Join us

Popkultur

Rockbands mit Orchester: 10 Musiker*innen und Bands, die mit der Klassik gemeinsame Sache machten

Published on

KISS
Foto: Martin Philbey/Redferns/Getty Images

Von Deep Purple über Meat Loaf bis Dimmu Borgir: Wenn Rock- und Metalmusiker*innen auf Orchester treffen, wird es zumeist imposant.

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
 von Markus Brandstetter

Verzerrte E-Gitarren treffen auf Violinen und Oboen, Rock’n’Roll auf Klassiker, in so manchen Fällen sogar Corpsepaint auf Musiker*innen in Frack und Abendkleid: Wenn sich die Rock-/Metal- und die Klassikwelt treffen, entstehen manchmal auf den ersten Blick Reibepunkte. In manchen Fällen scheint die Kombination aber auch prädestiniert, Band und Orchester wie füreinander gemacht. Wir werfen einen Blick auf zehn Rock- und Metal-Acts, die mit Orchestern gemeinsame Sache machten.

1. Metallica & San Francisco Symphony

1999 schufen Metallica einen absoluten Klassiker mit S&M in Sachen „Rockband trifft auf Orchester“: Das kalifornische Metal-Quartett traf zwei Tage lang auf die San Francisco Symphony. Aufgenommen wurde im Berkeley Community Theatre in San Francisco. Dass aus den Stücken der Thrash-Titanen (die im Laufe ihrer Karriere immer wieder mal vom Thrash abkehrten) Klassik-kompatible Stücke wurden, ist zu einem großen Teil Michael Kamen geschuldet, der die Orchesterparts komponierte und auch dirigierte. 2019 gab’s ein Da capo: Die Band traf wieder mit dem San Francisco Symphony Orchestra zusammen — leider nicht mehr unter der Leitung von Michael Kamen, der 2003 verstarb.

2. Deep Purple & London Symphony Orchestra

Ein Klassiker der Rock-meets-Klassik-Geschichte ist das von Deep-Purple-Keyboarder Jon Lord verfasste Concerto For Group And Orchestra. Dieses wurde 1969 gemeinsam mit dem London Symphony Orchestra  in der Royal Albert Hall uraufgeführt. 30 Jahre später traf man sich erneut am selben Ort, und führte das Konzert noch einmal auf. Dazu gab’s aber auch noch ein weiteres Set mit anderen Stücken – unter anderem dem von Ronnie James Dio gesungen Butterfly Ball sowie einer Version des Überhits Smoke On The Water.

3. KISS & Melbourne Symphony Orchestra

Da treibt es jedem KISS-Fan die Tränen in die Augen: 2003 traten Kiss mit dem Melbourne Symphony Orchestra auf. Die Orchestermusiker*innen erschienen stilecht in KISS-Schminke. Mit dabei waren Paul Stanley, Gene Simmons, Peter Criss und, anstelle von Ace Frehley, der damals neu dazugekommene Spaceman Tommy Thayer. Das Konzert war in drei Teile geteilt: Im ersten Akt performten KISS alleine, in Akt zwei gab es Akustik-Versionen der Stücke mit Orchester — und beim Finalteil gab’s dann das volle Paket. Nachzuhören auf dem Album Kiss Symphony: Alive IV.

4. Steve Vai & Holland Metropole Orchestra

Einer, der durch die Frank-Zappa-Schule gegangen ist, kann auch für Orchester komponieren. Das bewies Gitarrenlegende Steve Vai etwa 2005, als er gemeinsam mit dem Holland Metropole Orchester auftrat. Zu hören und sehen gibt es das auf der DVD Visual Soundtheories von Herrn Vai.

5. Meat Loaf & Melbourne Symphony Orchestra

Bat Out Of Hell von Meat Loaf ist natürlich wie prädestiniert für eine ordentliche Orchester-Behandlung. Ein wenig hat’s gedauert: Die LP erschien 1977, 2003 tat sich der Sänger mit dem Melbourne Symphony Orchestra zusammen und performte unter anderem sieben Tracks besagten Albums.

6. Roger Waters & Rundfunk Sinfonie Orchester

Imposanter geht’s kaum: 1990 spielte der ehemalige Pink-Floyd-Musiker Roger Waters The Wall live in Berlin. Dazu lud er nicht nur Gaststars wie Van Morrison, Bryan Adams und Musiker der legendären Gruppe The Band — sondern auch das 80-köpfige Rundfunk Sinfonie Orchester. Der Dirigent: Michael Kamen (siehe: Metallica). Weil das für Waters aber noch nicht imposant genug war, gab’s obendrauf auch noch eine 100-köpfige Sowjet-Marchingband. Wer kann, der kann. The Wall: Live In Berlin ist ein absolut atemberaubendes Spektakel —

7. Devin Townsend & Orchestra and Choir of Plovdiv State Opera

Auch Prog-Wunderkind Devin Townsend (der seine ersten Sporen als Sänger in Steve Vais Band verdiente) setzte im Laufe seiner Karriere zum großen Orchesterkonzert an. 2017 traf er in Bulgarien auf das Orchester und den Chor der Plovdiv State Opera. Für Fans ein legendäres Konzert, denn Townsend spielte sein Album Ocean Machine: Biomech in voller Länge — und danach ein auf Wünschen von Fans basierendes Set mit dem Orchester.

8. Dimmu Borgir & diverse Orchester

Dass man auch eingängigen Black Metal wie jenen von Dimmu Borgir gut mit Orchester aufführen kann, ist keine Überraschung. Orchestrale Elemente gab’s bei den Norwegern seit langem, nur waren sie zuvor meist mit Synthesizern eingespielt worden. Für ihr Album Death Cult Armageddon aus dem Jahr 2003 engagierten sie zum ersten Mal ein richtiges Orchester — das Prager Philharmonieorchester. Es sollte nicht die einzige Zusammenarbeit dieser Art bleiben: 2011 stand die Band in Oslo mit dem Norwegischen Radio Orchester samt auf der Bühne — und zum Wacken Open Air 2021 kamen Shagrath, Silenoz & Co. mit hundertköpfiger Unterstützung in Form des Czech National Symphonic Orchestra.

9. Yngwie Malmsteen & Japanese Philharmonic Orchestra

Er etablierte die Neoklassik-Metalgitarre, wurde von Nicolo Paganini inspiriert und spielte Violinen-Partituren auf seiner Signature Fender mit den eingekerbten Bünden. 1998 veröffentlichte Yngwie Malmsteen das Album Concerto Suite for Electric Guitar and Orchestra in E Flat Minor Op.1 — ein klassisches Konzert mit ausreichend E-Gitarre, versteht sich. Später traf er auch mit der New Japan Philharmonic zusammen, um das Album live zu performen.  Der Maestro, stilecht im Rüschenhemd und mit ausreichend Goldketten — wir sprechen hier natürlich von Yngwie Malmsteen – war dabei in Shredding-Topform.

10. Emerson, Lake & Palmer

Auch zur Musik der Prog-Supergroup Emerson, Lake & Palmer passt ein Orchester ganz hervorragend. Zu hören ist das auf dem Album Emerson, Lake & Palmer In Concert (aufgenommen 1977, veröffentlicht zwei Jahre später). Damals tourte die Band mit einem 70-köpfigen Orchester — allerdings wurde das ganze so teuer, dass die Band die klassischen Musiker*innen nach einigen Konzerten wieder nach Hause schicken musste.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Die ungewöhnlichsten Kollaborationen der Rockgeschichte

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Latest Music News

Don't Miss