------------

Platten

Metallica – Kill ‘Em All und Ride The Lightning Remastered

Published on

Lange haben sich Fans geduldet. Heute ist es soweit: Metallica veröffentlichen ihre legendären Erstwerke Kill ‘Em All & Ride The Lightning nach aufwändigem Remastering in digitaler Form.

Dass Metallica einmal zu den größten Bands der Welt zählen würden, konnte 1983 wahrlich niemand ahnen. Musik, wie sie die vier jungen Wilden aus Kalifornien spielten, hatte bis dahin noch niemand gehört. Nichts klang bis zu diesem Sommer so hart, so intensiv und gleichzeitig so präzise wütend wie ihr Debüt Kill ‘Em All. Schon ein Jahr später verblüfften die kaum 20-jährigen mit einem unglaublichen Reifesprung auf Ride The Lightning. Thrash Metal war geboren und sollte die Welt der harten Musik nachhaltig in Brand setzen…


Mehr als drei Jahrzehnte später haben Metallica über 110 Millionen Alben verkauft, acht Grammys empfangen, fünf Mal hintereinander Platz Eins der US-Charts belegt und weltweit vor Heerscharen an Fans in ausverkauften Stadien gespielt. Grund genug für uns den Blick noch einmal zurückzuwerfen: Kill ‘Em All bricht am 25. Juli 1983 über die noch junge Metalszene herein. Auf dem Cover: Ein Hammer in einer Blutlache. Halbe Sachen sind nicht angesagt, James Hetfield (Gesang & Gitarre), Lars Ulrich (Schlagzeug), Cliff Burton (Bass) und Kirk Hammett (Gitarre) meinen es ernst. Ursprünglich soll die Scheibe sogar „Metal Up Your Ass“ heißen, doch Management und Vertrieb legen ihr Veto ein.

Heavy Metal meets Hardcore: Kill ‘Em All

Kurz vor den Aufnahmen hatten Metallica erst ihren Leadgitarristen Dave Mustaine rausgeworfen, der später mit Megadeth Geschichte schreiben sollte, und am gleichen Nachmittag noch Kirk Hammett engagiert. Der gehört heute noch zur Band und hat das legendäre Riff von „Enter Sandman“ geschrieben. Kill ‘Em All besticht durch die Fusion von klassischen Heavy-Metal-Riffs, wie sie Iron Maiden und Black Sabbath vorgemacht haben, mit den halsbrecherischen Tempi von  Hardcore und Punk, alles angefeuert vom Adrenalin junger, wütender Kerle, die sich kein Stück um musikalische Gepflogenheiten oder die Glam-geprägten Rocksounds der Zeit kümmern. Schon auf dem Debüt verblüffen Metallica mit einer Virtuosität, die man den Jungspunden nicht zugetraut hätte, seien es die brutal genauen Riffs von Hetfield oder die flitzefingerigen Soli von Hammett. Headbanger weltweit sind begeistert, eine neue Spielart des Heavy Metal bricht sich mit Macht Bahn, Bands wie Slayer, Anthrax und Exodus folgen. Die zehn Stücke von Kill ‘Em All – darunter Hit The Lights, The Four Horsemen und der Live-Klassiker Seek & Destroy – klingen so rough wie vor 33 Jahren.


 

Schon am 27. Juli 1984 folgt Ride The Lightning und zeigt die rasante Entwicklung des Quartetts, das den wilden Adrenalinbolzen ihrer Musik um Dynamik und epische Harmonien erweitert. Das verdankt die Band vor allem Burton, der klassischen Musikunterricht genossen hatte und gerne „Bach ist Gott!“ proklamierte. Die Songs werden komplexer und vielschichtiger, selbst wenn Metallica immer noch alles plattwalzen, was sich ihnen in den Weg stellt. Neben rasanten Brechern wie Fight Fire With Fire und dem Gassenhauer Creeping Death bieten sie mit Fade To Black sogar eine dramatische Powerballade samt Akustikgitarren sowie das ambitionierte Instrumental The Call Of Ktulu. Die Musiker verbinden auf Ride The Lightning Durchschlagskraft und Raffinesse in einer Form, die es bis dahin noch nicht gegeben hatte. Deshalb liegt definitiv etwas in der Luft, als das Album erscheint und es in den USA sogar auf Platz 100 der Charts schafft – ohne Radio und ohne MTV, weil die Musiker sich weigern, Videos zu drehen.


 Schau dir hier Ride The Lightning als Live-Mitschnitt von 1985 an:


Nach diesen Anfängen sollten die vier Langhaarigen im Laufe ihrer Karriere zu einer der größten Bands der Welt werden. Es folgten Sternstunden des Genres mit Master Of Puppets (1986), der tragische Unfalltod von Cliff Burton im gleichen Jahr, millionenfacher Mainstream-Erfolg mit Metallica (1991), experimentelle Phasen, kontroverse Experimente, eine Kollaboration mit Lou Reed und Superlative am laufenden Band. Doch der Grundstein liegt hier, bei Kill ‘Em All und Ride The Lightning, die über 30 Jahre nach ihrer Entstehung nichts von ihrer mitreißenden Faszination und Durchschlagskraft verloren haben. Wie stand schon auf dem Debüt zu lesen: Bang that head that doesn‘t bang!


Das könnte dich auch interessieren:

 Metallica – the Puppet Masters

Fünf Wahrheiten über Metallica

 

Platten

Japan: „Exorcising Ghosts“ erscheint als 2LP-Set

Published on

Japan
Foto: Michael Putland/Getty Images

Japan-Fans aufgepasst (wir meinen die Band, nicht das Land): Die Compilation Exorcising Ghosts aus dem Jahr 1984 erscheint am 7. Oktober 2022 als Vinyl-Reissue auf 2 LPs.

Zwei Jahre, nachdem sich die britische Post-Punkband Japan aufgelöst hatte, entstand unter den strengen Augen und mit der Mitarbeit von Bandchef David Sylvian die Compilation Exorcising Ghosts.

Hier Könnt ihr euch Exorcising Ghosts anhören:

Exciting Ghosts: Ein Überblick über die Karriere der Band

Diese sollte nicht nur einen Überblick über die Hits geben, sondern die Bandgeschichte auch mit der einen oder anderen Rarität umzeichnen. Zu diesen raren Stücken gehörten unter anderem  A Foreign Place und Life Without Buildings sowie Remixes und Instrumentals. Natürlich durften auch Hits wie Visions of China, Ghosts, Nightporter und Quiet Life und reguläre Studioaufnahmen nicht fehlen. Der Großteil der Stücke widmet sich der Zeit von Japan auf Virgin, auch Stücke der Ära von Hansa Records sind vertreten.

Details zur Neuauflage

Die Neuauflage von Exorcising Ghosts kommt als Doppel-LP im Gatefold Sleeve daher. Damit das Album in vollen Klang erstrahlt, masterte Miles Showell von den Originalbändern im Halfspeed-Masteringverfahren in den legendären Londoner Abbey Road Studios. Um das zu belegen, liegt ein Half-Speed-Master-Zertifikat dem Album bei. Auch ein Obi-Strip (Plattensammler mit Asien-Platten kennen sie nur zu gut) liegt bei.

Die Neuauflage von Exorcising Ghosts erscheint am 7.10.2022 und kann hier vorbestellt werden:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Japan - Exorcising Ghost
Japan
Exorcising Ghosts
2LP

HIER BESTELLEN


 Tracklist:

Side A

  1. Methods of Dance
  2. Swing
  3. Gentlemen Take Polaroids
  4. Quiet Life

Side B

  1. A Foreign Place
  2. Nightporter
  3. My New Career
  4. The Other Side of Life

Side C

  1. Visions of China
  2. Taking Islands in Africa
  3. Ghosts
  4. Songs of Pioneers

Side D

  1. Voices Raised in Welcome, Hands Held in Prayer
  2. Life Without Buildings
  3. Talking Drum
  4. The Art of Parties

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Continue Reading

Platten

50 Jahre „Deuce“: Rory Gallaghers Klassiker wird aufwändig neu aufgelegt!

Published on

Rory Gallagher
Titelfoto: Universal Music

Im November 1971 überrascht und begeistert Rory Gallagher mit dem rohen, ungeschliffenen Meisterwerk Deuce. Zum 50. Geburtstag bekommt der Klassiker zahlreiche Neuauflagen beschert. Sie erscheinen am 30. September 2022 und sind ab sofort bei uns im Shop vorbestellbar.

Hier könnt ihr euch Deuce von Rory Gallagher anhören:

Es ist eine Zeitenwende: Als Rory Gallagher im November 1971 sein zweites Soloalbum Deuce veröffentlicht, hat sich die Welt noch nicht mal an seinem selbstbetitelten Debüt sattgehört. Das war erst sechs Monate zuvor erschienen – und zeigte dennoch einen vollkommen anderen Rory Gallagher. Ein halbes Jahr später ist er endlich da angekommen, was er nach dem Ende von Taste verkündet hatte: Ein Album wie ein Konzert, unmittelbar nach seinen Konzerten aufgenommen und kaum produziert.

50 Jahre später rangiert Deuce noch immer unter den großen Klassikern der Musikgeschichte – und erscheint zum runden Geburtstag in zahlreichen Jubiläumskonfigurationen. Hier bei uns im Shop kann man die neuen Editionen bereits vorbestellen:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Rory Gallagher - Deuce (50th Anniversary Edition)
Rory Gallagher
Deuce (50th Anniversary Edition)
3LP, 2CD, 4CD Deluxe Set

HIER BESTELLEN


28 unveröffentlichte Takes

Die Deluxe Edition der Neuauflage fördert auf vier CDs Schätze zutage, die tief in den Archiven verborgen waren: 28 bislang unveröffentlichte Takes, ein BBC-Radiokonzert von 1972 und sieben Session-Tracks von Radio Bremen, dazu Deuce mit einem komplett neuen Mix. Dazu kommt ein 64-seitiges Buch mit einem Vorwort von Johnny Marr (The Smiths), der über das Album sagt: „Eines Tages spielte ich Deuce mal an der Gitarre mit – für mich als Gitarristen war das ein absoluter Wendepunkt.“

Neben der Deluxe-Fassung erscheint Deuce als Doppel-CD, limitierte Triple-Vinyl, limitierte Coloured Vinyl und als digitaler Download. Somit kann wirklich jeder den runden Geburtstag dieser musikalischen Sternstunde zelebrieren.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Continue Reading

Platten

Vier neue Songs: Ringo Starr kündigt EP für September an

Published on

Ringo Starr
Foto: VALERIE MACON/AFP via Getty Images

Ringo Starr ist ungebrochen kreativ. Jetzt hat der Beatle seine EP3 für September angekündigt. Die Vorbestellungen starten jetzt – unter anderem gibt es auch eine Edition auf Tape!

von Björn Springorum

Erst Change The World, dann Zoom In, jetzt EP3: Ringo Starr ist mal wieder auf einem kreativen Hoch. Am 16. September 2022 erscheint die EP digital und auf CD, am 18. November 2022 folgen die Konfigurationen auf Vinyl und – Achtung – durchscheinendem Tape. Hier geht es direkt zu den Vorbestellungen:


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Ringo Starr - EP3
Ringo Starr
EP3
10″, CD, Excl. Cassette

HIER BESTELLEN


Aufgenommen wurden die Songs natürlich wieder in seinem Rocabella West Studio, auch die Liste seiner musikalische Gäste kennt man so langsam vom Beatles-Schlagzeuger: Steve Lukather, Linda Perry, Dave Koz, José Antonio Rodriguez und Bruce Sugar. „Ich bin in meinem Studio so oft ich kann“, sagt er zu den vier neuen Songs. „Das habe ich immer schon getan und das werde ich auch weiterhin tun.“

Arbeit mit guten Freunden

Auf EP3 finden sich die vier neuen Songs World Go Round, Everyone And Everything, Let’s Be Friends und Free Your Soul – verwöhnt von seinem unnachahmlichen Gesang, seinen positiven Texten und seinem munteren Changieren zwischen Pop, Country, Reggae und Rock’n’Roll. World Go Round ist ein Uptempo-Rocker, geschrieben von den Toto-Genies Steve Lukather und Joseph Williams; Everyone And Everything stammt aus der Feder von Linda Perry und wurde auch von Perry und Ringo Starr gemeinsam eingespielt. Let’s Be Friends ist von Starrs Tontechniker Bruce Sugar, für das rhythmische Free Your Soul zeichnet Sugar gemeinsam mit Starr verantwortlich. Arbeit mit gutem Freunden eben.

Alles shiny, happy people also, wie immer bei Ringo Starr, dem Hippie aus Überzeugung. Einfach eine riesige Freude, dem frisch 82 gewordenen Star(r) bei der Arbeit zuzuhören.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

Sensation: Verschollener Song von George Harrison und Ringo Starr entdeckt!

Continue Reading

Latest Music News

Top Stories

Don't Miss

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]