Join us

News

Trauer um ehemaligen Uriah-Heep-Sänger John Lawton

Published on

Uriah Heep
Uriah Heep mit John Lawton (Mitte). Foto: Fin Costello/Redferns

Im Alter von 74 Jahren ist der ehemalige Sänger von Uriah Heep und Lucifer’s Friend, John Lawton, überraschend verstorben. Eine Todesursache ist noch nicht bekannt.

von Björn Springorum

Hier könnt ihr Uriah Heeps Firefly mit John Lawton hören:

John Lawton ist tot. Wie seine ehemalige Band Uriah Heep erst jetzt mitteilte, verstarb der Sänger bereits am 29. Juni 2021. Er wurde 74 Jahre alt. „Mit großem Bedauern vermelden wir die niederschmetternde und tragische Meldung des plötzlichen und unerwarteten Todes von John Lawton“, teilte die Band mit. „Entgegen einiger Berichte hat sein Tod nichts mit einer Krankheit zu tun, was sein Verscheiden nur noch unbegreiflicher macht. Er ging friedlich mit seiner Frau an seiner Seite. Er wird sehr vermisst werden.“

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Große Fußstapfen

Berühmtheit erreichte Lawton 1970, als er in Hamburg mit einigen deutschen Musikern die Band Lucifer’s Friend gründete, die als deutscher Metal-Vorreiter mit dem selbstbetitelten Debüt eine Art Hamburger Antwort auf Black Sabbath waren und heute fast schon kultisch verehrt werden. 1976 trat der Sänger aus Yorkshire Uriah Heep bei und verhalf der Band mit seiner rauen, kratzigen Blues-Stimme zu einigen vollkommen neuen Nuancen. Die großen Fußstapfen, die David Byron hinterließ, füllte Lawton auf seine Weise und nahm drei Alben mit Uriah Heep auf: Firefly (1977), Innocent Victim (1977) und Fallen Angel (1978).

Über seinen Start bei Uriah Heep sagte er mal: „Vor meinem Einstieg kannte ich die Band nicht mal.“ Als er den Anruf von Ken Hensley kam, musste er sich erst mal ein Album der Band zulegen. „Ich holte mir The Best Of Uriah Heep, um mir das alles mal anzuhören. Vielleicht war es auch ganz gut, auf diese Weise dachte ich gar nicht erst darüber nach, dass ich jemanden wie David Byron ersetzen würde.“ 1979 trennten sich Uriah Heep und Lawton in Freundschaft, 1980 veröffentlichte er das Soloalbum Heartbeat, bevor er wieder bei Luficer’s Friend einstieg und später sogar noch mal einige Shows mit Uriah Heep spielte. Er wird im engsten Kreis aus Familie und Freunden beigesetzt – ganz nach seinen Wünschen.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Zeitsprung: Am 24.8.1945 erblickt Ken Hensley von Uriah Heep das Licht der Welt.

Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT
Abba - Voyage
ADVERTISEMENT

Latest Music News

Don't Miss