Join us

Platten

Frank Zappa „The Mothers 1970“: Limitiertes 4-CD-Set feiert die Neugründung der legendären Band

Published on

Frank Zappa & The Mothers

Zum 50. Jubiläum von Frank Zappas Neugründung seiner legendären Band The Mothers (ehemals The Mothers of Invention) erscheint am 26. Juni 2020 mit The Mothers 1970 ein wahrer Leckerbissen für alle Fans des genialen Komponisten und Musikers.

von Markus Brandstetter

The Mothers 1970 ist ein limitiertes 4-CD-Set mit 70 unveröffentlichten Studio- und Live-Aufnahmen. Neben Zappa zu hören sind die Sänger Mark Volman & Howard Kaylan (die sich aus rechtlichen Gründen Flo & Eddie nannten), Keyboarder George Duke, Keyboarder Ian Underwood, Multiinstrumentalist Jeff Simmons und Schlagzeuger Aynsley Dunbar.

Unveröffentlichtes Studiomaterial

Die erste der vier CDs widmet sich den bislang unveröffentlichten Sessions in den Trident Studios in London, die die Band am 21. und 22. Juni 1970 einspielte. Zu hören sind unter anderem drei Aufnahmen von Wonderful Wino mit Zappas Vocals – eine Besonderheit, da von Zappas Gesangsaufnahmen zu diesem Stück nur noch dieser Rough Mix existiert, die restlichen Tracks wurden gelöscht. Ebenfalls zu hören: eine uneditierte Master-Aufnahme von Red Tubular Lighter sowie das Stück Sharleena im Mix des legendären Produzenten Roy Thomas Baker.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Frank Zappa - The Mothers 1970
Frank Zappa
The Mothers 1970
Ltd. 4CD Boxset

HIER BESTELLEN


Live-Aufnahmen von Zappas Bandmaschine

Komplettiert wird das Set mit zahlreichen Live-Aufnahmen der Band – viele davon mit Zappas eigener Vierspur-Bandmaschine mitgeschnitten. Ein besonderes Highlight ist dabei das Stück Portuguese Fenders – ein bislang unveröffentlichtes Gitarrensolo Zappas, das er während der Tournee auf seiner Bandmaschine aufgenommen hatte.

The Mothers 1970 erscheint als mit 32-seitigem Booklet, für das Joe Travers (Vaultmeister) neue Liner Notes verfasst hat. Ebenfalls enthalten sind unveröffentlichte Fotos sowie ein Sammler-Pin. Das Vierfach-Album ist ebenfalls als digitale Edition erhältlich.

Der Ursprung der Mothers

The Mothers of Invention wurden 1964 gegründet. Trotz des Bandnamens war der musikalische Schwerpunkt bei Frank Zappa, der die Stücke komponierte und produzierte und auch die Band leitete. Die Gruppe veröffentlichte eine Reihe von heute legendären Alben wie Freak Out (1966), We’re Only In It For The Money (1968) oder Uncle Meat (1969), ehe Zappa die Band 1969 aus Frustration auflöste. Die Gründe dafür waren vielfältig: Er zeigte sich sowohl von den Mitmusikern als auch dem Publikum frustriert – lukrativ war die Sache mit The Mothers of Invention für Zappa ebenfalls nicht.

1970 gründete er die Band neu – mit anderer Besetzung, die auch als „Vaudeville-Band“ bezeichnet wird. Die neuen Mothers brachten es auf ein Studioalbum, Chunga’s Revenge, sowie drei Live-Alben. 1971 war schon wieder Schluss mit dieser Formation, ehe sich Zappa 1976 gänzlich von dem Namen Mothers verabschiedete, den er gelegentlich für Veröffentlichungen (Frank Zappa/Mothers) nutzte.

5 Wahrheiten über Frank Zappa

Latest Music News

Don't Miss