erst vier Tage vor dem Ja-Wort um ihre Hand gebeten haben – bei einem späten und offenbar sehr romantischen Abendessen. Doch so einfach wie etwa in Las Vegas können in Australien keine Ehen geschlossen werden; zwischen Aufgebot und Trauung müssen 30 Tage so genannte „Abkühlungszeit“ vergehen. Weil Elton John aber direkt nach der Zeremonie wieder auf Tour gehen soll und der Justizminister sich als Fan erweist, wird dem Paar die Erlaubnis erteilt.

Am 14. Februar ist es dann soweit: Elton John schreitet im weißen Frack, rosa Fliege und Strohhut zum Altar, seine Braut trägt klassisch weiße Spitze. Anschließend gibt’s für die wartenden Fans und Fotografen einen Kuss vor der Kapelle, dann geht’s zu Party mit Prominenten wie Olivia Newton-John, Rod Stewart und Barry Humphries. Alles wie im Bilderbuch. Oder doch eine Märchengeschichte?

Denn die Vermutungen bezüglich Johns Homosexualität reißen auch nach der Hochzeit nicht ab. Zwar hatte er sich in den späten Sechzigern schon einmal mit einer Dame namens Linda Woodrow verlobt und sie im Song Someone Saved My Life Tonight erwähnt, doch schon lange vor der Eheschließung mit Blauel bezeichnet er sich im Rolling Stone als bisexuell. Nach diesem Valentinstag 1984 tauchen immer mehr aktuelle und ehemalige männliche Liebhaber auf und sprechen über ihr Verhältnis zum verheirateten Superstar. Das hält die Ehe irgendwann nicht mehr aus, und so folgt 1988 bereits die Scheidung. Der Sänger äußert sich Jahre später in einem Interview so: „Es sollte einfach nicht sein. Ich habe eine Lüge gelebt.“

Im Dezember 2014 heiratet Elton John ein zweites Mal – seinen langjährigen Lebensgefährten David Furnish. Als der Superstar 2017 durch Australien tourt, schreibt er: „Ich freue mich so, für einige Shows wieder in Australien zu sein. Vor vielen Jahren habe ich Australien als Ort gewählt, um eine wunderbare Frau zu heiraten, die ich sehr liebe und bewundere. Mehr als alles andere wünschte ich mir, ein guter Ehemann sein zu können. Doch weil ich damals nicht zugeben konnte, wer ich wirklich war, tat ich meiner Frau sehr weh, fühlte mich schuldig und bereue das sehr.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

I’m so excited to be back in Australia for a series of shows. Many years ago, I chose Australia for my wedding to a wonderful woman for whom I have so much love and admiration. I wanted more than anything to be a good husband, but I denied who I really was, which caused my wife sadness, and caused me huge guilt and regret. To be worthy of someone’s love, you have to be brave enough and clear eyed enough to be honest with yourself and your partner. Almost 24 years ago, I met the person with whom I could be fully myself. When we married in 2014, it felt like that fact was accepted by the world. For David and I, being able to openly love and commit to one another, and for that to be recognised and celebrated is what makes life truly worth living. That acceptance and support makes us want to be as kind, responsible and productive members of society, as well as the best parents, that we can be. I love Australia. I love its spirit, its lack of pretence, its passion. I hope it can embrace the honesty and courage that seeks gay marriage as an expression not of desire but of love. #loveislove #marriageequality @davidfurnish

Ein Beitrag geteilt von Elton John (@eltonjohn) am

Renate Blauel zieht sich nach der Scheidung komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Sie lebt weiterhin in England und soll ihrem Ex-Ehemann noch immer freundschaftlich verbunden sein. Bis heute hat sie kein einziges Interview gegeben.

Elton John wird von Ex-Frau Renate Blauel verklagt

Latest Music News

Don't Miss