Join us

News

Prince: Starbesetztes Tribute-Konzert im Rahmen der Grammy Awards

Published on

Foto: The LIFE Picture Collection/Getty Images

Im Rahmen der 62. Grammy Awards gedenken zahlreiche prominente Musiker*innen dem 2016 verstorbenen Musikgenie Prince mit einem Tribute-Konzert.

von Markus Brandstetter

Wie auf der offiziellen Website der Grammy Awards verkündet wird, soll das All-Star-Konzert zu Ehren des Musikers am 28. Januar 2020 – also zwei Tage nach der Verleihung der Awards – im Los Angeles Convention Center stattfinden.

 Hochkarätiges Line-up

 Let’s Go Crazy: The GRAMMY Salute to Prince, so der offizielle Name der Veranstaltung, wird wenig überraschend äußerst prominent besetzt sein. Am Programm stehen Auftritte Beck, Common, Gary Clark Jr., Earth, Wind & Fire, Foo Fighters, H.E.R., Juanes, Alicia Keys, John Legend, Coldplay’s Chris Martin, Mavis Staples, St. Vincent und Usher.

Tickets für die Shows sind nach wie vor erhältlich. Wer es nicht nach Los Angeles schafft, kann das Konzert zu einem späteren Zeitpunkt auf dem US-amerikanischen Sender CBS nachsehen.

„Einer der größten Virtuosen aller Zeiten“

„Prince. The Purple One. His Royal Badness – egal, wie man ihn nennen mag, er ist zweifellos einer der größten musikalischen Virtuosen aller Zeiten”, erklärt die Präsidentin der Recording Academy Deborah Dugan, in einem Statement. „Mit seiner subversiven Attitüde und seinem eindrucksvollen Wesen überschritt er musikalische Genregrenzen und schuf elektrifizierende Musik, die vor Charakter nahezu platzte“. Prince sei immer noch eine „inspirierende Ikone für Künstler und Fans auf der ganzen Welt und wir fühlen uns geehrt seinem Werk Tribut zu zollen“, so Dugan weiter.

Wie der Rolling Stone berichtet, ist an dem Abend außerdem Princes alte Band The Revolution mit dabei.

„The Beautiful Ones“: Die Memoiren von Prince werden veröffentlicht!

Latest Music News

Don't Miss