------------

Platten

Beach Boy BRUCE JOHNSTON über die Entstehung von PET SOUNDS  

Published on

50 Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung erscheint im Juni 2016 eine Reissue von Pet Sounds. Das ist die perfekte Gelegenheit, mit Bruce Johnston über seinen Beitrag zu einem Album zu sprechen, das für Viele das beste Popalbum aller Zeiten ist. 1966 war er der ‘neueste’ Beach Boy. Dadurch hatte er einen ganz besonderen Blickwinkel auf die Entstehung von Pet Sounds und auch einen frischen, unverbrauchten Blick auf die Arbeitsweise der Beach Boys im Allgemeinen und von Brian Wilson im Besonderen.


 

“Ich wurde am 9. April 1965 Mitglied der Beach Boys. Damals war ich 22 Jahre alt. Meinen ersten Auftritt mit der Band hatte ich in New Orleans und am nächsten Tag kletterte Do You Wanna Dance auf Platz 12 der Billboard Magazine Hot 100 Charts, was natürlich super war für das weitere Airplay und die Verkäufe. Eine Woche später erschien die neue Singleversion von Help Me Rhonda und kletterte schnell bis auf Platz 1 der Billboard Charts. Aber damit war die lustige Fahrt lange nicht vorbei: Noch bevor der Sommer zu Ende war, erreichte California Girls Platz 3 der Billboard-Charts. California Girls war für das Album Summer Days (And Summer Nights) geschrieben und aufgenommen worden und es war der erste Beach Boys Song, auf dem ich singe. Wenn Ihr etwas über den Entstehungsprozess einiger dieser Songs wissen wollt: Mike Love schrieb seine Texte wahnsinnig schnell. Ich habe gesehen, wie er den Text zu California Girls zwei Stunden, bevor wir ihn einsingen sollten, auf dem Flur von Western Recorders schrieb.”


 


 

Brian Wilson hatte sich vom Tourleben zurückgezogen, um sich auf das Songwriting und Produzieren für die Band zu konzentrieren. Als Ersatz wurde der Sessiongitarrist Glen Campbell für Liveshows rekrutiert. Campbell hatte seinen ersten Auftritt Ende Dezember 1964, aber kurz vor dem Konzert in New Orleans im April 1965 rief er die Band an, um mitzuteilen, dass er aufgrund eigener Tourverpflichtungen als Solokünstler und Support für die Righteous Brothers keine Zeit hätte. So wurde Bruce Johnston ein Beach Boy. Vorher war Bruce neben Terry Melcher ein erfolgreicher Produzent bei Columbia Records in Hollywood gewesen.
In der ersten Juliwoche 1965 erschien das Album Summer Days (And Summer Nights) und in der folgenden Woche war Brian schon wieder bei Western Recorders in Hollywood, um an einem neuen Song zu arbeiten. Bruce erzählt:

“Wir waren gerade mit Summer Days beschäftigt, da kam Brian mit einer Aufnahme von Sloop John B ins Studio und es war 250 Prozent absolut unfassbar genial! Sloop John B hätte es locker auf Summer Days (And Summer Nights) geschafft; das einzige Problem war, dass es noch keinen Gesang hatte. Dass Sloop überhaupt existiert, ist Alan Jardine zu verdanken. Al war ein riesiger Folkmusic-Fan und er liebte die Kingston Trio-Version von Sloop John B. Er überredete Brian, Sloop John B aufzunehmen, und im Endeffekt wurde das einer unserer größten internationalen Erfolge. Jetzt hatten wir also diesen tollen Track, der nur noch auf die Gesangsparts wartete. Aber wir stellten ihn erstmal hinten an und nahmen die Gesangsspuren schließlich Ende 1965 auf, als Brian sich daran machte, Pet Sounds zum Leben zu erwecken. Das Schicksal wollte es nicht, dass Sloop John B auf dem Summer Days-Album ist. Und dazu kam dann noch, dass Capitol Records Hitsongs für Pet Sounds haben wollte. Deshalb ist der Song da drauf.”


TheBeachBoys-PS50-2-©Capitol-Photo-Archives


Obwohl der ursprüngliche Backingtrack zu Sloop John B schon im Juli existierte, fanden die ersten Gesangsaufnahmen erst drei Tage vor Weihnachten statt und dauerten bis zum 29. Dezember 1965. Dazwischen arbeiteten die Beach Boys an einem weiteren Album; eines mit drei Beatles Covern.

“Aus irgendeinem Grund fabrizierten wir im September 1965 ein ungeplantes Unplugged-Album, mit dem ungeplanten Hit Barbara Ann vom Album Beach Boys Party!, das im November 1965 erschien. Zwischen den Aufnahmen und der Veröffentlichung, spielten wir noch eine Single ein, die nicht auf dem Album auftauchte: The Little Girl I Once Knew, ein Song, der auch super auf Pet Sounds gepasst hätte.” 

Als Brian den Backingtrack für The Little Girl I Once Knew aufnahm, sangen die Beach Boys schon die ersten Vocals für den Song ein. Gleichzeitig begann Brian mit der Arbeit an Don’t Talk (Put Your Head On My Shoulder). The Little Girl I Once Knew war ein klarer musikalischer Richtungswechsel vom bisherigen Erfolgsrezept der Beach Boys und enttäuschte ein wenig mit einer Spitzenposition auf Platz 20 der Billboard Hot 100 am 1. Januar 1966. Mit der Veröffentlichung von Barbara Ann vom Album Beach Boys Party! – mit Dean Torrence von Jan & Dean und Brian gemeinsam an den Lead Vocals -, war mit Blick auf die Charts wieder alles in Ordnung: Die Single erreichte Ende Januar 1966 Platz 2.


TheBeachBoys-PS50-10-©Capitol-Photo-Archives


“In der Zwischenzeit waren wir mit Liveauftritten beschäftigt und verbrachten den großen Teil des Januars 1966 auf einer zweiwöchigen Tour in Japan. Während meiner ersten sieben Monate als Beach Boy nahm ich zwei Alben auf und ab irgendeinem Punkt machte Brian einen unglaublichen Sprung in seiner musikalischen Entwicklung und Pet Sounds entstand. Ich weiß nicht, was in Brians Kopf vor sich ging, aber sein bester Freund ist sein Bruder Carl Wilson und ich erinnere mich, dass er mir erzählte, dass Brian an neuen Songs arbeitete, während wir in Japan auf Tour waren. Und während all das passiert, während dieser ganzen Zeit, war ich im Grunde nur ein 22-Jähriger Junge mit einem neuen Jaguar XKE, der auf Tour ging, Alben aufnahm, surfte und Mädchen aufriss. Ich hatte keine Ahnung von dem Meisterwerk, dass Brian dort erschuf. Weihnachten 1965, kurz bevor wir nach Japan reisten, war ich bei Terry Melcher und seiner Mutter (Doris Day) und wir hörten das neue Beatles Album Rubber Soul. Auch Brian, Mike und John Phillips (von The Mamas and The Papas) waren dort. Brian fand, dass Rubber Soul ein großartiges Konzeptalbum war und das hatte einen großen Einfluss auf seinen Ansatz für Pet Sounds.”

Da Brian zu Hause geblieben war, um an den Songs für Pet Sounds zu arbeiten, rekrutierte er die besten Sessionmusiker, die Los Angeles zu bieten hatte (die Wrecking Crew). Die ausgefeilten Aufnahmen, die Brian dort arrangierte, waren dem, was andere Popgruppen zu der Zeit machten um Lichtjahre voraus.

“Eines Tages sagte Carl zu mir, ich müsste unbedingt ins Studio kommen, denn Brian arbeitete an etwas Großartigem, größer als wir es je gemacht hatten. Als ich die Tracks hörte, ging ich einfach davon aus, dass Mike die Texte schrieb. Ich kam gar nicht auf die Idee, dass Tony Asher viele der Texte für Pet Sounds schrieb; gelegentlich kam Tony ins Studio und er war ein sehr netter Typ.”


TheBeachBoys-PS50-11-©Capitol-Photo-Archives


Die Gesangsaufnahmen für Pet Sounds begannen im Februar mit Hang On To Your Ego, aus dem später I Know There’s An Answer wurde, gefolgt von Don’t Talk (Put Your Head On My Shoulder). Vier Tage später, nach dem Fotoshoot für das Pet Sounds-Cover im Zoo von San Diego, sangen alle Beach Boys ihre Beiträge für That’s Not Me ein. Bruce taucht übrigens nicht auf dem Frontcover auf, da er selbst als Künstler bei Columbia Records unter Vertrag stand. Aber man sieht ihn auf den Schwarz-weiß Fotos auf der Rückseite.

“Ich war völlig verblüfft von der Tiefe von Brians Material und dann die fantastischen Harmonien, die er sich für uns ausdachte. Die Backingtracks früherer Beach Boys Songs waren recht einfach gestrickt. Es war ein Sprung von ihrem Surfsound zu Don’t Talk (Put Your Head On My Shoulder), I’m Waiting For The Day, Here Today und Caroline No. All diese Melodien ergossen sich aus Brian. Brian hat ein Ohr für komplizierte Harmonien und das überträgt sich natürlich auf seine Fähigkeiten als Komponist und die fantastischen Backing Vocals, die wir singen. Mir wurde klar, dass Brian mehr im Sinn hatte als nur Hits, Hits, Hits zu schreiben. Was mir schon damals auffiel, war die Ernsthaftigkeit von Pet Sounds, die wunderschöne Ernsthaftigkeit.”


BB_PS50_300lzw_CD-Cover


Für Bruce, und für die meisten von uns, ist God Only Knows eines der Highlights auf Pet Sounds. Die Arbeit für den Backingtrack dieses Songs begann am 8. März 1966, dem Tag nach der Veröffentlichung von Caroline No auf Capitol, welches allerdings unter dem Namen Brian Wilson und nicht The Beach Boys erschien.

“Vor den Beach Boys hatte ich noch nie auf der Bühne Harmonien gesungen. Aber wenige Monate nachdem ich bei der Band eingestiegen war, stand ich mit ihnen auf der Bühne und im Studio. Anfang 1966 nahm ich schon mein drittes Album mit den Beach Boys auf (Pet Sounds). Einmal, nachdem wir zwei Stunden an God Only Knows gearbeitet hatten, betrat ich das Studio und musste mich erstmal kneifen: Dort arbeitete Brian mit Don Randi und noch ein paar Musikern von der Wrecking Crew am Klaviersound, und das sind alles wahnsinnig gute Jazzmusiker. Als ich hereinkam, bearbeitete Brian gerade die Saiten des kleinen Flügels mit Klebeband, um den richtigen Sound zu bekommen. Heutzutage hat man Synthesizer und kann sich den perfekten, harten Staccato-Sound herstellen. Ich stand da und dachte, was ist denn hier los, aber ich blieb cool und sagte nichts. Ich sah nur zu (und lernte). Das Abklebeband auf den Klaviersaiten von God Only Knows bringt den perfekten abgehackten Staccato-Sound; dazu noch ein paar Hörner und ein winziger Streichersatz – es war alles sehr unkonventionell und wundervoll. Ich war Produzent bei Columbia Records gewesen und hatte viele Studiosessions mit großen Orchestern in einem großen Studio erlebt und ich dachte, wie soll das in dem winzigen Western Studio 3 funktionieren, da gibt es ja kaum Platz zum Sitzen! Ich hörte zu, wie God Only Knows Formen annahm und auf den Demos kann man hören, wie alles in die Schlagzeugmikros dringt, aber es klang total cool.”


 


“Der Song God Only Knows ist perfekt geschrieben, die Aufnahme ist fantastisch (mit nur zehn Textzeilen) und es passt einfach alles! Brian hat Pet Sounds in mono abgemischt, weil sein Gehör geschädigt ist – er kann kein Stereo hören –, es mangelt ihm mit Sicherheit nicht an Talent. Wir hatten zwei oder drei Sessions, um den Gesang für God Only Knows aufzunehmen und bei einer davon stießen Marilyn (Brians Frau) und ihre Schwester Diane dazu und sangen zusammen mit der ganzen Band und Terry Melcher den Schlussteil der Backing Vocals. Es war wie töpfern. Du bringst den Ton in Form und es sieht toll aus, aber irgendwie hast Du das Gefühl, etwas stimmt nicht, und dann haust Du ihn wieder zu einem feuchten Klumpen Ton zusammen. Genauso machte es Brian mit God Only Knows.


TheBeachBoys-PS50-13-©Capitol-Photo-Archives


Zum Schluss machten wir noch eine Aufnahme, auf der nur Carl die Leadvocals singt und dann Carl, Brian und ich die Bridge und das Ende. Gegen Ende dieser Session begann Carl den Schlussteil zu singen, aber seine Stimme klang etwas müde, also sagte Brian zu Carl: ‘Warum gehst Du nicht einfach nach Hause und ich singe den letzten Teil Deines Vocalparts und meinen eigenen, und Bruce kann seinen Gegenpart singen’. Jahre später wurden für eine Stereoversion von Pet Sounds Carls Originalvocals für das Ende des Songs ausgegraben und ersetzen jetzt Brians Stimme von der originalen Monoaufnahme. Warum stellt jemand die Entscheidung des Originalproduzenten Brian Wilson in Frage? Für mich ist das, als würde man Citizen Kane nachcolorieren … Perfektion sollte man nicht anrühren.”


Das könnte dir auch gefallen:

Pet Sounds – Die Oscar-Bewerbung der Beach Boys

Platten

Tarja: Edle Vinyl-Neuauflagen bei uns im Store!

Published on

Tarja
Foto: Didier Messens /Getty Images

Auf Sammlerbörsen zu Höchstpreisen gehandelt, bald endlich wieder offiziell erhältlich: Die Vorbestellungen zum epischen Tarja-Debüt My Winter Storm und der Erfolgssingle I Walk Alone sind ab sofort bei uns vorbestellbar!

von Björn Springorum

Hier könnt ihr euch My Winter Storm anhören:

Tarja muss man nicht vorstellen. Niemand singt für sie, wenige Karrieren sind so verlaufen wie die ihre. Als Mitgründerin der finnichen Symphonic-Metal-Nordsterne Nightwish schreibt sie früh Musikgeschichte, als Solokünstlerin ist sie schon jetzt deutlich länger erfolgreich als sie es jemals bei Nightwish war.

Höchste Zeit also, dass ihr sensationelles Debüt My Winter Storm von 2007 endlich auch mal eine anständige Vinyl-Auflage bekommt. Damals gab es gerade mal 350 Exemplare auf weißen Vinyl, und die wiederum nur für die Presse in Großbritannien. Bei Discogs bringen diese raren Dinger locker 500 Euro ein.

Zum 15. Geburtstag des Klassikers wird endlich Abhilfe geschaffen – mit edlem 180-Gramm-Vinyl in durchscheinendem Blau inklusive dreier Bonus-Tracks: Enough, The Seer (feat. Doro Pesch) und Wisdom Of Wind. Erscheinen wird das Kunstwerk mit einem exklusiv für diese Edition angefertigten neuen Artwork am 4. November 2022, vorbestellen kann man es ab sofort hier:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Tarja - My Winter Storm
Tarja
My Winter Storm
2LP Translucent Blue

HIER BESTELLEN


Bereits als limitierte 10-Inch-Single auf weißen Vinyl erhältlich ist seit wenigen Tagen die furiose Single I Walk Alone, damals Wegweiser und Statement für den Beginn von Tarjas Solo-Triumph. Der fast meditative, von Metal-Gitarren und symphonischem Orchester untermalte Track gipfelt in einem eingängigen und monumentalen Hardrock-Refrain, mit dem Tarja vom Fleck weg klarmachte, dass sie keine Band braucht, um zu begeistern. Die Single gibt es noch, und zwar hier:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Tarja - I Walk Alone
Tarja
I Walk Alone
Ltd. 10inch Single White Vinyl

HIER BESTELLEN


Untätig war Tarja in letzter Zeit zudem auch nicht. Noch für 2022 hat sie uns ein neues Album versprochen!

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Zum Geburtstag der Metal-Diva: Tarja Turunen wird 45!

Continue Reading

Platten

Guns N’ Roses: „Use Your Illusion I & II“ erscheint als Boxset

Published on

guns n roses
Foto: Kevin Mazur/Getty Images

Guns N’ Roses veröffentlichen eine wahre Schatzkiste für ihre Fans: Use Your Illusion I & II erscheinen am 11. November 2022 als Boxset mit ganzen 63 unveröffentlichten Tracks und jeder Menge Bonusmaterial.

von Markus Brandstetter

Dass man ein Debütalbum wie Appetite For Destruction nicht einfach toppen kann, wussten auch Guns N’ Roses. Deshalb entschieden sich Axl Rose, Slash & Co., beim Nachfolger nochmal ganz anders draufzulegen. Zwei Alben, vollgepackt mit Opulenz und Dekadenz, Abwechslung, Rock’n’Roll, Coverversionen und Megaballaden, sollten es werden. Use Your Illusion I & II erschienen beide am 17. September 1991. Die Welt hatte eindeutig darauf gewartet: Part II schaffte es auf Platz 1 der Billboards Charts, Use Your Illusion I auf die Zwei.

Spektakuläres Boxset

Nun graben G N’ R im Archiv und veröffentlichten ein spektakuläres Boxset. 97 Songs, davon 63 unveröffentlichte Audiotracks sowie Videos sind darauf enthalten. Dazu gibt es ein 100-seitiges Buch mit ungesehenen Fotos und Bildern sowie vielen Sammlerstücken und Archivdokumenten. Zu hören ist unter anderem auch die komplette Live-Aufnahme von Live in New York — ein Konzertmitschnitt vom 16. MAi 1991 im New Yorker Ritz Theatre.

„Use Your Illusion I & II“ erscheinen aber auch in anderen Editionen:

Super Deluxe Seven-CD-Edition mit Blu-ray

Super-Deluxe-Twelve-LP mit Blu-ray

2-CD Deluxe Editions von Use Your Illusion I & II separat

Die Alben als 1CD- und 2LP-Versionen

Download & Streams

Für die Neuauflage wurden die beiden zum ersten Mal vollständig remastered — und zwar von hochauflösenden 96kHz 24-bit Transfers von den originalen Stereo 1/2-inch Analog-Mastern.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Guns N
Guns N’ Roses
Use Your Illusion I & II
LPs, CDs, Super Deluxe Boxsets & vieles mehr!

HIER BESTELLEN


Um einen Überblick auf die spektakuläre Tracklist zu geben, sehen wir uns mal die Super Deluxe 7 CD + Blu-Ray Edition an

CD 1

USE YOUR ILLUSION I

(Original Album Remastered)

  1. RIGHT NEXT DOOR TO HELL
  2. DUST N’ BONES
  3. LIVE AND LET DIE
  4. DON’T CRY (ORIGINAL)
  5. PERFECT CRIME
  6. YOU AIN’T THE FIRST
  7. BAD OBSESSION
  8. BACK OFF BITCH
  9. DOUBLE TALKIN’ JIVE
  10. NOVEMBER RAIN*
  11. THE GARDEN
  12. GARDEN OF EDEN
  13. DON’T DAMN ME
  14. BAD APPLES
  15. DEAD HORSE
  16. COMA

 

CD 2

USE YOUR ILLUSION II

(Original Album Remastered)

  1. CIVIL WAR
  2. 14 YEARS
  3. YESTERDAYS
  4. KNOCKIN’ ON HEAVEN’S DOOR
  5. GET IN THE RING
  6. SHOTGUN BLUES
  7. BREAKDOWN
  8. PRETTY TIED UP
  9. LOCOMOTIVE
  10. SO FINE
  11. ESTRANGED
  12. YOU COULD BE MINE
  13. DON’T CRY (ALT. LYRICS)
  14. MY WORLD

 

CD 3

LIVE IN NEW YORK

(Ritz Theatre – May 16, 1991)

  1. PRETTY TIED UP*
  2. BAD OBSESSION*
  3. RIGHT NEXT DOOR TO HELL*
  4. MR. BROWNSTONE*
  5. DUST N’ BONES
  6. LIVE AND LET DIE*
  7. PARADISE CITY*
  8. VOODOO CHILD (SLIGHT RETURN) / CIVIL WAR*
  9. DRUM SOLO*
  10. SLASH SOLO*
  11. YOU COULD BE MINE*

 

CD 4

LIVE IN NEW YORK* (cont’d)

  1. I WAS ONLY JOKING / PATIENCE*
  2. ONLY WOMEN BLEED / KNOCKIN’ ON HEAVEN’S DOOR*
  3. DON’T CRY (ORIGINAL)* [features Shannon Hoon on vocals]
  4. YOU AIN’T THE FIRST* [features Shannon Hoon on vocals]
  5. MY MICHELLE*
  6. ESTRANGED*
  7. DOUBLE TALKIN’ JIVE*
  8. SWEET CHILD O’ MINE*
  9. WELCOME TO THE JUNGLE*

 

CD 5

LIVE IN LAS VEGAS

(Thomas & Mack Center – January 25, 1992)

  1. NIGHTRAIN
  2. MR. BROWNSTONE*
  3. LIVE AND LET DIE*
  4. ATTITUDE*
  5. IT’S SO EASY*
  6. BAD OBSESSION*
  7. WELCOME TO THE JUNGLE*
  8. DOUBLE TALKIN’ JIVE*
  9. VOODOO CHILD (SLIGHT RETURN) / CIVIL WAR / VOODOO CHILD (SLIGHT RETURN)*

 

CD 6

LIVE IN LAS VEGAS (cont’d)

  1. DON’T CRY (ORIGINAL)*
  2. WILD HORSES*
  3. PATIENCE*
  4. YOU COULD BE MINE*
  5. SO FINE*
  6. NOVEMBER RAIN*
  7. INTROS / DRUM SOLO*
  8. SLASH SOLO*
  9. SPEAK SOFTLY, LOVE (LOVE THEME FROM THE GODFATHER)*
  10. ROCKET QUEEN

 

CD 7

LIVE IN LAS VEGAS (cont’d)

  1. SAIL AWAY SWEET SISTER*
  2. SWEET CHILD O’ MINE*
  3. MOVE TO THE CITY*
  4. HOTEL CALIFORNIA / ONLY WOMEN BLEED / KNOCKIN’ ON HEAVEN’S DOOR*
  5. YESTERDAYS
  6. MY MICHELLE*
  7. ESTRANGED*
  8. MOTHER* / PARADISE CITY

 

DISC 8 – BLU-RAY VIDEO

LIVE IN NEW YORK

(Ritz Theatre – May 16, 1991)

  1. PRETTY TIED UP*
  2. BAD OBSESSION*
  3. RIGHT NEXT DOOR TO HELL*
  4. MR. BROWNSTONE*
  5. DUST N’ BONES*
  6. LIVE AND LET DIE*
  7. PARADISE CITY*
  8. VOODOO CHILD (SLIGHT RETURN) / CIVIL WAR*
  9. DRUM SOLO*
  10. SLASH SOLO*
  11. YOU COULD BE MINE*
  12. I WAS ONLY JOKING / PATIENCE*
  13. ONLY WOMEN BLEED / KNOCKIN’ ON HEAVEN’S DOOR*
  14. DON’T CRY (ORIGINAL)* [features Shannon Hoon on vocals]
  15. YOU AIN’T THE FIRST* [features Shannon Hoon on vocals]
  16. MY MICHELLE*
  17. ESTRANGED*
  18. DOUBLE TALKIN’ JIVE*
  19. SWEET CHILD O’ MINE*
  20. WELCOME TO THE JUNGLE*

* Previously unreleased

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

„Use Your Illusion“: Als Guns N’ Roses erwachsen wurden

Continue Reading

Platten

Yello: Die ersten sechs Alben erscheinen als spezielle Vinyl-Editionen

Published on

Yello
Titelfoto: Redferns

Die Schweizer Elektronik-Pioniere Yello begeistern mit einer besonderen Reissue: Am 28.10. 2022 erscheinen sechs Alben von Dieter Meyer, Boris Blank & Co. in besonderen Editionen.

von Markus Brandstetter

Klangpioniertum trifft auf Dada, Abenteuerlust auf Hooklines, Experimente auf Pop. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 gelten Yello als wichtige Wegbereiter der elektronischen Musik. Nun gräbt die Band in ihrem Archiv und veröffentlicht folgende sechs Alben neu:

Solid Pleasure


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Yello - RELEASE TITLE
Yello
One Second (Ltd. Re-Issue 2022)
Ltd. 2LP

HIER BESTELLEN


Claro Que Si


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Yello - Claro Que Si (Ltd. Re-Issue 2022)
Yello
Claro Que Si (Ltd. Re-Issue 2022)
Ltd. 2LPS

HIER BESTELLEN


You Gotta Say Yes To Another Excess


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Yello - You Gotta Say Yes To Another Excess (Ltd. Re-Issue)
Yello
You Gotta Say Yes To Another Excess (Ltd. Re-Issue)
Ltd. 2LP

HIER BESTELLEN


Stella


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Yello - Stella (Ltd. Re-Issue 2022)
Yello
Stella (Ltd. Re-Issue 2022)
Ltd. 2LP

HIER BESTELLEN


One Second


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Yello - RELEASE TITLE
Yello
One Second (Ltd. Re-Issue 2022)
Ltd. 2LP

HIER BESTELLEN


Flag


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

YelloE - RELEASE TITLE
Yello
Flag (Ltd. Re-Issue 2022)
Ltd. 2LP

HIER BESTELLEN


Solid Pleasure — das Debütalbum aus dem Jahr 1980 — erscheint als 2LP-Bundle in schwarzem Vinyl mit der Original-Tracklist sowie einer Bonus-12‘‘ in farbigem Vinyl.  „Dieses Album könnte man als die Ur-YELLO-Scheibe betrachten“, erklärt Boris Blank. „Spontan, unbeschwert und überladen wie ein geschmückter Weihnachtsbaum. Wir haben versucht, so viele Ideen wie möglich in jeden einzelnen Song zu integrieren. Stilistisch stellen die Tracks ein Konglomerat dessen dar, was ich damals gehört habe: Von Jazz wie Herbie Hancocks elektronischem ‚Sextant‘-Album über den Minimal-Sound von The Normal bis hin zu den Residents. Ich habe musikalisch die Welt entdeckt und mir aus all den Einflüssen meine eigene geschaffen.“

Fortgesetzt wird die Reihe von dem Longplayer aus dem Jahr 1981, Claro Que Si — das als 2LP-Bundle in schwarzem Vinyl mit der Original-Tracklist sowie einer Bonus-12‘‘ in farbigem Vinyl mit dem Mitschnitt Live At The Roxy N.Y. Dec. ‘83 daherkommt. An das Konzert in New York erinnert sich Blank: „Wir traten gegen 2 Uhr morgens auf. Vor unserem Gig kam der Manager des Roxy mit besorgtem Blick zu uns und meinte, sie hätten am Einlass eine Unmenge von Messern und Schusswaffen beschlagnahmt. Wir sind dann mit einem sehr mulmigen Gefühl auf die Bühne gegangen und haben versucht, uns möglichst seitlich zum Publikum zu stellen, so dass eventuelle Kugeln eher in unserer Flanke und nicht in der Brust einschlagen…“

Die weiteren Releases finden ebenfalls in chronologischer Reihenfolge statt. You Gotta Say Yes To Another Excess aus dem Jahr 1986 erscheint in schwarzem Vinyl mit der Original-Tracklist, ergänzt wird das Bundle durch eine Bonus-12‘ in farbigem Vinyl mit den Tracks I Love You (Dance Version), Swing und Bostich (N’est-ce pas?).

Weiter geht es mit „Stella“ aus dem Jahr 1985 — damit feierten Yello den weltweiten Durchbruch. Neben der Original-Tracklist kommt die neue Edition mit einer Bonus-12‘‘ in farbigem Vinyl mit den Bonustracks „Desire“ und „Oh Yeah“ (Extended Versions). Abgerundet werden die Neureleases durch One Second (1987) — dieses kommt in schwarzem Vinyl mit der Original-Tracklist sowie einer Bonus-12‘‘ in farbigem Vinyl mit den Tracks Goldrush I, Goldrush II und She’s Got A Gun (Live At The Palladium N.Y.), das im Rahmen einer Fashion-Show von Mode-Ikone Azzedine Alaïa aufgenommen wurde — und Flag (1988) im schwarzen Vinyl mit der Original-Tracklist, ergänzt wird das Bundle durch eine Bonus-12‘‘ in farbigem Vinyl mit den Tracks The Race  (12“ Mix) und Another Race.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Planet Dada: 10 Songs von Yello, die man kennen muss

Continue Reading

Latest Music News

Top Stories

Don't Miss

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]