Join us

News

David Gilmour versteigert seine Gitarren – und bricht gleich mehrere Weltrekorde

Published on

Matthew Eisman/Getty Images

Fast vier Millionen Dollar. Mit diesem Wert hält die legendäre Black Strat von David Gilmour nun den schier uneinholbaren Rekord der teuersten jemals versteigerten Gitarre der Welt. Bei der Auktion von Christie’s wurden in der Nacht auf Freitag über 120 Gitarren der Musiker-Ikone versteigert – und erzielten insgesamt rund 21,5 Millionen Dollar für den guten Zweck.

von Timo Diers

Bereits im Februar machte der Pink Floyd Gitarrist Schlagzeilen, als er ankündigte, seine gut 150 Gitarren umfassende Instrumentensammlung drastisch reduzieren zu wollen, um den Erlös an wohltätige Zwecke zu spenden. Allein durch ihren schieren Umfang brach die Gitarren-Auktion weltweite Rekorde, doch wie das Auktionshaus Christie’s nun in mehreren Tweets verlauten ließ, sind für Gitarren noch nie derartige Preise erzielt worden. Bisheriger Rekordhalter war Eric Clapton, dessen Sammlung für ganze 12,5 Millionen Dollar versteigert wurde und damit immer noch deutlich unter dem neuen Spitzenwert liegt.

Allen voran: Die legendäre Black Strat von 1969

Die berühmte schwarze Fender Stratocaster wurde mehrfach umgestaltet und entwickelte sich in den 70ern schnell zum Grundstein des Sounds von Pink Floyd. Zu hören ist die Black Strat unter anderem auf Dark Side Of The Moon, Wish You Were Here oder The Wall. Nun hat sie für 3.975.000 Dollar den Besitzer gewechselt.

Ein weiterer Rekord wurde mit der goldenen Gibson Les Paul gebrochen, die für 447.000 Dollar ein neues Zuhause fand. Noch nie erzielte eine Gibson Les Paul so viel Geld bei einer Auktion.

Wie der Rolling Stone berichtet, war Gilmours größte Perle jedoch ein anderes Instrument: Eine C.F. Martin & Company Nazareth Akustikgitarre von 1969, mit der Gilmour Dark Side Of The Moon und Wish You Were Here schrieb. Versteigert wurde die unscheinbar wirkende Gitarre für ganze 1.095.000 Dollar und schlägt damit einen weiteren Rekord von Eric Clapton – denn sein Modell schaffte es „nur“ auf knapp 800.000 Dollar.

Berichten zufolge wird der Rekorderlös aus dieser denkwürdigen Versteigerung an die Organisation ClientEarth gehen. Eine Stiftung, bestehend aus Anwälten und Umwelt-Experten, die sich für den Klimaschutz einsetzt. „David Gilmour’s außergewöhnliches Geschenk wird unsere Arbeit unterstützen, gegen die Klimakrise anzukämpfen und unsere Umwelt für zukünftige Generationen zu schützen“, kommentiert ClientEarth CEO James Thornton die Auktion.

Das könnte euch auch gefallen:

David Gilmour schenkt uns seinen Konzertfilm “Live At Pompeji”!

1969 – das Jahr, das die Musikwelt völlig veränderte

Die musikalische DNA von Pink Floyd

Latest Music News

Don't Miss