Join us

Platten

Cat Stevens spendiert Vinyl-Neuauflage seiner ersten Alben!

Published on

Cat Stevens
Foto: Evening Standard/Getty Images

Mit Matthew & Son und New Masters wurde der unbekannte Cat Stevens 1967 binnen eines halben Jahres zum Superstar. Ende März erscheinen diese beiden karrieredefinierenden Werke in schicken neuen Vinyl-Sonderausgaben – vorbestellbar sind sie ab sofort!

von Björn Springorum

Die musikalische Sozialisation des Cat Stevens ist geschichtlich wie auch geografisch festzumachen: Aufgewachsen über dem Café seiner Eltern mitten im Londoner West End, waren es zu Beginn der Sechziger natürlich die Beatles und die Stones, aber auch Bob Dylan und die opulenten Musicals aus der direkten Nachbarschaft, die den jungen Steven Demetre Georgiou schon als Teenager dazu brachten, Musik zu machen.

Hört hier das Cat-Stevens-Debüt Matthew & Son:

Wie weit er es schon mit 18 Jahren gebracht hatte, zeigt er auf seinem Debüt Matthew & Son. Veröffentlicht im Frühjahr 1967 auf der brandneuen Decca-Tochter Deram, gelang ihm aus dem Stand ein beachtlicher Erfolg: Nummer sieben in den UK-Charts, die Single Matthew & Son schaffte es sogar auf den zweiten Rang. Und nicht nur das: Schon damals sahen andere Künstler Stevens’ Talent als Songwriter und interpretierten seine Songs. Das brachte das findige Label dazu, dem jungen Talent noch im selben Jahr ein zweites Album abzuringen. Kaum ein halbes Jahr später stand also New Masters in den Plattenläden – wie der Erstling voller wunderbarer, purer, unschuldiger, orchestral ausstaffierter Folk-Pop-Songs. Allen voran natürlich The First Cut Is The Deepest, ein Klassiker der gebrochenen Herzen, der auch Rod Stewart und Sheryl Crow zu großen Erfolgen verhalf.


Jetzt in unserem Store erhältlich:

Cat Stevens - Matthew & Son & New Masters
Cat Stevens
Matthew & Son & New Masters
LP-Reissue

HIER BESTELLEN


Beide Werke erscheinen jetzt in tollen neuen Vinyl-Auflagen und lassen diese unvergessene Anfangszeit im Wirken von Cat Stevens neu auferstehen. Der Stevens nach seiner Tuberkulose-Erkrankung würde nie wieder so unschuldig, so theatral klingen. Schon 1970, kaum zwei Jahre später, zeigte er mit Stücken wie Lady D’Arbanville ein deutlich ernsteres, gereiftes Folk-Gesicht. Als Findungsphase und musikalisches Erwachen eines seltenen musikalischen Genies stehen diese beiden Werke aber bis heute sinnbildlich. Die Reissues erscheinen am 27. März 2020.

Aus dem Stand legendär: Zehn der besten Debüts aller Zeiten

Latest Music News

Don't Miss