Join us

Platten

„McCartney III Imagined“: Paul McCartney lässt sich von Josh Homme, Phoebe Bridgers und anderen covern

Published on

Paul McCartney
Foto: Mary McCartney

Einmal Visionär, immer Visionär: Paul McCartney gibt sein aktuelles Soloalbum in die Hände einiger der namhaftesten Künstler*innen unserer Tage.

von Björn Springorum

Es war ja nun alles andere als ein mildes Alterswerk: Mit McCartney III bewies der Beatle an einem denkbar späten Punkt in seiner Karriere, dass mit ihm noch mehr als zu rechnen ist. „Wichtig und unerschrocken“, sagte der Rolling Stone, „positiv, robust, zukunftsoffen“ der New Yorker – quasi auch eine Charakterstudie von Macca an sich. Der ist mit 78 Jahren immer noch nicht müde und brandheiß daran interessiert, wie sein Opus von anderen, deutlich jüngeren Künstler*innen goutiert wird.


Jetzt in unserem Shop erhältlich:

Paul McCartney - McCartney III Imagined
Paul McCartney
McCartney III Imagined
Ltd. Splatter 2LP, CD, 2LP

HIER BESTELLEN


Imagine…

Die Antwort, die bekommen wir am 16. April 2021: Die Cover-Platte McCartney III Imagined holt das Wirken des ewig neugierigen Künstlers auf wirklich überraschende Weise in die Gegenwart. Persönlich kuratiert von Paul, beeindruckt das Album mit einer hochkarätigen Gästeliste von Freunden, Fans und neuen Bekanntschaften, die jeweils ihren ganz individuellen Lieblingsmoment von McCartney III in ihrem eigenen, unverwechselbaren Stil covern und/oder neu interpretieren. Dabei entsteht natürlich eine Achterbahnfahrt, ein Kaleidoskop, eine völlig neue Sicht auf sein aktuelles Soloalbum.

Ein erster Eindruck in diese neue Interpretation ist bereits erschienen: Der US-amerikanische Songwriter Dominic Fike führt The Kiss of Venus von einer zarten Akustikballade hinein in eine retro-futuristische, kraftvolle R&B-Welt. Wie das klingt, kann man direkt hier hören:

Dieses Beispiel zeigt schon: McCartney kann auch anders. Und will anders. Klare Sache, dass da jede*r mitsingen will. Damon Albarn, Beck, Blood Orange, Phoebe Bridgers, Josh Homme, Khruangbin, 3D RDN von Massive Attack, St. Vincent und viele andere folgten der Einladung von Macca, ihre ganz eigenen Interpretationen zu einem erstaunlich griffigen Spätwerk eines der größten Künstler aller Zeiten abzuliefern. Und sind damit in mehr als guter Gesellschaft: Längst ist es Trend, Maccas Songs zu covern. Billie Eilish, Harry Styles, Dave Grohl, Coldplay, The Cure, U2, Guns N’ Roses, Marvin Gaye, Joe Cocker, Stevie Wonder, Frank Sinatra, Elvis Presley, Ray Charles und wer sonst noch waren davor schon dran. Jetzt kommt die Wachablösung.

Du willst nichts mehr in der Rockwelt verpassen? Melde dich hier für unseren Newsletter an und werde regelmäßig von uns über die wichtigsten Neuigkeiten, die spannendsten Geschichten sowie die besten Veröffentlichungen und Aktionen informiert!

10 Songs, die jeder Paul McCartney-Fan kennen muss

Latest Music News

Don't Miss