Join us

News

Mit 53: Sacred-Reich-Gründer verstirbt an Herzinfarkt

Published on

Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sacred_Reich.jpg, Autor: Macoxick

1985 gründete Jason Rainey die US-amerikanischen Thrash-Metal-Veteranen Sacred Reich im Metal-Niemandsland Arizona. Ein Jahr nach seinem Ausstieg erlag der Gitarrist jetzt einem Herzanfall.

von Björn Springorum

Familie und Bandkollegen in tiefer Trauer

Wie seine Frau Renee Novak auf Facebook vermeldete, starb der Gründer der Thrash-Meister Sacred Reich vergangenen Montag, den 16. März, an den Folgen eines Herzanfalls. „Mein Ehemann Jason Rainey verschied vor einer Stunde“, schreibt sie merkwürdig schnell nach seinem Tod. „Wahrscheinlich war es ein Herzanfall. Eine halbe Stunde lang versuchten sie vergeblich, ihn zurückzuholen.“ Schon kurz darauf meldeten sich auch seine ehemaligen Bandkollegen von Sacred Reich zu Wort: „Mit tiefer Trauer und gebrochenen Herzen müssen wir verkünden, dass unser Freund, Gitarrist und Gründungsmitglied von Sacred Reich, Jason Rainey, von uns gegangen ist.“

Schwere gesundheitliche Probleme

Er habe in den letzten Jahren vermehrt gesundheitliche Probleme gehabt, heißt es da weiter. Diese Probleme wären auch der Grund gewesen, weswegen Rainey seine Band im Februar 2019 schweren Herzens verließ, also noch vor dem Comeback-Album Awakening, dem ersten nach 23 Jahren ohne Album. Ganz im Guten verlief diese Trennung dann aber doch nicht, in der Folge äußerte sich Rainey mehrfach sehr negativ über seine früheren Bandkollegen. Er fühlte sich um das betrogen, was er gestartet hatte.

Sacred Reich war sein Leben

Und das kann man auch verstehen: Als Jason Riley 1985 seine erste Band gründet, ist er kaum volljährig. Vor einem halben Jahr erst hält er das erste Mal eine Gitarre in der Hand, hat weder Ahnung vom Songwriting noch vom Musikbusiness. Ihm ist das egal: Sacred Reich wird fortan sein Leben, er steckt alles in die Band, was er hat. 1987 erscheint das Debüt Ignorance, ein wüster und massiver Brocken Thrash im Geiste Slayers, der schnell seine Freunde findet. Bis 1996 erscheinen vier Platten, nach über zehn Jahren Stille geben sie 2007 unter anderem beim Wacken Open Air ihr Live-Comeback. Es ist davon auszugehen, dass Sacred Reich auch nach dem Tod ihres ehemaligen Gitarristen aktiv bleiben werden. Böses Blut hin oder her.

Zeitsprung: Am 16.6.2010 spielen die „Big 4“ des Thrash Metal zum ersten Mal zusammen.

Latest Music News

Don't Miss