Das Kraut-Rock-Label „Brain“ wird mit Label-Retrospektive gewürdigt

February 13, 2017
in Category: Popkultur



Das Kraut-Rock-Label „Brain“ wird mit Label-Retrospektive gewürdigt

Das Kraut-Rock-Label „Brain“ wird mit Label-Retrospektive gewürdigt

Mit dem Box-Set The Brain Box – Cerebral Sounds Of Brain Records 1972-1979 erscheint ein Rückblick in den Katalog des wohl wichtigsten Kraut-Rock-Labels.

Das im Jahr 1972 gegründete Label Brain veröffentlichte einige der wichtigsten Kraut-Rock Alben – unter ihnen Grobschnitt und Neu der beiden gleichnamigen Bands sowie Musik von Harmonia von Harmonia. Gegründet wurde das Label von Bruno Wendel und Günther Körber. Bis 1971 haben die beiden als A&R-Manager für Bands wie Guru Guru gearbeitet, ihr Chef war der Journalist Rolf-Ulrich Kaiser, Gründer der Labels Ohr, Pilz und Komische Kuriere. Wendel und Körber waren gegen den LSD-Gebrauch ihres Chefs und gründeten nach ihrem Rücktritt als seine A&Rs ihr eigenes Label "Brain" als Tochterunternehmen des dänischen Labels Metronome Records in Hamburg.


Brain_exploded_Packshot


Erste Signings waren Bands wie Guru Guru, Embryo und Klaus Schulze, die vorher bei Ohr unter Vertrag waren. Wenig später stoßen Bands wie Grobschnitt, Cluster und Jane dazu. Auch die Bands Scorpions, Neu!, Harmonia und viele weitere veröffentlichten Alben bei Brain, was zu einem enormen Erfolg des Labels in Deutschland und weiteren westeuropäischen Ländern führte. Die Labelmacher selbst erwarteten von den Künstlern ein präzises musikalisches und gestalterisches Image, wie Hartwig Biereichel von Novalis berichtet: „Brain erwartete von den Künstlern ein klar erkennbares künstlerisches Profil sowie Professionalität in der Darbietung auf der Bühne als auch später bei der Produktion.“ In Sachen Produktion wurde den Bands jedoch absolute Freiheit gelassen, was auch an dem nahezu unkommerziellen Charakter des Labels lag.


Brain Box Band


Vier Jahre nach der Brain-Gründung stieg Körber aus, um sein Label Sky Records zu gründen. Bis 1998 wurden unter dem Label Alben von Künstlern wie Brian Eno (in Zusammenarbeit mit Cluster), Thristy Moon und Michael Rother nach dessen Ausstieg bei Neu! Und Harmonia. Mit dem Ausstieg von Körber verlor auch Brain seine einst treibende Kraft und bahnbrechende Kraft und wurde kommerziell.


cluster2


Nichtsdestotrotz gilt das Label bis heute als wichtigstes im Bereich des Kraut-Rock. Ein nicht ganz unumstrittener Begriff, den das Label jedoch selbst in einer Musikexpress-Anzeige im Jahr 1974 verwendete. Manne Rürup von der Band Release Magic Orchestra fasst die heutige Bedeutung Brains zusammen: „Heute ist die Bedeutung von Brain wahrscheinlich größer und wichtiger als damals. Heute kennen wir den Katalog von Brain und sehen die Perlen. Wir Musiker liebten die Freiheit, die Musik zu machen, die wir gut fanden.“


Adonis Daughter


Aus diesem Grund erscheint am 10.03.2017 eine Retrospektive des Brain-Katalogs. Auf The Brain Box – Cerebral Sounds Of Brain Records 1972-1979 finden sich 83 Titel auf 8 CDS. Als besonderes Feature gibt es ein 76seitiges Buch mit Texten und Bildern zum Label, sowie eine Brain-Tragetasche. Die englischen Liner Notes schrieb Mark Powell, die deutschen Joachim Heinz Ehrig aka Eroc (Grobschnitt) und der Kraut-Rock-Experte Andreas Dewald.

Die erste fünf der acht Alben des Boxsets sind deutschen Bands wie den Scorpions, Harmonia, Lilienthale, Gomorrha und vielen weiteren gewidmet, die sechste CD enthält Tracks aus lizensierten ausländischen Platten des Labelkatalogs. Darunter finden sich beispielsweise Songs von Steamhammer, Spyro Gyra, aber auch von Gruppen aus Finnland oder Ungarn.


Novalis


Eine weitere Besonderheit der Veröffentlichung sind die beiden „Brain Festival Essen“-Alben aus den Jahren 1977 und 1978. Es ist die erstmalige Veröffentlichung der Live-Alben auf CD. Brain präsentierte damals Künstler wie Jane, Guru Guru und Novalis auf großer Bühne. Die beiden Live-Alben bieten den Abschluss einer außergewöhnlichen Reise in die Zeit des wichtigsten Kraut-Rock-Labels, dessen Veröffentlichungen bis heute junge Künstler in aller Welt inspirieren.

The Brain Box – Cerebral Sounds Of Brain Records 1972-1979 erscheint am 10.03.2017 auf 8 CDs.

Hier könnt ihr die Box bestellen:

Amazon: www.umgt.de/5VaGMu

JPC: http://bit.ly/2lf77qO

 



Follow us on Twitter for music news, great features, uRadio podcasts, the best audio playlists and our legendary big prize music competitions...

uDiscover luxury audio store

3 comments

  1. Pingback: Various Artists - The Brain Box - Cerebral Sounds Of Brain Records 1972-1979

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *