Join us

Platten

PJ Harvey: Debütalbum „Dry“ und Demos als Vinyl-Reissue, gesamter Backkatalog folgt

Published on

PJ Harvey
Foto: Maria Mochnacz

Über die nächsten zwölf Monate erscheint der gesamte Backkatalog von PJ Harvey als Vinyl-Reissue. Den Anfang macht ihr Debüt Dry – und ein eigener Release mit den Demos zum Debütalbum.

von Markus Brandstetter

Hört hier PJ Harveys Debütalbum Dry:

Seit Polly Jean Harvey mit ihrem Debütalbum Dry 1992 auf der internationalen Bildfläche auftauchte, etablierte sie sich als eine der interessantesten und vielschichtigsten Songwriterinnen der Alternative-Szene. Das feiert UMC/Island Records mit einer ganzen Reihe an Reissues: Der gesamte Backkatalog der Künstlerin wird auf Vinyl wiederveröffentlicht. Dazu zählen neben ihren Solo-Werken auch die Alben mit John Parish.


Jetzt in unserem Store erhältlich:

PJ Harvey - Dry - Demos
PJ Harvey
Dry – Demos
LP

HIER BESTELLEN


Debütalbum Dry sowie Demos am 24. Juli 2020

1992 erschien PJ Harveys Debütwerk Dry. Damals steckte hinter dem Namen allerdings noch ein Trio. Mit ihrem ersten Langspieler machte Harvey die internationale Musikszene auf sich aufmerksam, die Kritiken waren überschwänglich: „Polly baggert diese Klänge aus der Grube ihrer sezierten Seele und zieht sie mit geballten Fäusten aus ihrem Mund“, lobte der NME Harveys Debütwerk damals. Entertainment Weekly nannte es  „ein kompromissloses Werk von berauschender, kauterisierender Schönheit“ – und auch Pitchfork zeigte sich begeistert: „Polly Jean Harvey paarte Patti Smiths Glühen mit Bessie Smiths Lüsternheit, übertraf alle in der britischen Indie-Szene und wurde sofort zum Star. Die Reissue von diesem gefeiertem Debütalbum erscheint am 24. Juli 2020.

Dry – Demos

Am selben Tag erscheint auch ein eigener Longplayer mit den Demoversionen von Dry — und zwar auf schwarzem 180-Gramm-Vinyl. Im Package enthalten sind neben drei bislang unveröffentlichten Fotografien auch eine Download-Karte mit der digitalen Version des Albums. Neben der Vinyl-Version sind die Demos auch auf CD oder als digitaler Download erhältlich.

Tracklisting:

  1. Oh my Lover (Demo)
  2. O Stella (Demo)
  3. Dress (Demo)
  4. Victory (Demo)
  5. Happy & Bleeding (Demo)
  6. Sheela-Na-Gig (Demo)
  7. Hair (Demo)
  8. Joe (Demo)
  9. Plants & Rags (Demo)
  10. Fountain (Demo)
  11. Water (Demo)

Weitere Releases

Auf Dry sowie Dry – Demos folgen in den kommenden zwölf Monate die weiteren Werke der Künstlerin:

Rid Of Me (1993)
To Bring You My Love (1995)
Is This Desire? (1998)
Stories From The City, Stories From The Sea (2000)
Uh Huh Her (2004)
White Chalk (2007)
Let England Shake (2011)
The Hope Six Demolition Project (2016)

Mit John Parish:

Dance Hall At Louse Point (1996)
A Woman A Man Walked By (2009)

Das Duett: 10 schlagkräftige Argumente für die Sonderform des Pop-Hits

Latest Music News

Don't Miss