Join us

News

Jetzt auch ganz offiziell: KISS fügen ihrer Abschiedstour weitere Deutschlandtermine hinzu

Published on

Kiss

KISS fügen ihrer Abschiedstour eine Reihe neuer Konzerte in Europa hinzu, für vier davon geht es 2020 erneut nach Deutschland. Dortmund, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart dürfen sich im Juni und Juli kommenden Jahres auf ein Rock-Spektakel mit Feuer, Blut (!) und viel Make-up einstellen.

von Victoria Schaffrath

Hört hier zur Einstimmung in die Setlist der End-Of-The-Road-Tour rein:

Mit dem End-Of-The-Road-Spielzug gastierten Paul Stanley, Gene Simmons, Eric Singer und Tommy Thayer bereits dieses Jahr in „good old Germany“, nachdem die letzte Tour der New Yorker ihren Kick-Off am 31. Januar in Kanada gefeiert hatte. Ganze drei Jahre lang soll die KISS-Maschine den Erdball ein letztes Mal umrunden, so hieß es von Anfang an. Schlabberzunge Simmons selbst sprach jedoch in Bezug auf die vergangenen Termine mehrfach von den „letzten Konzerten in Deutschland“, weswegen die neue Ankündigung bei heimischen Fans für feuchte Augen und lockere Geldbörsen sorgen dürfte.

Just announced: The KISS End Of The Road Tour is back next year in Europe! KISS Army pre-sale begins tomorrow at 10am…

Posted by KISS on Wednesday, November 6, 2019

Die Show, die KISS vor dem Abdanken bieten, lohnt sich allemal. Bei der letzten Runde gab es im Vorprogramm sogar noch den Performance-Künstler David Garibaldi, der beliebte Rock-Nasen auf die Leinwand bannte, und das im Takt zu deren größten Hits. Die Bilder kamen in jeder Stadt, in der der Rock-Zirkus Halt macht, unter den Hammer; der Erlös ging an wohltätige Zwecke.

Ein würdiges Ende

Die vier Schminkemonster fahren schließlich so ziemlich alles auf, was man eben von der letzten Tour einer über vier Jahrzehnte zählenden Karriere erwarten darf. Songs wie der Opener Detroit Rock City, Deuce und God Of Thunder begleitet eine komplexe Choreografie aus schwebenden Podesten, Pyrotechnik und Lasern. KISS haben sichtlich Spaß; und das überträgt sich auch auf das Publikum. Eine volle Review der Show in New York, wo die Tour am 17.07.2021 auch enden soll, gab es von uns im April.

Warum Kiss das Make-up wieder anlegen mussten

Dass die Weltreise das Quartett erneut nach Deutschland führt, ist kein Zufall. KISS spielen hier im Schnitt häufiger als in anderen europäischen Ländern, im Interview schwärmt Thayer von den historischen Städten und den „phänomenalen und total verrückten“ Fans. Simmons erwärmt sich besonders für deutsche Nachspeisen wie Apfelstrudel mit Sahne. Klingt nach Wehmut, doch „The Demon“ (der im August 70. Geburtstag feierte) bemerkt treffend: „Ich trage 20 cm hohe High Heels, mein Outfit wiegt 18 Kilo, wir spucken Feuer und Blut und fliegen durch die Luft. Keine Band im Business arbeitet härter. Die Shows, die wir hinlegen, können wir einfach nicht bis ins hohe Alter machen. Und wir sind sehr stolz auf alles, was wir bisher erreicht haben.“

Wer auch online im Dunstkreis der Gruppe verweilt, konnte vor wenigen Tagen einen mittelgroßen Fauxpas beobachten: Auf der jüngst absolvierten KISS Kruise an Bord der Norwegian Pearl verkündete die Band erstmals die neuen Daten, ganze 75 neue Tour-Termine sollte es geben. Ein fixer Fan schoss Fotos, die Bilder landeten prompt im Internet. So war das wohl nicht geplant, doch das Quartett nahm das Leck auf die leichte Schulter und konterte mit einem Post auf den eigenen Kanälen.

Latest Music News

Don't Miss