------------

Platten

Guns N’ Roses Outtakes: Der Weg zu ‘Appetite For Destruction’

Published on

Photo Credit: Katarina Benzova/GNR

Es dauerte ein paar Monate, bis die Öffentlichkeit es verstand, aber als Guns N’ Roses am 21. Juli 1987 ihr epochales Debütalbum Appetite For Destruction vorlegten, war es ein ausgewachsenes Meisterwerk. Bassist Duff McKagan sagte später, dass es “die besten Songs aus den letzten zwei Jahren” waren. Geprobt und getestet hatten sie sie in Clubs und Bars in den Vereinigten Staaten. Als sie endlich bereit waren, damit ins Studio zu gehen, “hatten wir immer ziemlich schnell die Version, die wir uns vorgestellt hatten”, erklärte Duff. “Alle unsere Songs wurden quasi schon durch die Reaktion unseres Publikums geformt.” Als mit den Super Deluxe und Locked N’ Loaded Reissues von Appetite For Destruction einige Outtakes und Demos zugänglich wurden, brachten sie auch ein bisschen mehr Licht ins Dunkel hinter der Geschichte des Albums.

 



Die Vorlage

Auf der Live ?!*@ Like A Suicide EP, befand sich eine Interpretation des Tracks ‘Mama Kin’ von Aerosmith – ein deutliches Signal, dass GNR vorhatten, ihren Vorgängern die Krone abzujagen. Auch in ihrer eigenen Vergangenheit bedienten sie sich und testeten z. B. die Stabilität von Songs wie ‘Shadow Of Your Love’, der aus Axl Rose’s kurzem Intermezzo als Sänger der LA Guns stammte.

Aerosmith waren allerdings ein spezieller Orientierungspunkt im Studio, wie Produzent Mike Clink später berichtete. Er erinnerte sich an seine erste Begegnung mit der Band, bei der sie “mir einige der Popplatten zeigten, an denen ich gearbeitet hatte, und die sie nicht mochten”. Aber Clink orientierte sich sowohl an seinen früheren Produktionen als auch an Aerosmith, um den ungeschliffenen Sound der Band mainstreamkompatibel zu machen: “Ich warf all meine bisherigen Erfahrungen in den Topf und die Aerosmith-Platten waren die Vorlage.”



Eine von Clink produzierte 1986 Sound City Version von ‘Mama Kin’ ist sogar noch heftiger als die mit Publikumsgeräuschen unterlegte Version von der … Suicide EP. Auf anderen Guns N’ Roses Outtakes von Sound City rockt sich die Band durch ‘Jumpin’ Jack Flash’ von den Rolling Stones und den Elvis-Klassiker ‘Heartbreak Hotel’ aus der ersten Rock’n’Roll-Welle, was nahelegt, dass sie sich nicht nur in Sachen Songwriting an den alten Meistern orientierten, sondern speziell Axl ein sehr aufmerksames Auge auf die großen Rockperformer hatte.

“Wie kriegt man das auf Platte?”

Nachdem sie ihre Songs über Jahre bei Clubauftritten verbessert hatten, waren GNR Ende 1986 mehr als bereit, ins Studio zu gehen. Neben den kruden, Punksongs ihrer Anfangstage, hatten sie auch waschechte Hymnen im Anfangsstadium – wie z. B. ‘Welcome To The Jungle’ und ‘Sweet Child O’ Mine’. Aber Axl zerbrach sich den Kopf darüber, wie sie ihre einzigartige Energie im Studio umsetzen sollten.



“Wir wussten, wie wir auf der Bühne rüberkamen und wir wussten auch, dass wir das im Studio nur festhalten konnten, wenn wir das Album quasi ‘live’ aufnahmen: Bass, Schlagzeug und Rhythmusgitarre – alles gleichzeitig,” erinnerte er sich später und erklärte weiter, dass sie Appetite… “ein bisschen schneller eingespielt haben, als wir es live spielten. Dadurch hat es noch mehr Energie.”

Die Guns N’ Roses Outtakes von 1986 zeigen, wie die Band sich den mitreißenden Versionen der Songs annähern, die schließlich auf dem Album Appetite For Destruction veröffentlicht wurden: ‘Welcome To The Jungle’, ‘Nightrain’ und ‘Out Ta Get Me’ haben diegleiche Energie, aber eine etwas weniger hohe Geschwindigkeit als die finalen Versionen. ‘You’re Crazy’ allerdings wurde mit einer solchen Aggressivität angegangen, dass es der Band fast aus den Händen sprang und die Nadel permanent im roten Bereich festhängt.

Wirklich bemerkenswert ist, dass alle Songs vollständig sind und die Band offenbar alles daran setzte, die Magie festzuhalten.

“Es war eine Erweiterung von uns als Gruppe”

“Der Schreibprozess war ganz und gar nicht mühsam”, erzählte McKagan später. “Das lief einfach.”

Unter den Guns N’ Roses Outtakes, die während der Arbeit an Appetite For Destruction entstanden, sind Akustikversionen von ‘You’re Crazy’, ‘Move To The City’ und einem Track mit dem Titel ‘New Work Tune’ und sie zeigen sehr schön, wie die Band ihre Songs entwickelte. Slash sagte dazu: “Wenn etwas gut klang, dann nahmen wir das und bauten darauf auf. Hier ist ein Riff, dann kommt jemand mit seinem Part, ein anderer hat noch eine Idee … und fertig ist der Song!”

Slash fiel auch noch ein weiterer Grund ein, warum die elektrischen Outtakes so gut gereift klingen: “Immer wenn ich bei der Bridge oder dem Lead Part ankam, hörte ich genau dasgleiche, was ich schon ganz am Anfang gehört hatte, als wir den Song schrieben … die Struktur und die Melodien waren von Anfang an da und das war immer so. Was das Songwriting angeht, waren Guns N’ Roses schon immer ziemlich spontan.”

“Eigentlich hatten wir alle Songs beim zweiten oder dritten Take im Kasten. Daher kommt die Spontanität”, meinte Slash. “Wenn man es dann nicht hat, ist das Gefühl sowieso weg.”

Keine Balladen

Zwei Songs, die jeder mit GNR in den 90ern in Verbindung bringt, sind ‘Don’t Cry’ und ‘November Rain’, die beide erst auf Use Your Illusion I erschienen, allerdings während der Studiosessions zu Appetite For Destruction geschrieben wurden. Die Band hielt sich zurück, weil sie der Ansicht war, dass sie zunächst ein größeres Publikum brauchten. So wurde Appetite… das, was GNR-Biograph Stephen Davis als “das härteste Rockalbum seit Led Zeppelins mörderischem Physical Graffiti” beschrieb.

Unter der Vielzahl von Guns N’ Roses Outtakes aus dem Jahr 1986 befinden sich auch Piano- und Akustikdemos von ‘November Rain’, die einen Einblick in den Entstehungsprozess dieser zeitlosen Ballade geben. Aber ‘November Rain’ und ‘Don’t Cry’ waren nicht die einzigen Songs, die zurückgelegt wurden. Die 1986 Sound City Sessions enthalten auch einen wilden Ritt durch das Instrumental ‘Ain’t Goin’ Down No More’, das später neu aufgenommen wurde und in dem Guns N’ Roses Pinball Automaten zum Einsatz kam, der ab dem Sommer 1994 in den Spielhallen auftauchte.

“Der Versuch zu überleben”

Duff sagte einmal: “Wenn man die Songs auf Appetite… auseinandernimmt und dann fragt, wer was geschrieben hat, dann kriegt man wahrscheinlich fünf verschiedene Antworten. Izzys Einfluss hört man deutlich, Slashs markante Gitarre auch. Man hört die Rhythmusgruppen und dann hört man Axl über allem mit seiner leckt-mich-am-A****-Haltung. Jeder steuerte etwas bei.”

Die Guns N’ Roses Outtakes auf der Super Deluxe Edition und dem Locked N’ Loaded Boxset sind sehr hilfreich, wenn man den Weg zum Endergebnis aufdröseln will. Und dieses Endergebnis ist nicht nur eines der größten Rockalben der Musikgeschichte, sondern vermutlich eines der besten Debütalben aller Zeiten.

Für Slash steht Appetite For Destruction noch für eine bedeutendere Geschichte: “Was die Band in Hollywood von den frühen 80ern bis zur Fertigstellung des Albums durchgemacht hat, einfach nur um zu überleben.”

 


Infos zu Appetite For Destruction super deluxe & Locked N’ Loaded Box Set Reissues gibt es unter http://appetite-for-destruction.de/

Oder schaut euch hier unser Unboxing an:


Platten

Bob Marley: 12 Alben erscheinen als streng limitierte Jamaican Vinyl Edition

Published on

Bob Marley
Foto: Tom Hill/WireImage/Getty Images

Zwölf Alben von Bob Marley erscheinen exklusiv als limitierte und nummerierte jamaikanische Neupressungen.

Wie kann man die Musik von Bob Marley noch authentischer und stilgerechter hören als auf Vinyl? Na, auf jamaikanischem Vinyl, natürlich! Genau das kann man jetzt mit einer limitierten LP-Neuauflage von Marleys Werk erleben.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Bob Marley - Legend, Uprising uvm.
Bob Marley
Legend, Uprising uvm.
Excl. Ltd. Numbered Jamaican Pressing LP

HIER BESTELLEN


Marleys Original-Label Tuff Gong (ansässig in der jamaikanischen Stadt Kingston) feierte im Sommer 2020 die Wiedereröffnung seines Vinyl-Presswerks. Genau dort fand Marleys Diskografie ihren Weg auf frisches Vinyl. Am 24.3.2023 erscheint also eine ganze Reihe von Marley-LPs als streng limitierte und nummerierte jamaikanische Neupressungen.

Für das Mastering zeichnet Dave Cooley verantwortlich, der sich im Elysian Masters im kalifornischen Los Angeles der Aufnahmen annahm.

Folgende Alben der Reggae-Ikone wird es in dieser speziellen Edition geben:

  • Legend
  • Confrontation
  • Uprising
  • Survival
  • Babylon By Bus
  • Kaya
  • Exodus
  • Rastaman Vibration
  • Live!
    Natty Dread
  • Burnin
  • Catch A Fire

Vom Major-Debüt bis zum posthumen Album

Vom ersten Major-Album des Künstlers — dem Klassiker Catch A Fire — über die bekannte Best-Of Legend bis hin zu dem posthum erschienenen Confrontation ist also alles mit dabei, was das Fanherz begehrt.

Natürlich ist auch der Longplayer Survival in der Edition enthalten — die Lieblingsplatte seines Sohnes Ziggy Marley, wie er uns im Interview verriet: „Diese Platte kam raus, als ich in der Highschool war und sie gab mir eine Vorstellung von afrikanischer Identität, von Revolution, von einer ganz bestimmten Art zu denken“, so der Grammy-Preisträger über das Album.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Zeitsprung: Am 23.9.1980 gibt Bob Marley das letzte Konzert seines Lebens.

Continue Reading

Platten

Live aus Wien: Reinhard Mey veröffentlicht im Mai eine besondere Live-Platte

Published on

Reinhard Meyer
Foto: United Archives/Getty Images

80 Jahre ist er kürzlich alt geworden, der große Liedermacher Reinhard Mey. Als nachträgliches Geburtstagsgeschenk erscheint im Mai das besondere Konzertalbum In Wien – The Song Maker auf Doppel-CD und Triple-Vinyl.

Vergangenen Herbst geht im Wiener Konzerthaus die Arenatournee von Reinhard Mey zu Ende – an jenem Ort also, an dem vor weit über 50 Jahren seine große Bühnenkarriere begann. Die 16 Konzerte der Tour wurden zwar allesamt aufgenommen, waren auf ihre Weise einzigartig und unvergesslich, doch der Auftritt in Wien, der blieb bei Deutschlands größtem Liedermacher dann eben doch besonders hängen. Deswegen erscheint am 5. Mai 2023 mit In Wien – The Song Maker ein ganz besonderes Album, das den kompletten Wien-Auftritt enthält. Es erscheint als Doppel-CD und Triple-Vinyl und kann ab sofort vorbestellt werden.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Reinhard Mey - IN WIEN - The song maker
Reinhard Mey
IN WIEN – The song maker
3LP, 2CD

HIER BESTELLEN


Stille und brandender Applaus

Reinhard Meys Konzerte sind immer schon durch die stillen Gesten und unaufgeregten Darbietungen aufgefallen. Seine Rückkehr nach Wien machte da keine Ausnahme: Eine leere Bühne vor einem schwarzen Vorhang, keine Videowände, kein Teleprompter, nur ein Mikrofon, eine Konzertgitarre im Lichtkegel. Auch auf dieser Aufnahme fällt die andächtige, bewegende Stille während der Lieder auf – und im krassen Kontrast der tosende Applaus, der sich danach entlädt wie ein Gewitter. Reinhard Mey singt wie immer ohne In-Ear-Monitoring. Weil er jedes Lachen, jedes Seufzen, jedes Räuspern, jede kleinste Regung des Publikums spüren will.

Er beginnt sein Konzert mit Ich wollte wie Orpheus singen, sein erstes Lied, über sechzig Jahre ist es alt. Dazu gibt es frühe Preziosen wie Die erste Stunde, Dieter Malinek, Ulla und ich oder Ich liebe dich, aber auch neue Stücke vom Haus an der Ampel. Ein besonderes Schmankerl ist der Bonustrack The Song Maker, ein Lied, das ihm sein Schwiegersohn, der kanadische Singer-Songwriter Matthew Pearn, zum Tourneeabschied geschenkt hat, und in dem es so passend heißt: „We will be right there singing along to those lonely songs.“

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

10 Songs von Reinhard Mey, die man kennen sollte

Continue Reading

Platten

Element Of Crime kündigen neues Album „Morgens um vier an“

Published on

Element Of Crime

Element Of Crime melden sich endlich zurück. Das neue Album Morgens um vier erscheint am 7. April 2023 in verschiedenen Konfigurationen. Die Vorbestellungen laufen bereits!

von Björn Springorum

Element Of Crime sind wie keine andere Band. Sven Regeners Bande ist eher ein Lebensgefühl, entstanden im Bauch und zu Ende gedacht im Kopf. Element Of Crime hat es deswegen wahrscheinlich schon immer gegeben – auch bevor sich diese einzigartige Band vor Jahrzehnten gegründet hat. Diese Musik, die haben die Akteure wohl schon in sich drin gehört.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Element Of Crime - Morgens um vier
Element Of Crime
Morgens um vier
Signierte Ltd. Col. LP + Bonus-LP + Küchentuch + Tickets, CD, LP uvm.

HIER BESTELLEN


Jetzt haben sie endlich ein neues Kapitel geschrieben: Am 7. April erscheint das neue Studioalbum Morgens um vier, eine weitere Bestandsaufnahme dieser seltsamen Sache namens Leben. Lieder über die Liebe schreibt Sven Regener ja immer noch am liebsten, auch wenn man das bei all der Melancholie fast mal übersieht. „Wir haben keine Lösung, wir haben Lieder“, so lautet sein Kommentar zu diesen irrlichternden Zeiten, in denen wir leben. Hilft auch.

Im August spielt die Band eine Berlin-Tour

Morgens um vier ist ein weiteres wunderbares Album von Element Of Crime, voller stiller, hintersinniger Poesie und wunderschöner Musik. Zehn Songs, die Titel tragen wie Unscharf mit Katze oder Ohne Liebe geht es auch, aufgenommen 2022 mit Hammond-Orgel, Trompete, Gitarre, Akkordeon, Saxophon, Klavier und Schlagzeug.

Im August dann der nächste Coup: Element Of Crime spielen eine Berlin-Tour. Vom kleinen Club bis zur großen Open-Air-Sause geht es quer durch die Stadt. Das macht Spaß, hat aber auch einen speziellen Grund: Es wird während dieser Tournee ein Film über die Band gedreht. Nach dieser interessanten und seltsamen Reise durch die Vergangenheit und Gegenwart der Band geht es im Spätsommer und Herbst dann natürlich auch auf eine richtige Tournee. Morgens um vier ist auch dabei.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert! 

15 Jahre Kapitulation: Tocotronics „Statement gegen diese schreckliche Emo-Kultur“

Continue Reading

Latest Music News

Top Stories

Don't Miss