Join us

News

Michael Kiwanuka feiert Videopremiere von „Light“ – und das an einem historisch wichtigen Tag

Published on

Michael Kiwanuka
Foto: Olivia Rose

Am 19. Juni 2020 veröffentlichte der britische Sänger und Songschreiber Michael Kiwanuka ein spektakuläres Video zu seinem Song Light. Das Veröffentlichungsdatum ist kein Zufall – handelt es sich dabei doch um den Juneteenth, einen wichtigen Feiertag für die afroamerikanische Bevölkerung in den USA.

von Markus Brandstetter

Hört hier Michael Kiwanukas Album KIWANUKA:

„We’re miles apart / But safe from dreams / You’re running from beyond the dawn / We’ll always need one of their own / To lead“, singt Michael Kiwanuka in seinem Song Light. Nun feiert das Video zum Stück, das auf seinem 2019 erschienenen Longplayer Kiwanuka enthalten ist, seine Premiere – und zwar an einem Tag, der besonders in Zeiten der aktuellen weltgeschichtlichen Ereignisse rund um die Black-Lives-Matter-Bewegung aktueller denn je zu sein scheint. Auch das animierte Video thematisiert die derzeitigen Geschehnisse rund um Polizeigewalt gegenüber Afroamerikaner*innen und die weltweiten antirassistischen Proteste.

Das hat es mit dem Juneteenth auf sich

Der 19. Juni ist für die afroamerikanische Bevölkerung in den USA und weltweit ein wichtiger Feiertag. Nicht umsonst wird der Tag auch als Freedom Day oder Jubilee Day bezeichnet: Die USA und die Welt gedenken an diesem Tag der Sklavenbefreiung in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Eigentlich hatte US-Präsident Abraham Lincoln bereits am 22. September 1862 mit seiner Emanzipationserklärung die Sklaverei in den USA abgeschafft. In Texas, dem letzten Bundesstaat, in dem die Sklaverei noch legal war, dauerte es jedoch einige Jahre länger: Erst nach dem Bürgerkrieg trat die Erklärung dort am 19. Juni 1865 in Kraft. Als Feiertag wurde der Juneeenth in Texas am 1. Januar 1980 eingeführt.

Wer von Light nicht genug bekommen kann, sollte sich neben dem Video unbedingt auch die Akustikversion ansehen und anhören, die der 33-Jährige für The Circle Sessions in Berlin spielte:

Spotify feiert Juneteenth mit Schwarzen Künstler*innen

Übrigens feiert auch der Streamingdienst Spotify feiert den Freedom Day – und inkludiert an diesem Tag in seiner NMF-Playlist (NMF steht für New Music Friday) ausschließlich Schwarze Künstler*innen.

Black Lives Matter: Diese Songs verzeichnen jetzt Streamingrekorde

Latest Music News

Don't Miss