Join us

News

Hautnahes Video: The Teskey Brothers und Joy Denalane covern „Jealous Guy“ von John Lennon

Published on

The Teskey Brothers & Joy Denalane
Foto: Felix Hawelka

Für The Circle° Sessions entstand eine intensive Interpretation der Imagine-Perle. Klassischer Gänsehaut-Moment.

von Michael Döringer

Vereinte Soul- und Blues-Power

Die australischen Blues Brothers schlagen wieder zu, dieses Mal mit einer fantastischen Coverversion und mindestens genauso fantastischer Unterstützung am Mikrofon. Nachdem wir euch vor kurzem schon eine beeindruckende Liveaufnahme der australischen Band in der Reihe The Circle° Sessions nahegelegt haben, wurde nun eine weitere Performance aus der selben Session veröffentlicht. Zusammen mit unserem hiesigen Soul- und R&B-Powerhouse Joy Denalane entstand eine packende Interpretation von John Lennons Jealous Guy.

Joy und Josh

„The Teskey Brothers und Joy Denalane glühen für Blues und Soul. Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich diese Ausnahme-Artists treffen“, heißt es von Seiten der Circle° Sessions. Da hat man wohl ein bisschen nachgeholfen und Joy der Band aus Melbourne vorgestellt – und einen guten Riecher bewiesen. Joy und Josh Teskey harmonieren jedenfalls perfekt miteinander. In der charmanten Atmosphäre einer weitläufigen Berliner Off-Location stehen sie vereint in einem warmen Rund aus Glühlampen und werden von den Kameras umkreist, die rein- und rauszoomen und den Künstler*innen so nahe kommen, dass sie fast die Linse berühren. Alles ist fokussiert auf das kraftvolle Duett von Joy und Josh, die stimmlich vereint einiges zu bieten haben. Während sich der Song in seiner Dramaturgie immer weiter emporschraubt, treten die Bläser aus dem Hintergrund hervor und begleiten die beiden Stimmen bis zum Höhepunkt.

Zwischen Blues und Roxy

Macht Lust auf mehr von The Teskey Brothers, oder? Schaut euch das Video ihrer ersten Circle Session an, falls ihr es verpasst habt. Dort performen sie ihre letztjährige Single Paint My Heart mit keinem bisschen weniger Intensität. Der Song stammt von ihrem zweiten Album Run Home Slow, mit dem den Bluesrockern mit Hang zu klassischem Soul 2019 der endgültige Durchbruch gelang.

Jealous Guy erschien übrigens zuerst 1971 auf John Lennons Album Imagine, das von Phil Spector und Yoko Ono coproduziert wurde. Der Song hat eine lange Geschichte und reicht bis in die Beatles-Jahre in Indien zurück, doch für die endgültige Fassung schrieb Lennon einen komplett neuen Text und thematisierte darin seine Beziehung zu Yoko Ono. Er sei ein schrecklich eifersüchtiger und besitzergreifender Typ, sagte er später in einem Interview. Als Single wurde der Song erst Jahre nach Lennons Tod veröffentlicht, Roxy Music landeten bereits 1981 mit einer Tribute-Coverversion einen Nummer-eins-Erfolg in Großbritannien.

Soul-Sensation: Wer sind eigentlich diese Teskey Brothers?

Latest Music News

Don't Miss