------------

Platten

Die Rolling Stones gehen On Air – wie wir sie noch nie gehört haben!

Published on

The Rolling Stones On Air

Eine Sache ist bei den Briten glasklar: Mit ihrer Hoheit der Majestät sollte man stets ein gutes Verhältnis in gesitteter Schwiegersöhnchen-Manier pflegen. Alles andere endet nur in unnötigem Stress. Und nein, wir reden hier nicht von Queen Elisabeth, sondern von einer ganz anderen royalen Institution: Der British Broadcasting Corporation.


Hört euch hier Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre an und lest weiter:


Allerdings war das Verhältnis zwischen den Rolling Stones und der BBC von Anfang an etwas, nun ja, durchwachsen. Wie auch sonst, bei den Frisuren? Gleichzeitig wurde der Sender Zeuge von den Anfängen einer der größten Rockbands unserer Zeit und bannte zahlreiche Stücke und Studio-Sessions auf seine Magnetbänder, die wir sonst nie zu hören bekommen würden. Würden? Konjunktiv? Ganz richtig – denn genau diese einzigartigen Mitschnitte gibt es jetzt auf CD und Vinyl. The Rolling Stones: On Air wird am 1. Dezember veröffentlicht!

Blicken wir mal zurück: Ein junger Mick Jagger und seine Kompagnons verweilen Anfang der 60er in London, als ihre Eminenz ein Gesuch veröffentlicht: „Frische Talente gesucht!“ – und zwar für ein Spätprogramm bestehend aus Live-Sessions mit dem innovativen Namen „Jazz Club“. Klar, heute verbuchen wir die Stones nicht mehr direkt unter dem Vermerk „Jazz“, aber mit Einflüssen von Muddy Waters, über Howlin’ Wolf bis hin zu Jimmy Reed waren Mick, Keith, Bill und Brian (und kurz darauf auch Charlie) ziemlich jazzy unterwegs. Also, auch wenn das Line-Up noch nicht ganz saß, bewarben sich die Jungs natürlich. Als es einige Wochen später dann zum heiß ersehnten Vorspielen in den royalen Studios kam – und sie kurz darauf eine ähnlich royal formulierte Absage bekamen – hatten sich die Stones schon eine eigene Homebase herangezüchtet.



Die Absage traf sie entsprechend weniger hart, denn sie traten regelmäßig im The Crawdaddy auf (eine damals heiß angesagte Clubadresse) und ihr neues Management nahm mit ihnen die erste Single auf. Kurz gesagt: Sie waren noch keine Superstars, aber es regte sich etwas im Stones-Kosmos. Und es sollte sich weiterbewegen, denn wenige Monate später landeten die Jungs gleich zwei TV Auftritte. Und das alles mit frechem Rowdy-Haarschnitt – eine Tatsache, die den Sendern damals einen ordentlichen Beschwerdeschwall der anständigen Bevölkerung einbrockte, über den wir heute amüsiert hinwegblicken können. Denn auf einmal hagelte es Airplays für die Stones, die immer bekannter wurden – auch wenn noch kein Song in den Charts landete.

Das änderte sich, als nun doch die BBC wieder Wind von der Sache bekam. Im Rahmen des beliebten Saturday Clubs spielten sie ihre Single „Come On“ und Coversongs von Chuck Berry. Nun (Verzeihung für den Wortwitz) kam der Stein richtig ins Rollen: Die Stones traten in der Top Of The Pops! Premiere auf, in einer weiteren BBC-Show namens Go Man Go und spielten etliche Saturday Club Sessions. Im folgenden Sommer gingen Mick und Co. auf US Tour und waren nach ihrer Rückkehr prompt die ersten Gäste im neuen Show-Format Top Gear. Alles lief blendend zwischen ihrer Hoheit und den Rittern der Tafelrunde – bis diese sich weigerten, einen Auftritt im Saturday Club zu spielen, den ihr Manager ohne voriges Zustimmen der Band gebucht hatte. Ab da herrschte knapp ein Jahr Eiszeit. Die Songs wurden aus der Rotation genommen und Auftritte – gut, reden wir nicht drüber.



Die Wogen glätteten sich später zwar wieder, aber entscheidend ist Folgendes: Während all dieser Live-Sessions für die BBC, in denen sich die fünf Struwwelpeter so langsam zu handfesten Rockstars mauserten, spielten die Stones nicht nur jeweils ihre aktuelle Single. Sie hatten bei jedem Auftritt zusätzlich Zeit, weitere Songs aus ihrem damaligen Repertoire einzustreuen. In den 60ern war das klassischer Chicago Blues, R&B und sogar Country. Eben das, was sie sonst im Crawdaddy spielen würden. Und genau diese 32 zwischen 1963 und 1965 aufgenommenen Songs gibt es jetzt auf CD und Vinyl: The Rolling Stones: On Air. Es kommt aber noch besser: Acht der Lieder wurden bisher noch nie veröffentlicht!

Und ja, an dieser Stelle kann man – sofern man damals nicht selbst vorm Radio saß – mit Fug und Recht feststellen: So hat man die Stones tatsächlich noch nie gehört! Außerdem kann der ambitionierte Fan diesen Leckerbissen von einem Album noch mit dem Buch On Air von Richard Havers aufstocken: Ein Sammlerstück mit tiefen Einblicken in die zarten Anfänge einer Band, die mit ihrer besonderen Beziehung zu Jazz und Blues die Rock’n’Roll Welt noch bis heute ganz fest im Griff hat.

Die Vorbestellungen für entweder die Standard- oder die Deluxe-Ausgabe der Platte laufen bereits – also ranhalten!


Das könnte dich auch interessieren:

Der Swag der 70er Jahre lebt – Das Rolling-Stones-Album Sticky Fingers in Live

Rolling Stones veröffentlichen Dokumentarfilm „Ole! Ole! Ole!“

5 Wahrheiten über The Rolling Stones

Platten

„Atomic City“: Neuer U2-Song feiert die Post-Punk-Jahre

Published on

U2 HEADER
Foto: Jason Kempin/Getty Images

Und plötzlich ist ein brandneuer Song von U2 gelandet: Auf Atomic City schwelgen die Iren im Sound früherer Jahre und läuten zugleich eine furiose neue Ära ein. Hier bei uns gibt es Song samt Video!

U2 fahren die Motoren langsam hoch. Kürzlich erst gaben sie einen Überraschungsauftritt mitten auf dem Strip in Las Vegas, um ihre furiose Residence im Sphere zu bewerben. Die startet am heutigen Freitag und verspricht ein revolutionäres Konzerterlebnis: 160.000 Lautsprecher und 260 Millionen Videopixel läuten dieses Wochenende eine neue Ära in Sachen Livemusik ein.

Hommage an Las Vegas

Passend dazu erscheint heute die brandneue Single Atomic City. Produziert wurde der Song von Jacknife Lee und Steve Lillywhite und ist als Hommage an Las Vegas zu verstehen – die Stadt wurde in den fünfziger Jahren als Atomic City bezeichnet. Musikalisch ist der Song ein Kniefall vor dem magnetischen Geist des Post-Punk der Siebziger und Bands wie Blondie oder The Clash, die U2 beide stark beeinflussten. Hier gibt es die starke Nummer zu hören:

Aufgenommen wurde die Single in Los Angeles und erscheint passend vor den anstehenden Terminen der Band im Sphere in Las Vegas, wo sie ihr bahnbrechendes Album Achtung Baby aus dem Jahr 1991 zelebrieren. Der Frontmann Bono selbst sagt über die Single: „Es ist ein Liebeslied an unser Publikum: Where you are is where I’ll be.“ Das dazugehörige Musikvideo wurde unter der Regie von Ben Kutchins gedreht und zeigt U2s nächtlichen Überraschungsauftritt des Songs in Downtown Las Vegas letzter Woche. Da hat sich mal jemand mit Schnitt und Post-Production beeilt.

Jetzt können wir nur noch warten und morgen schon die Bilder dieser grandiosen neuen Show mit Ersatzschlagzeuger Bram van den Berg bestaunen. Oder doch vielleicht eher gleich Flüge buchen?


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

U2 - Atomic City
U2
Atomic City
CD, Ltd. Photoluminescent Transparent 7″

HIER BESTELLEN


Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

U2: Alle Alben im Ranking

Continue Reading

Platten

Westernhagen: „MTV Unplugged“ erscheint wieder auf Vinyl!

Published on

Westernhagen HEADER
Foto: Stefan Hoederath/Getty Images

Zum ersten Mal seit der Originalveröffentlichung im Jahr 2016 erscheint das vielgelobte MTV Unplugged-Album von Marius Müller-Westernhagen auf Vinyl. Limitiert auf 2.000 Exemplare, vier transparent-weiße Platten: Diese Sonderedition ist eine echte Schönheit. Und der Anlass ist ein ganz besonderer.

von Timon Menge

Hier könnt ihr euch MTV Unplugged von Westernhagen anhören:

Die Ehre, ein MTV Unplugged-Konzert geben zu dürfen, wird nicht jedem zuteil. Seit 2016 gehört auch Marius Müller-Westernhagen zum elitären Kreis all jener, die ihre Songs für den Musiksender auf ihr Nötigstes herunterbrechen und zum Besten geben durften. Für ruhige Lieder hatte der Düsseldorfer Musiker schon immer ein Faible, doch funktionieren auch rockige Klassiker wie Sexy oder Mit 18 in abgespeckter Variante? Absolut, wie die MTV Unplugged-Versionen der Hits beweisen. Stücke wie Wieder hier, Freiheit, Weil ich dich liebe und Johnny W. eignen sich ohnehin perfekt für die ruhigeren Konzertmomente.

Westernhagen: MTV Unplugged noch einmal auf Vinyl

Sieben Jahre nach der Originalveröffentlichung erscheint das MTV Unplugged-Konzert von Marius Müller-Westernhagen nun noch einmal in einer besonders schönen Vinylversion. Vier transparent-weiße Platten umfasst die Sonderedition, die auf 2.000 Einheiten limitiert ist. Darauf kommen die ruhigen und schnellen, die neuen und alten Songs des „Armani-Rockers“ bestens zur Geltung und feiern Westernhagens herausragende Songwriting-Künste. Es gibt aber auch noch etwas anderes zu feiern — und genau aus diesem Anlass erscheint auch die Nachpressung.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Marius Müller Westernhagen - MTV Unplugged
Marius Müller Westernhagen
MTV Unplugged
Limited White Transparent 4LP

HIER BESTELLEN


Happy Birthday, Westernhagen!

Am 6. Dezember wird Marius Müller-Westernhagen 75 Jahre alt. Auf die Neuauflage seines MTV Unplugged-Auftritts können wir sogar schon ein bisschen früher anstoßen, und zwar am 10. November. Es ist nur der Anfang mehrteiliger Feierlichkeiten. So kommt am 1. Dezember 2023 das Box-Set Westernhagen 75 raus, das die besten Westernhagen-Songs von 1974 bis 2023 auf acht LPs enthält. Und nächstes Jahr geht die deutsche Rock-Ikone wieder auf Tour. Sein erstes Konzert gibt Westernhagen am 10. Mai 2024 in der Westfalenhalle in Dortmund — dann aber „geil und laut“ und nicht unplugged.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Marius Müller-Westernhagen: Ein Porträt

 

Continue Reading

Platten

In Flames: 6 Neuauflagen der Melodic-Death-Titanen auf Coloured Vinyl

Published on

In Flames
Foto: Mariano Regidor/Redferns/Getty Images

In Flames erfreuen sich derzeit bekanntlich an ihrem zweiten Frühling. Da passen die sechs schicken Vinyl-Neuauflagen in besonderen Farben, die es ab sofort bei uns zum Vorbestellen gibt. Erscheinen werden sie im November.

von Björn Springorum

Mit Foregone haben sich In Flames in diesem Jahr mehr als eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Tour der Band war ein Triumph, die Festivalauftritte Abrisse wie vor 20 Jahren. Da passt natürlich eine große Neuauflagen-Offensive, die uns jetzt ganze sechs schmucke und limitierte Reissues in besonderen Farben beschert. Hier kann man sie alle vorbestellen, erscheinen werden sie dann im November:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

In Flames - Diverse Alben
In Flames
Diverse Alben
Col. Vinyl

HIER BESTELLEN


Vom großen Durchbruch bis in die jüngere Vergangenheit

Da wäre zum Beispiel Sounds Of A Playground Fading (genau, die mit Where The Dead Ships Dwell), die in einem edlen Beige kommt, das perfekt zum Artwork passt. Reroute To Remain, der internationale Durchbruch von 2002, erscheint in sattem und knalligen Rot. Mit diesem Album nahm die Karriere von In Flames damals so richtig Fahrt auf – Songs wie Trigger oder Cloud Connected sei Dank.

Gleich zweimal gibt es das intensive und emotionale Come Clarity, mit dem In Flames 2006 zahlreiche Preise abräumen konnten: Einmal als Total clear und einmal in einem transparenten Violett. Auch A Sense Of Purpose von 2008 stellt Sammler vor eine schwere Wahl: Transparent lime green oder Transparent ocean blue steht hier zur Wahl – bei letzterer Neuauflage wird das Ganze dann noch um die EP The Mirror’s Truth ergänzt.

Alle Neuauflagen sind auf schweres 180-Gramm-Vinyl gepresst, kommen als Doppel-LP im Gatefold daher. Und verschönern jede In-Flames-Sammlung da draußen erheblich.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Interview mit In Flames: „Sobald man ein paar Alben veröffentlicht hat, ist plötzlich alles voller Regeln“

Continue Reading

Don't Miss