Join us

News

The Strokes spielen am Valentinstag in Berlin!

Published on

Foto: Jordi Vidal/Redferns/Getty Images

Sagt die Tischreservierung für den Abend ab: Die allmächtigen Strokes haben völlig überraschend ein Berlin-Konzert am 14. Februar angekündigt. Hier kommt alles, was ihr wissen müsst!

von Björn Springorum

Selbst für Insider kam die Meldung überraschend

Es gibt Bands, die kündigen ihre Konzerte schon ein Jahr im Voraus an, um die Hütten möglichst voll zu kriegen. Und es gibt die Strokes. Die verkündeten heute selbst für Insider überraschend drei Konzerte auf europäischem Boden. Eines davon steigt, wo sonst, in der Columbiahalle in Berlin. Und das ausgerechnet am Valentinstag. Diese kapitalistische Erfindung sollte man angesichts der neuen Entwicklungen aber mal ganz schnell vergessen, schließlich ist es im kommenden Juni satte zehn Jahre her, dass sich die Strokes hier bei uns in Deutschland blicken ließen. Und Valentinstag, der ist bekanntlich jedes Jahr.

„Berlin – Guten Tag! We’re paying a visit next week. Wtf? Wtaf indeed!“, so lautete ihre nicht gerade wortreiche, aber dafür umso sensationelle offizielle Verlautbarung zu diesem Thema bei twitter. Vier Tage später, am 18. Februar, fallen Julian Casablancas und seine Kollegen in Paris ein, bevor der Spuk am 24. Februar in Belfast auch schon wieder zu Ende geht.

Tickets sind ab dem 5. 2. im Vorverkauf

Jetzt kommt‘s: Tickets für die Show in Berlin gehen bereits am morgigen Mittwoch, den 5. Februar 2020, in den Vorverkauf und dürften – und da muss man wirklich kein Wahrsager sein – die so ziemlich begehrteste Sache der nächsten 24 Stunden werden. Wer eins will, der sollte diese Seite ab 11 Uhr früh nicht aus den Augen lassen und sich schon mal eine gute Ausrede für das Nichterscheinen am Valentinstag einfallen lassen.

Was diese Überraschungsgigs jetzt genau für ein eventuelles neues Album bedeuten, scheint weiter unklar. Zwar verkündete Casablancas schon an Silvester, dass es bald ein neues Album der Strokes geben würde. Ob es aber ähnlich aus dem Nichts aufpoppt wie dieses Berlin-Konzert, ist völlig offen. Fest steht nur: Nimmt man den Social-Media-Buzz rund um diese Berlin-Stippvisite als groben Maßstab, müssen wir uns auf einen ausgewachsenen Hype gefasst machen. Ganz nach dem Geschmack der Strokes, versteht sich.

Von Springsteen bis Iron Maiden: Auf diese Alben dürfen wir uns 2020 freuen

Latest Music News

Don't Miss