------------

News

Stevie Nicks über den Kampf gegen Corona: Wir müssen zu spirituellen Krieger*innen werden

Published on

Stevie Nicks in Action. Foto: Kevin Winter/Getty Images for iHeartMedia

Fleetwood-Mac-Sängerin Stevie Nicks veröffentlichte auf ihrer Instagram-Seite einen Tagebuch-Eintrag, in dem sie sich eindringlich über den richtigen Umgang mit der Covid-19-Pandemie Gedanken macht.

 von Markus Brandstetter

Der Tagebucheintrag, den Nicks auf ihren sozialen Netzwerken veröffentlichte, stammt vom 17. Juli 2020. „Ich fühle mich leicht euphorisch und inspiriert, am Leben zu sein und mich hier immer noch jung und sicher fühlen zu können“, schreibt sie darin zu Beginn. „Genau hier in diesem Moment fühle ich Hoffnung. Ich fühle mich glücklich. Ich fühle mich sicher. Wenn ich morgen nachmittags aufwache, werden die Nachrichten alles Gute verneinen, bis ich morgen Abend spät an diesen Ort zurückkomme, wo alles möglich ist”.

 „Wenn jede*r eine Maske tragen würde“

Dann macht sich Nicks Gedanken darüber, wie die Corona-Krise zu bewältigen wäre. „Wenn nur jede*r eine Maske tragen und so viel wie möglich drinnen bleiben könnte – dann könnten alle vielleicht diesen magischen Ort finden, den ich gefunden habe, am frühen Morgen, wenn alle schlafen. Und wenn man aufwacht, macht man es sich am besten zur Aufgabe, alles, was in seiner Macht steht zu tun, um das Virus zu stoppen, bevor man jemand, den man kennt, wirklich krank wird. Denn dann wird man zu spät kommen. Das Leben wird sich für immer verändern.”

Spirituelles Erwachen

Es braucht ein spirituelles Erwachen, so die Sängerin. „Damit wir alle zu unserem früheren Leben zurückkehren können, müssen wir uns alle in spirituelle Krieger*innen verwandeln“, so die Musikerin. Und weiter: „Wir müssen es uns zur Aufgabe machen, das Virus zu bekämpfen, sonst bleibt nichts mehr übrig. Wenn wir dem jetzt nicht zuvorkommen, werden wir mit einer solchen Schuld und einem solchen Bedauern leben, dass es uns zerstören wird. Es gibt kein Zurück mehr. Man kann nicht auf den Rückspulknopf drücken.

 „Niemand hilft uns“

„Ich möchte wieder auf Tour gehen. Ich möchte wieder für euch  singen. Ich möchte diese hohen schwarzen Wildleder-Plateau-Stiefel anziehen und wieder für euch tanzen. Ich möchte, dass ihr die Welt vergesst und mit mir singt“, schreibt sie – und appelliert: „Bitte werft diese Welt nicht weg. Bitte gebt die Menschlichkeit nicht auf und lasst das Virus diesen Krieg gewinnen. Es liegt jetzt an uns – denn niemand hilft uns. Niemand“. Ein dramatischer Appell, das sie mit einem Zitat aus dem The-Rolling-Stones-Song Wild Horses beschließt: „I may have my freedom / But I don’t have a lot of time“.

Fleetwood-Mac-Gründer und Gitarrenlegende Peter Green ist tot

 

News

Lebensbedrohliche Erkrankung? So geht’s Blink-182-Drummer Travis Barker

Published on

Travis Barker
Foto: Noel Vasquez/Getty Images

Sorge um Travis Barker: Nachdem bekannt wurde, dass der umtriebige US-amerikanische Schlagzeuger im Krankenhaus liegt — und auch seitens der Familie dramatische Postings veröffentlicht wurden —, gibt das Blink-182-Mitglied nun ein Update, was eigentlich los ist.

 von Markus Brandstetter

Berichte, dass er wegen einer lebensgefährlichen Bauchspeicheldrüsenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert wurde, bestätigt er. „Ich habe mich am Montag einer Endoskopie unterzogen und fühlte mich großartig. Doch nach dem Abendessen bekam ich unerträgliche Schmerzen und muss seitdem im Krankenhaus bleiben“, schreibt er.

Der 46-Jährige weiter: „Während der Endoskopie wurde mir ein sehr kleiner Polyp in einem sehr sensiblen Bereich entfernt, der normalerweise von Spezialisten behandelt wird, wobei leider ein wichtiger Pankreas-Drainageschlauch beschädigt wurde. Dies führte zu einer schweren, lebensbedrohlichen Bauchspeicheldrüsenentzündung. Ich bin sehr, sehr dankbar, dass es mir dank intensiver Behandlung derzeit viel besser geht.“

Dramatische Postings

Eins muss man allerdings sagen: Barker und seine Familie machten aus der Hospitalisierung durchaus ein Social-Media-Spektakel. Barker selbst hat ganz dramatisch mit den Worten „God save me“ für Fragezeichen gesorgt (God save me ist aber auch der Titel seiner Kollabo mit Machine Gun Kelly. Ob er damit seine Erkrankung meinte, ist nicht bestätigt.) Seine Tochter schlug mit einem Posting ebenfalls in die religiöse Kerbe, veröffentlichte ein Foto ihres Vaters am Krankenhausbett (in seiner Hand: sein Smartphone) und rief seine Fans auf, für ihren Vater zu beten. Mittlerweile ist das Posting allerdings wieder offline.

Barker selbst ist seit einigen Jahren Dauergast in den Medien. Nicht nur, dass er der umtriebigste Schlagzeuger der US-Pop- und Punkszene ist – seit seiner Hochzeit mit dem Spross der Kardashian-Promidynastie Kourtney ist er bekannter denn je. Barker zeigt sich dabei selbst nicht gerade schüchtern und stellt sein Liebesglück mit Kardashian nicht nur in den sozialen Medien, sondern auch in den Medien allgemein ausgiebig zur Schau. Das letzte Blink-182-Album, Nine, erschien 2019.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Cannibal Corpse vs. Kardashians: Nun urteilt Blink-182-Drummer Travis Barker

Continue Reading

News

Guns N’ Roses holen bei Konzert Country-Star Carrie Underwood auf die Bühne

Published on

Guns N' Roses

Guns N’ Roses hatten bei ihrer Show in London am 1. Juli 2022 eine besondere Überraschung für ihre Fans parat: Die Band holte die US-amerikanische Country-Sängerin Carrie Underwood für mehrere Songs auf die Bühne.

 von Markus Brandstetter

Guns N’ Roses sind für viele Dinge bekannt – Country-Musik gehört nicht wirklich dazu. Aber keine Sorge, Axl Rose, Slash, Duff McKagan & Co. blieben bei ihrem London-Gastspiel im Rahmen der Not In This Lifetime-Tour ihrem bewährten Rock’n’Roll-Stil treu. Viel mehr revanchierte sich Carrie Underwood für eine Ehre, die ihr im April 2022 zuteil wurde: Damals begrüßte sie bei einer ihrer Shows Axl Rose auf der Bühne — und sang gemeinsam mit ihm die Guns-N’-Roses-Stücke Paradise City und Sweet Child O’ Mine. „Beste Nacht meines Lebens“, hatte Underwood dies damals kommentiert.

Was die Band mit Carrie Underwood performte

Nun also der Gegengefallen — Underwood gesellte sich zu den Rocklegenden. Und nein, GN’R spielten im Gegenzug keine Carrie-Underwood-Stücke — sondern ebenfalls  Paradise City und Sweet Child O’ Mine. Wie das klang, kann man in Fan-Videos nachhören.

Guns N’ Roses in Coverlaune

Auch wenn Guns N’ Roses keine Songs ihres Gastes spielten, Lust auf Coverversionen haben sie derzeit dennoch ganz offensichtlich. Zuletzt nahm sich die Band des AC/DC-Klassikers Back In Black an. Leider diesmal ohne Angus Young als Gaststar – aber sehr auf den Punkt. Kein Wunder, hat doch vor allem Axl einen besonderen Bezug zu AC/DC und war 2016 Interims-Sänger der Band.

Und weil wir schon von Countrymusik sprachen: Zu den Covers der Band aus Los Angeles gehört auch das legendäre Stück Wichita Lineman von Glen Campbell.

Derzeit befindet sich die Band auf Tournee durch Europa und Großbritannien. Im weiteren Verlauf des Jahres stehen auch Südamerika, Japan, Australien und Neuseeland auf dem Tourplan.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Wie fast Guns N‘Roses statt Queen in „Wayne‘s World“ gelandet wären

Continue Reading

News

Metallicas „Master Of Puppets“ macht „Stranger Things“-Finale perfekt!

Published on

Foto: Netflix

Erst Running Up That Hill, jetzt schon die nächste musikalische Sensation aus der vierten Staffel von Stranger Things: Metallicas Master Of Puppets elektrifiziert das Finale des Netflix-Schockers – und das Netz dreht durch!

von Björn Springorum

Stranger Things und Musik, das passt einfach. Erst NeverEnding Story in Staffel 3, dann dieser gigantische Erfolg von Kate Bushs 1985er Klassiker Running Up That Hill nach dem Einsatz in Staffel 4 – und jetzt, zum eben erst veröffentlichten Finale, das: Ein ziemlich verwegener und sensationeller Einsatz Metallicas Master Of Puppets!

Metallica gegen Dämonen

Natürlich wollen wir hier niemanden spoilern, weil es bestimmt noch Menschen gibt, die weder die letzten beiden Folgen der vierten Staffel noch überhaupt eine Folge der vierten Staffel gesehen haben. Es ist aber bestimmt keine Überraschung, wenn wir sagen, dass der Einsatz von Metallicas Klassiker natürlich etwas mit Metalhead Eddie Munson zu tun hat, der Entdeckung der vierten Staffel. Der fiel uns ja schon mit einem Dio-Backpatch von Wendy Dios Gnaden früher in der Staffel sehr positiv auf.

Beim großen Showdown legt Eddie jedenfalls endlich mal so richtig an der Gitarre los und zockt Master Of Puppets, um diese fledermausähnlichen Flugdämonen abzulenken. So, mehr wird hier aber natürlich nicht verraten. Klar, dass die Netz-Gemeinde mal wieder durchdreht. Hier gibt es die Szene zu sehen:

Aber Moment mal, kann das denn zeitlich überhaupt alles passen? Kurz mal die Hausaufgaben gemacht: Das Staffelfinale von Stranger Things 4 spielt im März 1986, Metallicas Dritte wurde am 3. März 1986 veröffentlicht. Und einer wie Eddie Munson, der hat sich die Platte natürlich sofort nach Veröffentlichung geholt – also kurz, bevor sein Leben eine ziemlich andere Abzweigung genommen hat. Hätte er sich nicht in diese ganze Sache hineinziehen lassen, hätte er Metallica natürlich selbst live sehen können: Die Band war ab dem 27. März 1986 mit ihrem neuen Brecher auf Tour.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

„Master Of Puppets“ von Metallica: Die ganze Geschichte des Meisterwerks

Continue Reading

Latest Music News

Top Stories

Don't Miss