Join us

News

Black Lives Matter: Black Sabbath stiften Shirt für den guten Zweck!

Published on

Foto: Kevin Winter/Getty Images

Das ikonische Black-Sabbath-Logo ist wohl eines der berühmtesten überhaupt. Jetzt tut es sogar Gutes: Mit einem brandneuen Shirt-Design unterstützen die Heavy-Metal-Erfinder offiziell die Bewegung Black Lives Matter.

von Björn Springorum

Die Musikwelt positioniert sich

Es war natürlich höchste Zeit, aber immerhin scheint jetzt mal so richtig Bewegung in die Sache zu kommen: Der Mord an George Floyd hat die Welt so sehr erschüttert, dass das Fass endlich übergelaufen scheint. Wo früher vor allem von künstlerischer Seite nicht unbedingt Statements oder Maßnahmen nach entsetzlichen Vorfällen wie diesen zu erwarten waren, geht diesmal auch durch die Musikwelt ein Ruck. Solidaritätsbekundungen, Tribut-Songs, Spenden und vieles mehr haben wir in den letzten Wochen gesehen. Es wird, es muss sich schleunigst etwas ändern. Black Sabbath sehen das genauso. Und reihen sich entschlossen in den Protest ein.

Nachdem Tom Morello (Rage Against The Machine) kürzlich neben seiner politisch sehr engagierten Mutter mit einem Shirt im Netz aufgetaucht ist, auf dem im legendären Sabbath-Schriftzug Black Lives Matter zu lesen war, haben Birminghams Metal-Gründerväter das Shirt kurzerhand zu einem offiziellen Merchandise-Artikel gemacht. Mehr noch: Der komplette Nettoerlös des Leibchens kommt der Bewegung dahinter zugute.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

My 96 yr old mom has been a tireless advocate for Black Lives her whole life. From being a foreign student advisor at the Univ. of Illinois, to teaching in Kenya and supporting the anti-colonial movement there, to teaching African Studies and bringing a radical perspective to a white conservative high school for 30 yrs, to being a member of the Illinois Urban League and campaigning for civil rights, to helping homeless African American men get their GED at the Salvation Army, to telling anybody who came at our family with any racist garbage to go straight to hell, to arming me with pride & confidence, to being a lifelong proponent of racial justice and ruthless critic of racist police. Proud to stand with her today, as always, in solidarity in the fight for a more just and humane country & planet. (Photo by Rhoads Morello)

Ein Beitrag geteilt von Tom Morello (@tommorello) am

Ein direktes Statement der Band

Dem ikonischen Cover des 1971-er Albums Master Of Reality nachempfunden, ist das Shirt ein wohltuend direktes Statement der Band, die schon in der Vergangenheit mit Songs wie War Pigs oder Wicked World Stellung bezogen hat. Wer eines der schicken Shirts ergattern möchte, kann im offiziellen Merchandise-Store der Band aus zahlreichen Größen wählen. Kostenpunkt: 25 US-Dollar. Versendet wird der Artikel voraussichtlich ab Mitte Juli.

Zeitsprung: Am 16.10.1969 nehmen Black Sabbath ihr Debüt auf – an einem Tag!

Und auch wenn zu hoffen ist, dass es bis dahin zumindest keine gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstrant*innen gibt: Eine Bewegung wie Black Lives Matter wird so schnell nicht verstummen. Das ist in gewisser Weise auch Bands wie Black Sabbath zu verdanken, die endlich eingesehen haben, dass eine eindeutige Positionierung in Zeiten wie diesen unerlässlich ist. Egal, wo man herkommt oder wie man aussieht.

„The show must be paused“: So reagiert die Musikszene auf den Tod von George Floyd

Latest Music News

Don't Miss